21.07.08 10:20 Uhr
 280
 

Sammelklage gegen Schweizer Großbank UBS

Die durch die Finanzkrise ins Straucheln geratene Schweizer Großbank UBS sieht sich in den USA mit einer Sammelklage konfrontiert. Der Vorwurf: Die Schweizer hätten viel zu spät über drohende Wertberichtigungen auf Hypothekenkredite und Wertpapiere informiert.

Anleger die im Zeitraum vom 13.02.2006 - bis 03.07.2008 UBS-Aktien erworben haben, können nach Ansicht einer amerikanischen Anwältin mit einer Entschädigung rechnen, wenn die Klage Erfolg hat.

Neben fünf amerikanischen Anwaltskanzleien haben auch deutsche Fondsgesellschaften in New York gegen die Bank Klage eingereicht.


WebReporter: Nachtelfirokese
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz
Quelle: news.onvista.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 10:13 Uhr von Nachtelfirokese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sammelklagen in den USA helfen wirklich nur Großaktionären, in der Regel kommen Entschädigungszahlungen von ca. 50 US-Cent zustande, nach Abzug der Anwaltsprovisionen rechnet sich der Aufwand für Deutsche Anleger selten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?