20.07.08 11:50 Uhr
 2.813
 

Niki Lauda: Comeback im Motorsport

Nach 23 Jahren traute sich Renn-Legende Niki Lauda wieder ans Steuer eines Rennwagens. Das Jubiläums-Rennen der BMW M1-Procar-Serie beendete der Österreicher als Sieger.

Vor 30 Jahren hatten sich an den jeweiligen Wochenenden eines Formel 1-Grand-Prix die besten Allround-Motorsportler mit den fünf besten Formel-1-Piloten gemessen. Damalige Teilnehmer waren nun von BMW zu einem Jubiläums-Rennen eingeladen worden.

Nach seinem Sieg in dem Show-Rennen deutete Lauda an, dass seine Karriere womöglich doch noch nicht beendet sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: titusjonas
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motor, Comeback, Motorsport, Niki Lauda
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin
Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 13:03 Uhr von cookies
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
der schreibt sich ohne "C": NIKI.....
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:04 Uhr von marc92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na das wär aber interessant wenn er wirkich zukommen sollte.
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:05 Uhr von _BigFun_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Betrug der bescheißt doch - mit seinen Ohren ( oder das was von Übrig ist) hat der eine viel bessere Windschnittigkeit als die Anderen :)

Ne - Scherz beiseite - wieso soll der nicht mal solche Rennen fahren - das machen andere Urgesteine des Rennsports doch aus - wie Striezel Stuck oder Walter Röhrl.
Kommentar ansehen
20.07.2008 17:12 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@n0n0: Such mal nach GP Masters ;)
Kommentar ansehen
21.07.2008 00:29 Uhr von der_koelner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich ziehe meinen Hut vor Niki Lauda.

Er hatte einen so schweren Unfall damals, ist fast in seinem Wrack lebendig verbrannt worden und läuft seitdem ziemlich gezeichnet davon durch die Welt. Alleine für seine Aktionen mal die Käppi auszuziehen, obwohl er weiß wie es aussieht, hat er schon Respekt verdient.

Aber jetzt trotz dieses Traumas nach sooo vielen Jahren wieder in ein Rennauto zu steigen und das auch noch zu gewinnen, ist wirklich eine Sensation.

Niki, ich ziehe meinen Hut vor Dir!
Kommentar ansehen
21.07.2008 08:37 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezweifel aber, dass ihm der Rennsport: noch spaß machen würde. mittlerweile hocken die fahrer doch nur noch da drin um aufs mindestgewicht zu kommen und um aufs gas zu treten.
fast das ganze auto wird computergestützt. sowas ist nix für nen alten hasen, der noch weiß wie solche dinger wirklich zu bedienen sind.
Kommentar ansehen
21.07.2008 09:07 Uhr von Evil0Dead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@StaTiC: Das ist wohl wahr, dass die Kisten weitestgehend Computergestützt sind, dennoch bringt es Vorteile wenn man weiß wie ein Auto "richtig" zu bedienen ist. Bsp.:
Schumacher in Regenrennen oftmals ohne Konkurrenz und das lag nicht am Auto...

was wichtiger wäre ist ob Niki noch die Kondition dafür hat.
Man sagt ja dass ein F1 Fahrer die Fitness eines 400m Sprinters haben muss und die Rally Fahrer ca die eines Marathonläufers.
Kommentar ansehen
21.07.2008 12:08 Uhr von Kev1308
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Ein Öhrchen hat der Lauda ja noch ;D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda bietet zusammen mit Cook und Condor 100 Millionen Euro für airberlin
Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?