19.07.08 16:35 Uhr
 839
 

Schweiz/Urteil: Mann schießt mit Armbrust auf Frau und zwingt sie zum Oralsex

Der so genannte "Anti-Wilhelm Tell" hat in Zürich in seiner Wohnung mit einer Armbrust auf eine 39-jährige Frau geschossen und sie anschließend zum Oralsex gezwungen. Das Züricher Obergericht hat nun den 52-jährigen Rentner zu 28 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt, von dem er ein Jahr absitzen muss.

2005 hat der bekannte Mann aus dem Züricher Milieu die Frau in seine Wohnung eingeladen, um mit ihr gemeinsam Kokain zu konsumieren. Als die Drogen aufgebraucht waren, kippte die Stimmung und der Rentner beschuldigte die 39-Jährige zu wenig Kokain besorgt zu haben.

Der Mann schlug auf die Frau ein und drohte ihr. Dann verschloss er seine Wohnung, griff zu einer Armbrust und schoss auf die Frau. Der Pfeil schlug nur 60 Zentimeter neben der Frau in die Wand ein. Dann zwang er die 39-Jährige ihn oral zu befriedigen. Erst nach Stunden konnte die Frau flüchten und die Polizei informieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Schweiz, Urteil, Oralsex
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 16:50 Uhr von Chriz82
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Rentner mit 52. Nicht schlecht. Und dann noch in der schönen Stadt Zürich, könnte mir auch gefallen.
Kommentar ansehen
19.07.2008 17:51 Uhr von TheOrigin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich sags ja: immer wieder .. Drogen verblöden. Arme Frau.. müssen die längsten Stunden ihres Lebens gewesen sein ..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?