20.07.08 16:10 Uhr
 252
 

Formel 1: Lewis Hamilton gewinnt Großen Preis von Deutschland

Der Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Deutschland am Hockenheimring gewonnen. Dies war der erste Sieg seit zehn Jahren auf dieser Strecke für McLaren-Mercedes.

Nelson Piquet jr. im Renault und Felipe Massa im Ferrari belegten die Plätze zwei und drei. Nick Heidfeld im BMW wurde Vierter und fuhr knapp am Podium vorbei.

Sebastian Vettel fuhr als zweiter Deutscher auf Platz acht und somit in die Punkte. Einige Fahrer wie z.B. Timo Glock schieden nach Unfall aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gruenbaerchen
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Formel 1, Preis, Formel, Lewis Hamilton
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 16:03 Uhr von gruenbaerchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herzlichen Glückwunsch an Lewis Hamilton, Nelson Piquet jr und Felipe Massa für ihre Podiumsplätze. Aber auch Glückwunsch an Nick Heidfeld für diesen knappen vierten Platz.
Kommentar ansehen
20.07.2008 16:16 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute leistung der deutschen fahrer, aber die entscheidung wer weltmeister wird.....wird langsam spannend
Kommentar ansehen
20.07.2008 16:31 Uhr von buzzy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sensationell auch die Leistung von Piquet. Wie der Junge vom 17. bis auch den 2. Platz gefahren ist und das auch noch in einem Wagen, der sonst im Mittelfeld fährt. Hut ab.
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:10 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@buzzy: Nunja, "normal" war das aber nicht, das lag halt an der Safety Car Phase, ohne die wäre der Junge nie so weit nach vorne gekommen.
Soll nicht heißen, dass ers nicht verdient hat, immerhin hat er das auch nach Hause gefahren, aber es war halt kein normaler Rennausgang ;)
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:34 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@emre: Ja klar hatte jeder die SC Phase, nur im Zusammenhang mit der Strategie passt es entweder oder es passt nicht. Bei vielen hats nicht gepasst, dem Piquet hätte nichts besseres passieren können.
Kommentar ansehen
20.07.2008 19:34 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder außerirdisch: Hamilton ist mal wieder gefahren wie ein Irrer. Der hat sich in eine Form gefahren, wer soll ihn im Moment denn bitte stoppen? Wenn der so weitermacht wird die zweite Saisonhälfte verdammt langweilig.

Was ist da passiert? McLaren ist seit den Silverstone-Tests nach dem GP von Frankreich überlegen - aber nur in Form von Lewis Hamilton. am Anfang des Jahres hatte er noch mit Heikki Kovalainen zu kämpfen, doch der kommt einfach nicht mehr mit. Woran liegt das?

a) McLaren hat das Auto so weiterentwickelt, dass es mehr zum Fahrstil von Lewis Hamilton passt
b) Der McLaren an sich ist von der Performance her immernoch wie zu Saisonbeginn, doch Hamilton hat es erst jetzt geschafft, ein Setup zu erarbeiten, das voll zu ihm passt
c) Heikki Kovalainen hat noch immer pschisch mit seinem Unfall aus Spanien zu kämpfen.

Da ich letzteres mal ausschließen würde bleibt nun die Frage, ob der hamilton wirklich besser ist als Kovalainen, oder ob sich McLaren voll auf ihn konzentriert. Der Kovalainen hat ziemlich viel Pech gehabt am Anfang der Saison, wodurch er keine Chancen mehr auf die WM hat. Zwar stand er in Silverstone auf Pole, doch die hat er sich mit einem Trocken-Setup gekauft, während alle anderen ans Rennen gedacht haben. Also ich vermute mal der McLaren wird in Richtung Hamilton entwickelt.

Ferrari muss sich jetzt schnellstens was einfallen lassen. Nie hatten die Roten dieses Wochenende den Speed, um Lewis Hamilton gefährlich zu werden. Dazu wieder eine schwer nachvollziehbare teamentscheidung, den Raikkonen mit Massa zum Boxenstopp zu holen. Das Beispiel Heidfeld zeigt, dass da einiges mehr möglich gewesen wäre. Nur durch seine fahrerische Klasse und den überlegenden Ferrari-Topspeed kam er überhaupt noch in die Punkte. Was war am Ende mit Felipe Massa los? Der konnte nichtmal die Pace von Nelson Piquet jr. halten. Also irgendwas lief da verdammt schief. Und ein Michael Schumacher hätte den Hamilton wohl wenigstens noch ein paar Runden Schach gehalten.

Eine Wahnsinns-Darbietung bot Sebastian Vettel. Wie der den Alonso hinter sich hielt war ja der Hammer. Für letzteren ist die ganze Sache mal völlig in die Hose gegangen. Vettel hat die Safety-Car-Phase um zwei Plätze gebracht, nämlich jene, die Piquet und Heidfeld holten.

Die beiden hatten natürlich wahnsinnig Glück bzw. einen cleveren Kommandostand. Den Piquet reinzuholen, noch bevor das Safety-Car kam war natürlich der Stein der Weisen. So konnte er seinen Stopp vor allen anderen machen und war dementsprechend dann ganz vorne anzutreffen, während die anderen in die Box kamen. Man sollte diese Safety-Car-Regel wieder rückgängig machen.

Hoffen wir, dass Timo Glock nicht allzu viel passiert ist. So ein Rückwärts-Crash ist natürlich immer übel (man denke an Ralf Schumacher in Indianapolis).

Das nächste rennen in Ungarn sieht wieder McLaren als Favoriten. In den engen Kurven war er der Konkurrenz einfach überlegen. Ferrari wird dort seine Aerodynamik nicht ausspielen können. Oder sie finden in den zwei Wochen plötzlich eine Wunderaufhängung, die so viel mechanischen Grip erzeugt, dass man wieder mit McLaren auf winkligen Kursen mithalten kann.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?