20.07.08 14:31 Uhr
 1.959
 

"Aktenzeichen xy"-Schauspieler wird mit Vergewaltiger verwechselt

Wenn Schauspieler mit den Figuren ihrer dargestellten Rollen verwechselt werden, ist das meistens nur peinlich. Im Falle von Martin Pfisterer wurde es aber richtig unangenehm.

Der 52-Jährige spielte in einer Folge von "Aktenzeichen xy" einen Vergewaltiger. Seit diesem Auftritt wird er immer wieder für den Täter gehalten.

Passanten, Nachbarn und sogar Schaffner würden ihn ansprechen. Aus diesem Grund möchte Pfisterer in Zukunft nicht mehr als "Täter" für die Fernsehsendung arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: titusjonas
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Wechsel, Schau, Vergewaltiger, Akte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
"Forbes"-Liste: Mark Wahlberg ist der bestbezahlteste Schauspieler
Martin Scorsese plant Film über "Batman"-Bösewicht Joker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 15:12 Uhr von Afkpu
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
stimmt eigentlich was mein vorposter sagt...

aber es scheint immer mehr menschen schwer zu fallen fiktion von realität fernzuhalten.. ich mein was denken die denn? das zdf zufällig an originalaufnahmen des tathergangs gekommen ist?^^

naja vllt denken diejenigen auch erstmal garnichts
Kommentar ansehen
20.07.2008 15:59 Uhr von FAC223
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, es ist traurig, dass manche Leute das nicht erkennen und verblöden.

Zum 1. April hat eine amerikanische Zeitung (Name fällt mir gerade nicht ein), dass es in diesem Jahr nicht soviele Spaghettis geben würde, da es sehr trocken wäre und die Spaghett-Bäume nicht so gut wachsen. Daraufhin haben Leute angerufen und gefragt wo man Spaghetti-Samen für die Bäume herbekommt.
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:13 Uhr von kathrinchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja, da könnte ich helfen^^
http://www.blauetikett.de/...
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:18 Uhr von pana90
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: Ich finde es wirklich erschreckend, wenn der Mann der dort als Schauspieler gearbeitet, und diese Szenen nachgestellt hatte. Nun als mutmaßlicher Vergewaltiger angesehen wird, Ich meine es steht doch auch immer Dabei, Das es eine nachgestellte Szene ist!

Ich verstehe manche Menschen einfach nicht, der Mann tut mir echt Leid. Und es ist wirklich traurig das manche Leute nicht von einer fiktion und der realität unterscheiden kann!
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:37 Uhr von HarryL2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
das problem ist: Das Problem ist das die keinen Helikopter mit Rettungsseilwinde haben.
Und der Heli den sie haben dort nicht landen kann.
Kommentar ansehen
20.07.2008 18:58 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ HarryL2: Falscher thread.

Zum Thema: Mich erstaunt es keineswegs, dass soviele Leute Realität und Fiktion verwechseln.

Immerhin sind ja auch noch jeweils 30% der Bevölkerung in einer Amtskirche organisiert...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?