19.07.08 13:18 Uhr
 1.323
 

Brüssel bezichtigt Chip-Hersteller Intel des unfairen Wettbewerbs

Die Brüsseler Wettbewerbshüter werfen Chiphersteller "Intel" erneut unfaire Methoden bei der Vermarktung seiner Produkte vor. Demnach soll das Unternehmen einem bedeutendem europäischen PC-Anbieter Rabatte angeboten haben, damit dieser seine Produkte ausschließlich mit Intel-Chips bestückt.

Des Weiteren wirft Brüssel Intel vor, Gelder an einen PC-Hersteller gezahlt zu haben, damit dieser Produkte, die AMD-Chips enthalten, nur schleppend auf dem Markt anbietet. Demselben Produzenten seien später vergünstigt Intel-Prozessoren für die Komplettausstattung seiner Notebook-Reihe offeriert worden.

Nun droht dem weltgrößten Hersteller von Computerchips eine hohe Geldstrafe. Schon im Juni 2007 erhielt Intel eine Ermahnung der EU-Kommissare. Während AMD seit über 20 Monaten immer tiefer in die roten Zahlen rutscht, vermeldete Intel jüngst wieder einen deutlichen Gewinnzuwachs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Hersteller, Wettbewerb, Brüssel, Chip
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2008 19:36 Uhr von mcdead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: das amd immer weiter in die miese rutscht
Kommentar ansehen
20.07.2008 22:36 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geldstrafe: die geldstrafe wird sich gewaschen haben.
Kommentar ansehen
21.07.2008 13:08 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geld der Strafe sollte dann an AMD gehen: dann würde sich das INTEL vielleicht das nächste Mal noch besser überlegen.

Eh man sein Geld dann der konkurrenz überlässt....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?