19.07.08 14:13 Uhr
 1.541
 

"Knights of the old Republic": Onlinerollenspiel offiziell bestätigt

Der Vorsitzende des großen Computer- und Videospielunternehmens EA, John Riccitiello, hat bestätigt, dass Electronic Arts einen Nachfolger der beiden berühmten "Knights of the old Republic Online"-Rollenspiele in Auftrag gegeben hat.

Dabei wird in Zusammenarbeit mit LucasArts und der Spieleschmiede Bioware sogar ein Onlinerollenspiel entwickelt. Lange Zeit war ein weiteres "Knights of the old Republic" als Onlinevariante nur als Gerücht in den Tiefen des Internets aktiv.

Nach einer schon früher getätigten Aussage von Riccitiello, könnte "Knights of the old Republic Online" bereits in den Jahren 2010 bzw. 2011 in den Läden stehen. Außerdem wäre der Name "Knights of the old Republic Online" erst einmal ein vorübergehender Arbeitstitel für das Spiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 12:59 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoppla, also ich habe die beiden "Knights of the old Republic Online"-Rollenspiele sehr gerne gespielt, obwohl mir der erste Teil besser gefallen hat...
Kommentar ansehen
19.07.2008 14:22 Uhr von Darth Stassen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kein Ersatz für Teil 3: Ich hoffe, dass es sich bei diesem Spiel nicht um einen Ersatz für einen dritten Singleplayer-Teil handelt. Der Gedanke, dass die sehr gute Story der ersten beiden Teile durch eine nur rudimentär vorhandene MMO-Story fortgesetzt werden soll, löst bei mir Wutausbrüche aus. Wenn das Spiel vor den bereits vorhandenen Teilen spielen sollte, hätte ich kein Problem damit, es sollte nur keine Fortstzung sein.
Kommentar ansehen
19.07.2008 14:52 Uhr von Nehalem
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
omg: I´m gonna cum. Wenn KotoRO (die Abkürzung wird immer dämlicher xD) genauso gut wird, wie KotoR 1 und 2, dann ist das auf jeden Fall gekauft!

Grüße
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:04 Uhr von fBx
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
gebühren: Aber hoffentlich gebührenfrei!
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:08 Uhr von RU-Wolf
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffwentlich nicht Gebührenfrei, mit Bezahlung bleiben viele Spacken weg.

Ich hoffe mal, es gibt ein Vernünftiges System wie z.B. das in den Anfängen von Star Wars galaxies... ich mag Sandbox-Systeme...
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:21 Uhr von Darth Stassen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@RU-Wolf: Gebau, machen wir das Spiel so teuer, dass es sich die Schüler und Studenten nicht mehr leisten können, sondern nur noch die Oberschicht spielen kann. Am besten auch noch USK 18 damit eine geitige Reife vorhanden ist.
[/ironie]

Im ernst, ich glaub kaum, dass Kiddies ein Problem darstellen würden. DIe spielen doch ohnehin alle WoW.
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:31 Uhr von BlueSmokee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also: eine kleine Gebühr wäre schon ok wenn das Spiel dafür bissel Günstiger wird beim Kauf.

Als zahlender Kunde kann man sich wenigstens besser beschweren ;)
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:46 Uhr von fBx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@RU-Wolf: Du denkst wenn man bezahlen muss bleiben viele "Spacken weg"? Dann hast du wohl offensichtlich noch nie World of Warcraft gespielt.
Kommentar ansehen
19.07.2008 15:55 Uhr von sonikku
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also wirklich EA ist Publisher, und ihr diskutiert noch darüber, ob monatliche Gebühren anfallen werden?^^
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:48 Uhr von krottenhoft
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Hoppla, also ich habe die beiden "Knights of the old Republic Online"-Rollenspiele sehr gerne gespielt, obwohl mir der erste Teil besser gefallen hat..."

Die ersten beiden Spiele waren aber reine Offline-Games, also nur Kotor und nicht Kotor-Online ;-)
Kommentar ansehen
20.07.2008 03:01 Uhr von lopad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fBx : Unwarscheinlich, da man ja irgendwie den erwerb der Lizensrechte und andere anfallenden Unkosten refinanzieren muss... was nur durch gebühren zu schaffen ist.

Zur News: Na mal schauen was daraus wird, genug Stoff ibetet das Star Wars Universum ja um ein gescheites Spiel auf die Beine zu stellen.
Kommentar ansehen
20.07.2008 09:14 Uhr von RU-Wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fbx und @darth stassen: Und ihr zwei beiden noch nie ein kostenloses... Aber egal, ich habe keine Lust auf nen Flamewar.

Und Darth, nein, die Gebühr muss nicht hoch sein, das niemand sie sich leisten kann. Nur wird sich jeand, der nur (ich wiederhole) NUR auf Ärger aus ist überlegen ob es ihm das Wert ist. Ich denke bis maximal 10€ Gebühr im Monat sind da ausreichend. Und zum Rumgiften von wegen nur für die Oberschicht... Ich geh jeden Tag acht Stunden am Fließband knechten, ist das Oberschicht?
Kommentar ansehen
20.07.2008 10:32 Uhr von Nordwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die ganzen kiddies die das unbedingt spielen wollen die laufen ja sowieso zu mami und papi also bringt weder ab 18 noch gebühren etwas um (wie es gesagt wurde) die Spacken fernzuhalten


und denke das man da ungefähr mit wow Conan kosten rechnen darf, aber wenn das rauskommt wird das sicher von mir auch mal angetestet ^^ hoffentlich erfahrt man da endlich was genau mit Revan und Co passiert ist (den ersten Teil fand ich auch besser =))
Kommentar ansehen
20.07.2008 21:18 Uhr von NachtElfIrokese
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht mein Fall der ganze Star Wars Rummel ist doch nur noch Abzocke!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?