20.07.08 12:29 Uhr
 5.175
 

Wunder? Gesegneter Baum trägt als einziger Oliven

Als im Jahr 2000 Papst Johannes Paul II. im Zuge seiner Israelreise auch den See Genezareth besuchte, segnete er einen Olivenhain. Diese Tat scheint nun nach acht Jahren im wahrsten Sinne des Wortes Früchte zu tragen.

Denn während die übrigen Bäume um den Olivenhain verdorren und mit den Umweltverhältnissen nicht klar zu kommen scheinen, trägt die gesegnete Pflanze tatsächlich Oliven.

"Das ist ein unerklärliches Phänomen", heißt es in der Tageszeitung "Jediot Achronot". Ob die Fruchtbarkeit des Baumes auf die Segnung zurückzuführen ist, lässt sich nicht feststellen. Dennoch sei es sicherlich ein Wunder, meint Jossi Karni vom Jewish National Fund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Baum, Wunder, Olive, Wunde
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 12:42 Uhr von RainerHass
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
wenn ich alles und jeden segne muss es ja mal irgendwann funktionieren. Kann ja auch garkein Zufall sein!
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:25 Uhr von Waldmeister1337
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
nein: sollte irgendwer mal herausfinden wieso das so ist dann bitte schreibt mir ne email ...
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:33 Uhr von spencinator
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
naja wenn man lang genug nach "Wundern" sucht, wird man früher oder später ein Ereignis finden, dass halbwegs in diese Kategorie passt...
Durch solch selektive Berichterstattung wird so einem zufälligen Phänomen nur noch verstärkt irgendwas Übernatürliches angeheftet...wieviele Bäume wurden schon gesegnet und sind dennoch verdorrt?
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:46 Uhr von Thingol
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Ihr Ungläubigen!!! Wenn der Papst einen Baum segnet, dann tut er dies in Vertretung des einen wahren Gottes, der dafür genau diese 4m², auf dem der Baum steht zu einer Enklave des Paradieses macht.

Doch passt ja auf, ihr drüft die Früchte dieses Baumes nicht essen!

/ironie off
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:07 Uhr von Travis1
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wird: der vieleicht gegossen? Oh Wunder!
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:30 Uhr von Raron
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wunder: sind doch nichts anderes als physikalisch äußerst unwahrscheinliche Phänomene. Dem was übernatürliches andichten zu wollen ist totaler Tinnef.
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:30 Uhr von DerBibliothekar
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte es sein, Dass im Umfeld von Papst Johannes Paul II. recht gründlich nach Wundern gesucht wird, um ihn Heilig sprechen zu können?
Schon bei diesem Formel 1 Crash, bei dem der Fahrer den ursprünglichen Namen Jan Pavel auf dem Helm hatte püfte man auf ein Wunder. (Nur dass die stolzen Ingenieure natürlich anderer Meinung waren, genau wie ich)
Kommentar ansehen
20.07.2008 15:13 Uhr von hpo78
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
iss doch ganz einfach und gr kein wunder: Das war dann ja auch der einzige Baum den er mit Wasser besprenkelt hat. Klar dass es dem jetz besser geht als den anderen. ;-)
Kommentar ansehen
20.07.2008 15:25 Uhr von Götterspötter
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
und warum ..?????? trödelt der Papst dann beim WJT rum und ist nicht in Afrika beim 24h-Segnen von Nutzpflanzen, damit die Kinder dort nicht elendig verhungern ????????

Ich HASSE diesen Kirchen-humbug !!!
Kommentar ansehen
20.07.2008 15:38 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ironie des Schicksals ! Vielleicht hat mal der richtige (Christen-) Gott in Stellvertretung durch den Papst die Region gesegnet ^^ Ach ne, es war ja nur der eine Baum, aber so viel zum auserwählten V.....
Kommentar ansehen
20.07.2008 22:21 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll so etwas nicht: möglich sein?
Mein Zier-Olivenbäumen überwintert immer im Keller und verliert im Frühjahr alle Blättchen, kommt aner jedesmal nach etwas Zurücjscjneiden erneut. Hat aber kein Geistlicher gesegnet...vielleicht trägt der dann mal kleine Früchtchen....
Kommentar ansehen
20.07.2008 22:32 Uhr von Confutatis
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Was: ist das hier?
Ein digitaler Treffpunkt für anonyme Atheisten?
Kommentar ansehen
21.07.2008 00:12 Uhr von FUTTE1
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Leute haben den Baum gaaaaanz heimlich NATÜRLICH besonders behandelt, damit die gläubigen sich was darauf einbilden können.

Ich mag allgemein die Kirche nicht, und Gottes Wunder pff...
Kommentar ansehen
21.07.2008 01:56 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Confutatis: Richtig !! ganz üble "Christen-Bascher" sind wir hier :) .... aber mal eine Frage ??? Was machst du hier ?? ?? unterdrückter Maso-Sadismus ???

... aber wir sind nicht alle anonym .... wir können uns gerne mal bei einem Kaffee über den Unsinn von organisierter Religion unterhalten ...

.. aber Achtung !! Man sagt mir nach, ICH wäre der "Beweis" das es "Gott" unmöglich geben kann und du wärst nicht der erste "Gläubige" der nach einem Plausch mit mir - an seinem Glauben zu zweifeln beginnt

:)
Kommentar ansehen
21.07.2008 02:08 Uhr von cheetah181
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Knochenmann: Die Studie hatte ich genau umgekehrt in Erinnerung:
Für eine Gruppe wurde gebetet, ohne dass sie es wussten, für eine andere Gruppe wurde gebetet und diese Gruppe wusste bescheid und für die dritte Gruppe wurde nicht gebetet.

Die Gruppe, die bescheid wusste hatte die meisten Komplikationen, vermutlich auf Stress zurückzuführen, die anderen beiden Gruppen haben sich nicht signifikant unterschieden.

http://www.livescience.com/...
Kommentar ansehen
21.07.2008 02:59 Uhr von BeneMS
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ götterspötter: auf eine diskussion mit dir hätte ich mal echt bock ;) von mir lassen sich nämlich viele ebenfalls überzeugen, allerdings ZUM glauben ;) könnte spannend werden unsere diskussion...vielleicht glaube ich hinterher nicht mehr und du schon :P
Kommentar ansehen
21.07.2008 10:57 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist der Beweis! Wer bisher daran zweifelte, daß Pflanzen, mit denen man redet, besser gedeihen als andere, muss jetzt seine Meinung wohl ändern... ;-)
Kommentar ansehen
21.07.2008 11:31 Uhr von zenon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Tja der Papst: hat halt nen grünen Daumen... ;-)

Als Wunder würd ich das nicht gerade sehen - bei mir gedeihen manche Pflanzen auch gut während andere über den Jordan gehen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 11:44 Uhr von Confutatis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ cheetah181: Ich bin niemand der anderen einen Glauben aufzwingen will, aber genauso wenig kann mir jemand meine Vorstellungen nehmen. Es ist nur ziemlich auffällig, dass auf religionsverbundene Neuigkeiten auf dieser Seite sofort mit obligatorischer Verneinung und Spötteleien reagiert wird, fast so als ob sich jeder einzelne als DER größte Gottesverneiner auf dieser Welt hinstellen wolle, nach dem Motto "ich bin gscheiter als die blöden Christen".
Aber nun gut, einerseits bewundere ich solche Menschen, ich könnte nicht ohne diese Spiritualität leben, da würde mir ein Ausgleich fehlen, aber das liegt sicherlich an meiner künstlerischen Ader.
Kommentar ansehen
21.07.2008 12:28 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Confutatis: Ich denke du meintest Götterspötter, aber ich antworte trotzdem mal, was ich dazu denke. :)

Ich denke viele sind es leid, was ihnen hier täglich für ein Schwachsinn vorgesetzt wird, der auch noch staatlich unterstützt wird und negative Auswirkungen auf einen Großteil der Welt hat (Kondomverbot in Afrika, Stellung der Frau, Glaubenskriege, Diskriminierung von Homosexuellen, Verkümmerung des wissenschaftlichen Weltbilds).
Und das äußert sich hier umso mehr, weil es hier nicht nur um Glauben an sich geht, sondern um die katholische Kirche und ihren Papst, mit denen selbst ein Großteil der Gläubigen Probleme hat!

Ich weiß nicht, ob das vor Dawkins schon so war, denn vielleicht ist es ja auf den "neuen Atheismus" zurückzuführen, dass den Kirchen jetzt soviel Respekt entgegengebracht wird, wie sie für den Rest der Welt haben...

Zur künstlerischen Ader: Ich kann mir keine bessere Inspiration vorstellen, als zu wissen, dass das meiste woran man geglaubt hat falsch ist. ;)
Oder auch der Gedanke daran, dass das Universum ohne höhere Macht das ist, was es heute ist. Das macht es doch viel faszinierender!
Auch ohne Glauben gibt es sehr viel zu bewundern!
Kommentar ansehen
21.07.2008 13:43 Uhr von KscFan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
KscFan: Warum ist es so schwer hinzunehmen, dass dieser Baum auf naturwissenschaftlich nicht erklärbare Weise Früchte trägt? Ich bin auch kein Fan des Papstes aber, dass von vornherein jede höhere Macht ausgeschlossen und die Naturwissenschaft als absolute letzte Wahrheit vorrausgesetzt wird finde ich schade.
Kommentar ansehen
21.07.2008 13:50 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
KscFan: Kein Mensch weiß, was mit dem Baum in der Zeit zwischen Segnung und heute passiert ist, deshalb kann man nicht sagen, dass es naturwissenschaftlich nicht erklärbar wäre.

Genauso wenig sind die Millionen Segnungen des Papstes die keinen Erfolg hatten ein Beweis für die Nicht-Existenz von Gott.
Kommentar ansehen
21.07.2008 14:31 Uhr von KscFan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
cheetah181: Ich weiß nicht ob du die Quelle gelesen hast. Dort ließt man "Die Bäume wachsen auf demselben Boden, sie haben die selbe Menge Wasser und die die selbe Pflege bekommen"
Kommentar ansehen
21.07.2008 14:39 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
KscFan: Ja habe ich, aber weiß man ob überall im Boden die gleichen Nährstoffe enthalten sind?
Oder ob der Baum in einer Vertiefung steht, in dem sich das Wasser sammelt?
Oder ob der Gärtner die Wahrheit sagt?

Wenn der Papst 14 Millionen Lottoscheine ausfüllt und dann einer davon gewinnt, ist es auch kein Wunder und ich bin mir ziemlich sicher, dass der gute Mann nicht nur einen Baum auf der ganzen Welt gesegnet hat.
Kommentar ansehen
21.07.2008 14:50 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu vielleicht etwas Interessantes. Siehe hier, vom 29.04.2005:

http://www.spiegel.de/...

"Das Weissagung des heiligen Malachias ist äußerst rätselhaft - und bietet deswegen Spielraum für Spekulationen. Der Mönch sagte vor einigen hundert Jahren voraus, der neue Papst werde im "Ruhm des Olivenbaums" stehen. Im Internet wundern sich nun Orakel-Freunde in aller Welt: Wie passt Joseph Ratzinger in die Vision?" (Rest im Link)

Ich lasse das mal jetzt kommentarlos stehen... :-)

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?