21.07.08 11:17 Uhr
 174
 

Neuauflage der Großen Koalition unwahrscheinlich

Bundeskanzlerin Merkel stellt für die Bundestagswahl keine Neuauflage der Großen Koalition in Aussicht, statt dessen werde eine Koalition mit der FDP angestrebt.

SPD Chef Beck teilte seinerseits mit, er sei, was Koalitionen angeht, flexibel, eine Regierung unter Beteiligung der Linken schloss er allerdings aus.

Die Koalition zwischen Union und SPD bröckelt schon lange. Gegenwärtig gleiche das Klima in der Großen Koalition laut Aussage von Beck dem zwischen Hund und Katze.


WebReporter: T.Castor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Koalition, Neuauflage
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 11:41 Uhr von SK_BerSerKer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
besser is das: ich glaube zwar nich das die nexte koalition besser wird, aber die hier war schon nicht dolle....
Kommentar ansehen
21.07.2008 11:54 Uhr von Thingol
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Linke: Die Linke ist die entscheidenende Partei in den nächsten Bundestagswahlen. Eine Koalistion Union/FDP wird es nicht geben, weil sie keine ausreichende Mehrheit haben werden. Jamaika oder die Ampel ist auch unwahrscheinlich, weil weder FDP noch Grüne sich gerne von den jeweils zwei anderen Koalitionspartnern vereinnahmen lassen wollen. Weil Rot/Grün natürlich auch zuwenige Stimmen haben wird, sollte sich die SPD mal endlich von ihrem Nein zur Linkspartei verabschieden. Eine Rot/Rot/Grüne-Regierung ist weiß Gott auch nicht das Gelbe vom Ei, aber was haben wir dann denn sonst für eine Alternative? Sonst werden wir die nächsten Bundestagswahlen nur noch Große Koaltion gebekommen und das ist schließlich das Schlimmste, was es nur geben kann.
Kommentar ansehen
21.07.2008 12:11 Uhr von Adler444
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die CDU: hat wohl vergessen, das die SPD zusammen mit den LInken und den Grünen schon jetzt eine Regierung bilden könnten.Warum soll sich die SPD immer den schwarzen unterwerfen?Ohne die Kanzler die die SPD gestelle haben, hätten wir nicht das ansehen in der Welt wie wir es jetzt geniessen dürfen.Nennt mir mal Einen Kanzler der CDU der so geachtet ist wie Helmut Schmitt, den kann Frau Merkel nicht das Wasser reichen.
Sicher wird die FDP sich mehr dem Diktat der CDU beugen,denn sie will doch um jeden Preis ans Ruder,kann sich einer Westerwelle als Aussenminister vorstellen?ich nicht.
Kommentar ansehen
21.07.2008 12:15 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt schon der SPD? Allerdings wäre eine Rot/Rot/Grüne Koalition nicht nur für die SPD schlecht.
Die SPD würde am rechten Flügel massiv Stammwähler verlieren und am Linken Flügel wird es nicht wenige geben die gleich zum Original wechseln. Die Linke wird in einer Regierungskoalition Kompromisse eingehen müssen wie in Berlin und das würde auch den Linken eher Schaden als nutzen.

Ich bin für eine Gelb/Grüne Koalition unter Duldung der Piratenpartei :-)
Kommentar ansehen
21.07.2008 12:39 Uhr von der_koelner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, gut ist keine einzige Partei.

Sonst müsste es erst gar keine Koalition irgendwelcher Lager geben. Wenn man schon lange Zeit vor der nächsten Wahl mögliche Partner benennt, ist das nur ein Zeichen der Unsicherheit, dass man eben für eine Regierung auf andere Parteien angewiesen ist.

Diese kleinen möglichen Koalitionspartner sollen doch einfach mal ansprüche stellen. DIe großen sind eben auf sie angewiesen, das sollen sie ruhig mal ausnutzen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 15:58 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Szenario: Die aktuellen Umfragewerte von tagesschau.de:

CDU/CSU: 36%
SPD: 25%
FDP: 12%
Linke: 13%
Grüne: 11%

Was soll hier anderes als eine Große Koalition gehen? Wer soll regieren?
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:11 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine wieder gewählte: große koalition wäre das todesurteil für detuschland. eine große koalition bedeutet immer stillstand...die können sich im moment in berlin doch kaum über die farbe von scheiße einigen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?