21.07.08 08:39 Uhr
 62
 

Keine Beschädigungen an den 60 überprüften ICE-Zügen

Nachdem die Ultraschalluntersuchungen der Radsatzwellen an 60 ICE-Zügen abgeschlossen sind, gibt die Bahn bekannt, dass keine Materialfehler vorhanden sind.

Laut der Experten ist die Beschädigung des entgleisten ICE am Kölner Hauptbahnhof auf äußere Einwirkungen zurückzuführen.

Da die Wellen beim anfahren des Zuges der größten Belastung ausgesetzt sind, wird davon ausgegangen, dass während dieses Prozesses die Welle gebrochen und der Zug entgleist ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: worlpeace
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ICE, Beschädigung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 21:46 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja mal eine gute: NAchricht,.. freut mich,.. wenn ich morgen wieder am bahnhof vorbei fahren werde, ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?