19.07.08 18:22 Uhr
 13.569
 

Bayern: Vater vergewaltigt Tochter und Sohn hilft dabei - Prozessbeginn

Ein heute 45-jähriger Familienvater hatte im November letzten Jahres zusammen mit seinem Sohn (26), die 19-jährige Tochter in der Wohnung in Weiden (Oberpfalz) eingesperrt. Er forderte von der Tochter, dass sie mit ihrem Freund Schluss machen sollte und forderte Geschlechtsverkehr (SN berichtete von der Tat).

Als sie sich weigerte, bedrohte sie der Bruder mit einem Messer. Dann wurde sie verprügelt und ihr die Kleidung vom Körper gerissen. Sie wurde dann ans Bett gefesselt und von den mutmaßlichen und betrunkenen Tätern (Vater und Sohn) mehrmals vergewaltigt. Trotzdem gelang ihr nach den Vorfällen die Flucht.

Als sie ein paar Tage später ihre Sachen aus der Wohnung holen wollte, misshandelte sie der Vater erneut und missbrauchte sie. Er hörte erst damit auf, nachdem Polizisten dazukamen. Die Tat wird von den Familienmitgliedern bestritten und ab 21. Juli vor Gericht verhandelt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Prozess, Vater, Tochter, Vergewaltigung, Sohn, Prozessbeginn
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 18:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da es keine direkten Tatzeugen des Vorfalls gibt, sind mehr als die Hälfte der Zeugen Polizeibeamte und Gutachter. Mal abwarten, wie das Landgericht am Ende nächster Woche - vermutliches Urteil - die Tat beurteilt.
Kommentar ansehen
19.07.2008 18:43 Uhr von Janina 2000
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
Bitte bitte ihr lieben Gutmenschen-Richter, macht hier mal eine Ausnahme. Seid ausnahmsweise mal nicht so nett zu den Tätern. Bitte verhängt für beide Verbrecher die Höchststrafe !!
(werden wahrscheinlich eh nur 5 Jahre sein, die das Gesetz erlaubt, wenn das Opfer nicht getötet wurde) Abzüglich der dann noch üblichen 1/3 Hafterlassung.
Kommentar ansehen
19.07.2008 18:49 Uhr von Surfacing
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenns jetzt Minuspunkte hagelt: Die Tat ist zwar grausam und nicht zu verstehen. Solche taten kann ich nicht nachvollziehen. Aber mich würde mal interessieren, wär die Polizei gerufen hat.

mfg
Kommentar ansehen
19.07.2008 18:52 Uhr von RupertBieber
 
+25 | -33
 
ANZEIGEN
ich frage mich wirklich ernsthaft wie lange es wohl dauen wird, bis in der BRD wieder die Todesstraphe eingeführt wird...

mann Schäuble...!! mach was...!!...du bist doch hier der staatliche vorzeige- und möchtegern-Inquisitor..!!

oder hast du jemals mal was gemacht ausser Kontroll-Gesetze erlassen...?

;D
Kommentar ansehen
19.07.2008 18:57 Uhr von DerPaule
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Todesstrafe: ist sicher keine Lösung. @RupertBieber
Da kanns auch mal andere treffen
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:03 Uhr von Achtungsgebietender
 
+16 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:12 Uhr von DerPaule
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: denke dein Nick spricht für dich. lol
Lern lesen bevor du sinnlose Kommentare abgibst !
Hab ich geschrieben ich bin für das vergewaltigen ??
Hab ich geschrieben ich schneide ihm die Eier ab ?
Das soll sie Justiz tun und in diesem Fall berechtigt "wenn die Anschuldigung stimmt".
Basta.

Kein Wort von Selbstjustiz !
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:25 Uhr von DerPaule
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Danke: HellboyXS für die Zustimmung.
Aber wie gesagt das sollte die Justiz regeln wenn jemand so auffällt, nicht das noch jemand das falsch versteht.

Was nicht heißen soll, wenn ich einen Tochter hätte und jemand vergewaltigt sie oder tötet sie das ich nicht zur Selbstjustiz greifen würde.
Aber das ist mein persönliches Problem mit den kranken Menschen.
DerPaule
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:39 Uhr von AfroSamurai
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
kranke scheiße
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:46 Uhr von StevTheThief
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
warum werden alle überschriften eigentlich: in der gegenwart geschrieben und keinem fällt auf das es vergangenheit sein müsste?

"Vater vergewaltigte tochter - sohn half dabei - Prozessauftakt"

so wie es jetzt ist is echt abartig schlechter journalismus...

jaja ich weiss rechtschreibflame aber ihr seid mir alle egal!
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:47 Uhr von StevTheThief
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich vergaß: der fall ist echt abartig, wie kann man sein eigen fleisch und blut so hassen?

das treibt mir fast tränen in die augen!
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:52 Uhr von MaxRawner
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
wenn ich sowas lese dann kann ich wirklich nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte, wie krank kann ein mensch denn sein?????ß

@achtungsgebietender:

ja des problem is nur dass die deutsche justiz keine der tat entsprechenden strafen verhängen, teilweise bekommen vergewaltiger 4 jahre und net mehr !!

für vergewaltiger sollte wirklich die todesstrafe wieder eingeführt werden, ich kann mir nix abscheulicheres und grausameres vorstellen !!!!!!!!!
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:54 Uhr von sgfx
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ne lösung wäre die erhöhung der mindeststrafe und ne anschliessende sicherheitsverwahrung oder lebenslängliche bewährung nach der haftentlassung...
Kommentar ansehen
19.07.2008 19:56 Uhr von DerPaule
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Danke: MaxRawner.
Das sind die Worte die nicht über meine Lippen oder Finger möchten.
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:30 Uhr von HellboyXS
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ MaxRawner: Die Todesstrafe ist keine Lösung, auch wenn viele sie wieder befürworten, manchmal sogar ich. Aber was ist wenn man mal den Falschen erwischt? Das ist das große Problem dabei! Eine Sicherheitsverwahrung/Lebenslange Haft kann man aufheben, aber eine vollstreckte Todesstrafe ist nicht wieder rückgängig machbar.
Außerdem warum soll man solche Verbrecher gleich von dem Leid des Gefängnisaufenthaltes erlösen? In nem Knast zu hocken ist eine recht hohe Psychische Qual.
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:33 Uhr von BlueSmokee
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
In solchen Fällen: sollten wir mit der Türkei kooperieren und für ein bischen Geld die Leute dort in den Knast bringen.

Das wäre doch mal was
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:48 Uhr von gohanf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm: also ich frage mich, wie sie die tat abstreiten können, wenn sie erst aufgehört haben nachdem die polizisten am tatort eingetroffen sind
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:54 Uhr von Ghostwriter63
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"USA" Verurteilter Mörder: in der Todeszelle nach 15 Jahren durch DNA-Test entlastet und freigesprochen.....

Da hast du ein echtes Problem, wenn die Vollstreckung vorher durchgeführt wird.

Schön und gut mit Kopf ab, oder Schwan.. ab. Wenn,s der aber zum Schluss gar nicht war.....
Möchte nicht wissen, wie oft schon Unschuldige Hingerichtet wurden.

Ansonsten bin ich auch für die maximale Härte unserer Gesetze, sofern der Sachverhalt Lückenlos ist.
Kommentar ansehen
19.07.2008 21:02 Uhr von Nehalem
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2008 21:08 Uhr von DerPaule
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hirni Was ist denn in Deutschland Lebenslänglich ??
Das sind keine 100 Jahre !!!
Erst informieren dann schreiben......

Sorry, bei solchen Kommentaren kriege ich nen Durchgang……..
Kommentar ansehen
19.07.2008 21:09 Uhr von RupertBieber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...kybernetische Dreckschweine...!! was anderes fällt mir grad nicht ein....
Kommentar ansehen
19.07.2008 21:51 Uhr von BlueSmokee
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ghostwriter: Wenn durch einen DNA Test bewiesen werden kann das jmd der Täter war, kann man solche Aktionen wie irgendwas abzuschneiden machen.

Ich glaube selbst wenn man sowas in .de Praktizieren würde, nicht ohne vorher genügend Beweise gesammelt zu haben.
Kommentar ansehen
19.07.2008 22:04 Uhr von robert_xyz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Strafen zu mild: ich finde generell dass die Strafen bei uns D oft zu mild ausfallen Der Vater bekommt bestimmt nicht mehr als 5 Jahre. Der Bruder vielleicht 2 Jahre auf Bewährung.
Ich persönlich würde als Richter 10 Jahre ansetzen.
Jetzt kommt das Gerede von wegen härtere Strafen bringen nix usw. - diese Leute die Psychoberatung für Mörder haben wollen statt sie für immer wegsperren sind mir sowieso ein Greuel.
Kommentar ansehen
19.07.2008 22:14 Uhr von HunterS.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@robert_xyz: Genau! Hauptsache der durch Emotionen getriggerte Durst nach Rache ist gestillt. Wer will da schon Rationalität und ein wenig Weitsicht.
Du sprichst mir aus der Seele...
Kommentar ansehen
19.07.2008 23:00 Uhr von hirachu
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
manchmal versteh ich gar nichts mehr: für solche taten bekoomen die leute nur ein paa jahre und könn dann weitermachen läd man sich aber mal ne mp3 ilegal runter sitzt man für die nächsten 10 jahre im knast

kann mir mal jemand sagen was schlimmer ist ein zerstörtes menschenleben oder dass irgendein musikboss en euro weniger in der tasche hat

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?