20.07.08 10:39 Uhr
 4.864
 

Israelischer Analytiker: Israel und Iran auf der Kippe zum Atomkrieg

Für den israelischen Buchautor Benny Morris ist es höchst wahrscheinlich, dass im Zeitraum zwischen November 2008 und Februar 2009 ein Angriff des israelischen Militärs auf die iranischen Atomanlagen erfolgen wird. Sollte dieser misslingen, sei eine nukleare Eskalation im Nahen Osten fast unausweichlich.

Morris argumentiert, dass westliche Geheimdienste fest davon ausgehen, dass der Iran in spätestens vier Jahren über Atomwaffen verfügen wird. Israels Existenz hänge somit zwingend von einem Präventivschlag ab, den das Land aufgrund der Kriegsmüdigkeit vieler US-Bürger nur in Eigenregie durchführen könne.

Sollte ein Erstschlag nur teilweise gelingen, drohe ein Gegenangriff Irans mit B- und C-Sprengköpfen. Dann könne Israel, so glaubt Morris, die iranischen Nuklearanlagen nur noch mit Atomwaffen zerstören. Einen atomaren Patt, so der Analytiker, werde Israel aufgrund der Drohungen Irans kaum riskieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Iran, Atomkrieg
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

65 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 08:57 Uhr von Nesselsitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Wikipedia: „Benny Morris (* 1948) in Ein HaHoresh) ist ein bekannter israelischer Historiker. Er gilt als einer der einflussreichsten und produktivsten der neuen israelischen Historiker, einer umstrittenen Gruppe von Wissenschaftlern, die die gängige Geschichtsschreibung Israels und des Zionismus in Frage stellen.“
Kommentar ansehen
20.07.2008 11:07 Uhr von vostei
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
meine Empfehlung: http://www.boxverband.com/...

Damit ein bisseken Bewegung in die Sache kommt.
Kommentar ansehen
20.07.2008 11:11 Uhr von Deniz1008
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
israel wird eher neutronen-bomben einsetzten weil nach a-bomben-krieg niemand verseuchtes land haben will.

daher neutronen-bombe, weil israel sich dermaßen selbstbewusst zeigt nach einem angriff als sieger hervor geht...
Kommentar ansehen
20.07.2008 11:21 Uhr von Thingol
 
+33 | -10
 
ANZEIGEN
Ahmadinejad: In der westlichen Presse wird gerne als ein möglicher Krieggrund die Forderung Ahmadinejads, Israel müsste von der Landkarte getilgt werden, aufgeführt. Dieser Satz fiel aber nie...

Hier das Originalzitat:
"In rezhim-e eshghalgar bayad az safhe-ye zurgar mahv shavad"
Auf deutsch:
"Das Besatzungsregime Israel muss Geschichte werden."

Von auslöschen, tilgen, wegradieren steht da gar nichts... Und diese Forderung ist völkerrechtlicht einwandfrei formuliert, fordert die UNO dies nachweißlich ja auch.

Schon interessant, dass darüber kaum berichtet wird, im deutschen Fernsehn kann man nur als Kabarettist drüber berichten. Georg Schramm, "Neues aus der Anstalt": http://www.youtube.com/...

Hmm... Das waren so mein Senf zum "Iran-Konflikt".
Kommentar ansehen
20.07.2008 11:34 Uhr von FVA
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:00 Uhr von damian666
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
hmm mal schauen: Israel, wir bombem euch zu, wir erlauben es euch nicht, wir wissen ihr baut Atombombem.
IAEA Iran baut keine, wenn überhaupt, dann hat das vor 5 Jahre aufgehört.
Iran, falls wir angegriffen werden, dann verteidigen wir uns.

Hmmm wer ist hier wohl der Aggressor der bewusst einen Krieg auf falschen Tatsachen beginnen will ?
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:00 Uhr von Schiron
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
auch geil: Sollte ein Erstschlag nur teilweise gelingen, drohe ein Gegenangriff Irans mit B- und C-Sprengköpfen. Dann könne Israel, so glaubt Morris, die iranischen Nuklearanlagen nur noch mit Atomwaffen zerstören.


OH MEIN GOTT SIE WEHREN SICH, los atombombe rauf da, vernichtet sie vollkommen
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:01 Uhr von FlatFlow
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@FVA: "Amerika = John F. Kennedy, Hiroschima und Nagasaki"
was hat J.F. Kennedy mit dem Abwurf der beiden Atom-Waffen im II W.K. zutun?

Wenn die beiden Länder nicht auf einander zu gehen, wird es früher oder später zu einem Militärischen Auseinandersetzung kommen.
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:08 Uhr von IT-Moskau
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
War iran. Vernichtungsdrohung nur Fehlübersetzung? http://demokratischrechts.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:09 Uhr von FlatFlow
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@deey: Blödsinn! Du willst also für die taten unsere (dt.) Regierung bestraft werden? Was kann der "kleine Mann" dafür, dass die Politiker so blöd sind.
Alle 4 Jahre wählen? Ich bitte dich, überlege was du da von dir gibst.
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:12 Uhr von Xeraon
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Quote? finde das aber eher unglaubwürdig...mit irgendwelchen Schöagzeilen muss man doch sein Buch füttern, dass es sich verkauft
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:18 Uhr von fiver0904
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@deey: Amen, besser hätte man es nicht sagen können!
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:38 Uhr von realdexter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Senf: Wer mal fünf sinnvolle Minuten investieren will in den Satz, mit dem Ahmadinedschad und sein Agressionpotential immer begründet wird, sollte mal diesen Link klicken:

http://www.sueddeutsche.de/...

Für mich zeichnet sich hier wieder wir im Irak ein völkerrechtswidriger Krieg ab und die Welt schaut zu. Hier wird die Öffentlichkeit bewusst manipuliert, traurig das ganze.
Kommentar ansehen
20.07.2008 12:42 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@deey: also nach deiner Philosophie muss man alle Menschen aus einem Land, wo Probleme und Konflikte sind, in einen Sack packen und weg bomben? Am besten auf dem Mond schießen. Egal ob Pro oder Contra sie sind/waren.
Was soll bitteschön ein Oppositionärer der sich aktiv Engagiert noch machen, um eine Regierung zu fall zubringen?
Sei froh dass du in dt. lebest! Hier gibst, in vergleich zu 95% der Welt wenigstens Sozialleistungen! Es ist nicht viel, das mag sein (das ist eine andere Frage, die wir hier nicht Austragen sollten), aber zum überleben reicht es.
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:10 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:11 Uhr von Sven_
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
es ist so weit: unsere Konzernmedien bereiten uns darauf vor: Israel wird den Iran atomar bombardieren - und der Westen wird unkritisch jubeln! Denn der Großteil wird Artikel wie diese nicht hinterfragen und dann "wissen": Der Iran muss atomar vernichtet werden, es ist die letzte Möglichkeit!

Es ist eine Schande, dass eine Zeitung absolut unkritisch und ohne Hinterfragung einen Historiker zitiert, der immernoch das Märchen erzählt, vom pösen Iran der sagt er wolle Israel auslöschen - Artikel die die Wahrheit sagen gibt es genug.

Für wie dumm hält man die Iranische Regierung eigentlich. An der Position der Regierung zu sein bedeutet schonmal, dass man nicht ganz so dämlich sein kann. Wäre er dämlich - dann würde er jeden Tag offen den Krieg fordern und ähnliches. Aber sie sind nicht dumm, sie reden nur davon auf Aggressoren zu reagieren. Die Opferrolle, die Israel gerne hätte, müssen unsere Konzernmedien erst erzeugen - die Realität zeigt ganz klar das der Iran schlau genug ist selbst immer in der Opferrolle zu bleiben, deshalb haben sie auch keine Atomwaffen (obwohl viele Länder ihne recht schnell welche verkaufen würden).

Es bleibt abzuwarten, ob die Mehrheit der Bevölkerung die inszenierte Opferrolle Israels im Kampf gegen den Iran (der bestimtm kommt) glauben wird, wäre ja nicht der erste Angriffkrieg Israels den man als unvermeidlich hingestellt hätte.
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:16 Uhr von DirtySanchez
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
beim durchlesen der kommentare merke ich immer wieder das 80% der sn-leserschaft aus körperlich oder geistig 14-jährigen besteht. wenn ich solche kommentare lese wie "politiker sind faul und machen nichts" muss ich einfach nur lachen. leute wenn ihr so denkt werdet mitglied einer partei und werdet selber politisch aktiv. aber da müsste man sich ja um was kümmern und nicht nur meckern.
zum thema: ich persönlich mag israel, das jung und weltoffen ist; hoffentlich entspannt sich die situation wieder.
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:18 Uhr von Timido
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Endlich verstehe ich den Begriff "Ungläubige". War ja lange Zeit nicht ganz klar, aber wie hier einige Ahmanischatz als fürsorglichen, freundlichen und friedensliebenden sehen - das sind für mich wahre Ungläubige.
Er ist Regierungschef udn redet davon, dass das benachbarte Regime Geschichte sein wird - und ihr findet das ok?!

Stellt euch bitte in DE einmal hin und trefft diese Aussage im Kontext zu unseren polnischen Nachbarn - vielleicht erfahrt und seht ihr dann, welche Konsequenzen eine solche Aussage impliziert.

Zur News: Wieder einer, der alles weiß und leider damit nicht zurückhält, uns an seinen Ideen teilhaben zu lassen. Nur deswegen ist und wird es noch lange nicht wahr.

@Lone: So isses.
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:25 Uhr von DirtySanchez
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
von welchen angriffskriegen redest du 5ven_? meinst du den Palästinakrieg, als arabische milizen israel angegriffen hatten, oder den Jom-Kippur-Krieg, als ägypten und syrien israel ohne kriegserklärung angegriffen haben, oder etwa den Sechstagekrieg, wo die arabischen staaten die friedensverhandlungen blockiert, ihre armeen mobilisiert und keine zweifel an kriegsabsichten gelassen haben und israel nur durch einen präventivschlag überleben konnte? ja schrecklich diese aggressiven juden...
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:29 Uhr von realdexter
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Ich zitieren mal ein paar Zeilen aus meiner Quelle:

Das bedeutet: "Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden." Oder, weniger blumig ausgedrückt: "Das Besatzerregime muss Geschichte werden." Das ist keine Aufforderung zum Vernichtungskrieg, sondern die Aufforderung, die Besatzung Jerusalems zu beenden.

[...]

Unter den Tisch gefallen ist auch der Kontext, in dem Ahmadinedschad gesprochen hat. Seine Äußerung war nämlich ein Zitat Chomeinis, und Ahmadinedschad fügte hinzu, dass das israelische Besatzungsregime verschwinden müsse, so wie das Regime des Schah verschwunden sei, wie dies Chomeini einst prophezeit habe. Auch dieser Zusatz macht deutlich, dass Ahmadinedschad nicht die Auslöschung Israels forderte oder die Vernichtung des jüdischen Volkes, sondern einen Regimewechsel.

Alles andere wäre in diesem Kontext unsinnig – hieße es doch, Chomeini zu unterstellen, dass er das iranische Volk auslöschen wollte, als er in den siebziger Jahren gegen den Schah opponierte. Ein weiteres Detail unterstreicht, dass Chomeini damals und Ahmadinedschad heute keine Vernichtungsphantasien ventilierten: Chomeini machte seine Bemerkung, dass das Besatzerregime zu verschwinden habe, in den achtziger Jahren. Damals verkaufte Israel Waffen an Chomeinis Iran – ungeachtet der rhetorischen Verteufelung gab es also unter der Hand funktionierende Beziehungen.

Gruß
realdexter
Kommentar ansehen
20.07.2008 13:48 Uhr von ohrtack
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Werden wir es nie lernen....????!!!! Robert Oppenheimer tat es.....:

http://youtube.com/...

Mehr sach ich dazu nicht....
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:16 Uhr von JCR
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ realdexter: "Unter den Tisch gefallen ist auch der Kontext, in dem Ahmadinedschad gesprochen hat. Seine Äußerung war nämlich ein Zitat Chomeinis, und Ahmadinedschad fügte hinzu, dass das israelische Besatzungsregime verschwinden müsse, so wie das Regime des Schah verschwunden sei, wie dies Chomeini einst prophezeit habe."

Vergessen sie´s.

Es ist für manche nun einnmal beschlossene Sache, dass der Iran das Übel dieser Welt ist. Erinnert ein wenig an die McCarthy-Ära.

Der Rassismus lebt, und zwar auf beiden Seiten. Versuchen sie nicht, überzeugten Rassisten, Nationalisten oder religiösen Extremisten mit Argumenten beizukommen, das hat erfahrungsgemäß wenig Erfolg.
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:18 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@ realdexter: "Auch dieser Zusatz macht deutlich, dass Ahmadinedschad nicht die Auslöschung Israels forderte oder die Vernichtung des jüdischen Volkes, sondern einen Regimewechsel."

Welches "Regime" hätte er denn gerne? Ich kann es Dir sagen, ein moslemisches.

Ahmadinedschad hat u.a. den Holocaust geleugnet und das ganze versucht wissenschaftlich zu verpacken.

Ahmadinedschad hat weltweit den internationalen islamistischen Terrorismus gefördert und versucht die islamische Revolution zu globalisieren.

In Ahmadinedschads Land wird quasi jedes Menschenrecht mit Füsen getreten.

Ich frage mich immer woher die Sypmphatien für diesen Mann kommen.
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:27 Uhr von IT-Moskau
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Atomwaffenfreier naher Osten? Israel scheint tatsächlich zu glauben, dass der Iran Atomwaffen entwickelt:

http://edition.cnn.com/...

Sonst wäre Israel nie bereit, auf seine eigenen zu verzichten.
Kommentar ansehen
20.07.2008 14:27 Uhr von HunterS.
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Timido: Alles was er gemacht hat war, das Vorgehen Israels und ihre "Ghettopolitik" zu kritisieren - in einer Weise, wie es die UN und viele andere Organisationen auch tun.
Zum Glück gehöre ich zu den Ungläubigen, denn für das, was uns die Springerpresse da serviert (wie man auch an diesem Artikel sehen kann), braucht man schon eine Menge Glauben ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/65   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?