20.07.08 16:39 Uhr
 6.156
 

Italien: Vater schlägt seiner Tochter beinahe den Kopf ein

Ein französischer Tourist riss in Rom seine vier Jahre alte Tochter an ihren Haaren und schmetterte ihren Kopf wiederholt auf die Erde. Bei dem 37-Jährigen, der offenbar psychisch gestört ist, fand die Polizei Psychopharmaka.

Allerdings sind den ersten Ermittlungen zufolge weder Alkohol noch Drogen die Ursache der Tat.

"Das Kind weinte sehr, nach dem Aufschlagen auf dem Marmor war es ruhig", teilte eine Polizistin mit. Das Kind befindet sich nach der Attacke des Vaters im Koma. Der Vorfall ereignete sich am römischen Gefallenen-Denkmal.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Vater, Tochter, Kopf
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter
Berlin: Anwältin hatte Sex mit Häftlingen und schmuggelte Drogen in Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 17:10 Uhr von Patrick2k3
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Was ist das nur für ein Vater? Selbst Tiere beschützen und sorgen sich um ihre nachkommen!
Ich kann so etwas in keinster weise nachvollziehen und der Kerl gehört für mich für immer hinter Gitter!

Aber ich sehe es jetzt schon kommen! Vater ist Psychisch krank und ist so nicht voll strafrechtlich zu belangen. Er kommt in eine Psychiatrie und nach 5 Jahren ist er „geheilt“!
Jedenfalls würde es in Deutschland so ablaufen. Ich kann nur hoffen das die Italienische Gesetze mit anderen Augen sehen als deutsche Gerichte.
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:30 Uhr von Weltenwandler
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
wiederholt? und wieso hat da keiner engegriffen?
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:39 Uhr von sonikku
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
@weltenwandler: "und wieso hat da keiner engegriffen?"

Vermutlich, weil die Aufschläge innerhalb von Sekunden passiert sind, und nicht mit jeweils einer Minute Abstand. Und bis man da als Außenstehender realisiert, was da passiert, dass der Mann damit nicht aufhört, und man anschließend an den Mann rankommt und ihn wenn überhaupt irgendwie stoppen kann...das kann zwar auch in Sekunden gehen, aber das war dann wohl schon zu spät.
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:21 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfheart: Dir geht es aber noch gut..oder?
Wie kann man als normaler Mensch so etwas "nice" finden.
ich find sowas einfach nur abartig...sei es die Tat und besonders deinen Post....*kopfschüttel* über soviel Abartigkeit
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:46 Uhr von 102033
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Das Psychophamaka hat seine Wirkung verfehlt. Hauptsache die Ärzte haben etwas verschrieben
Kommentar ansehen
20.07.2008 19:19 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: glaub mir, die werden so schnell nicht verschrieben. Nehme selbst welches, und als ich die Nebenwirkungen las, wurd mir zuerst schon ganz anders. Aber glaub mir mal, es gibt Fälle, da sind solche Mittel für den Betroffenen ein kleines Wunder. Was genau hier das Problem war, wer weiß. Weiß einer, warum er die Pillen nahm? Ob es an den Pillen lag? Oder ob er sie vergessen hat? Oder oder oder?
Paranoides Ärzte-Kloppen bringt hier wenig und ist, im Allgemeinen, lächerlich. Glaub man, es ist in der Menschheitsgeschichte gar nicht lange her, da haben die Leute wie Du geredet, wenn es um die Pille, Aspirin oder Operationen geredet.
Kommentar ansehen
20.07.2008 19:43 Uhr von Midas_W.
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@wolf: Hast Du was geraucht als Du diesen Kommentar geschrieben hast? Das ist ja abscheulich was du da von dir gibst!
Kommentar ansehen
20.07.2008 22:32 Uhr von DirkKa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber mich schüttelts gerade... aber heftig.

Wie kann man so mit einem KIND umgehen ???

Und das I-Tüpfelchen obendrauf sind ja wohl die Kommentare von "wolfheart"..... Wie krank ist der denn ??? Scheinbar hat man bei ihm in seiner Kindheit dasselbe gemacht.
Kommentar ansehen
20.07.2008 22:55 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn das französische Recht: nicht. Aber das da bei einem psychisch gestörten Vater das Kind noch in Obhut ist und ausgeführt werden darf? Der geört doch in eine geschlossen Abteilung.
Traurig, sehr traurig.
Kommentar ansehen
21.07.2008 13:48 Uhr von dilannn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Doc_Finkelstein: Du behauptest Psychopharm. werden nicht so schnell verschrieben?? Also tut mir leid, aber anscheinend weißt du da nicht so gut Bescheid. Ich musste auch schon zu einem Psychologen, und dieser hat mir direkt nach 30min (!) Gespräch schon Medikamente aufgeschrieben. Und ich habe nicht mal wirklich "krasse" Probleme.
Kommentar ansehen
21.07.2008 17:53 Uhr von Narena
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein psychisch gestörter Mensch: seine Pillen nimmt und es ihm damit gut geht darf er ein normales Leben führen.

Ich will jetzt niemanden angreifen oder verallgemeinern, ich halte es jedoch für nötig, das diese Personengruppe, gerade wenn Kinder im Spiel sind, regelmäßig kontrolliert werden sollten!!

Ich habe schon in meinem näheren Umfeld mitbekommen, das eine Frau, die seit Jahren in Behandlung ist und auch schon mehrfach in Anstalten war nach den Geburten ihrer Kinder erstmal wieder hingebogen werden musste.
Die hat dann nackt in einem Restaurant randaliert und musste von Einsatzkräften überwältigt und eingeliefert werden.
Vor den Augen ihres damals 3-4 Jährigen Sohnes...

Ich mache mir Sorgen, das die doch auch wieder austickt.
Und dann vielleicht doch auf die Kinder losgeht.
Von anderer Seite höre ich dann : Die ist wieder ganz normal!

Nein, die ist nicht normal verdammt!!!

Die nimmt Medikamente, die unterdrücken!!
Und wenn die Dosis dann nicht mehr reicht??
Oder wenn Sie dann ihre Pillen doch mal wieder nicht nimmt???

Ich mache mir sorgen und habe angst um die Kinder!!
Was nach solch einer Meldung wohl nicht ganz unberechtigt sein dürfte!!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?