21.07.08 14:50 Uhr
 399
 

Lanxess Werkleiter in Südafrika getötet

Der 53-jährige Standortleiter des Chemiekonzerns Lanxess und seine Frau wurden in ihrem Privathaus in Südafrika getötet.

Der 53-Jährige wohnt seit 18 Jahren in Südafrika, das Ehepaar hinterlässt drei Kinder.

Die Behörden haben gemeinsam mit der Sicherheitsabteilung des Konzerns die Ermittlungen aufgenommen.


WebReporter: mave2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Südafrika
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 13:59 Uhr von mave2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Südafrika wird immer unsicherer! Wie sicher werden die kommenden Fußballweltmeisterschaften durchzuführen sein?
Kommentar ansehen
21.07.2008 15:38 Uhr von 102033
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Deutsche Geldsäcke sind in armen Ländern nicht: besonders beliebt.

Das sollte denen bekannt gewesen sein.
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:37 Uhr von Gloi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht für Südafrika: Die hohe Kriminalitätsrate in Südafrika schreckt sicher sowohl Investoren als auch Touristen ab. Ich hoffe mal für dieses Land, das ja auch so etwas wie ein Leuchtturm für die Entwicklung Afrikas darstellt, dass die WM-2010 ein positives Bild von Südafrika vermittelt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?