19.07.08 13:34 Uhr
 99
 

US-Dollar wieder etwas stärker - Euro notiert knapp unter 1,60 US-Dollar

Am gestrigen Freitagnachmittag wurde der Referenzkurs durch die Europäische Zentralbank (EZB) auf 1,5816 (Donnerstag: 1,5849) US-Dollar festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt war ein US-Dollar 0,6323 (Donnerstag: 0,6310) Euro wert.

Im New Yorker Devisenhandel kletterte der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung dann bis auf 1,5838 US-Dollar.

Laut Devisenexperten scheint sich die US-Konjunktur doch nicht ganz so schlecht zu entwickeln, wie bisher angenommen. Dies gab dem US-Dollar-Kurs einen leichten Schub nach oben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Euro, Dollar
Quelle: www.fraenkischer-tag.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 11:20 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die US-Kreditkrise nicht ausgestanden ist, wird dies den US-Dollar auch weiter belasten. Daher ist eher von einem weiter steigenden Eurokurs auszugehen. Dies wird die deutschen Exportwirtschaft allerdings nicht gerne sehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?