19.07.08 14:56 Uhr
 124
 

Urlaubszeit-Einbruchszeit: Lohnt sich eine Hausratversicherung?

Durchschnittlich passiert ein Einbruch alle 120 Sekunden in Deutschland. Ein komisches Gefühl beim Start in den Urlaub ist die Folge.

Ein Verlust von teuren Wertgegenstände kann daher auch passieren. Eine Hausrat-Versicherung kann den Schaden zumindest "finanziell" ausgleichen. Sie deckt mögliche Schäden an Schränken, Stühlen, Kleidung der Herd ab und zahlt beim Diebstahl von Wertgegenständen, wie z. B. Uhren, Ringen, Bildern usw.

Noch eine Zusatzinformation für Fahrradfreunde: Durch eine Neuregelung ist man seit kurzer Zeit mit einer Hausrat-Versicherung rund um die Uhr gegen einen Fahrraddiebstahl versichert. Vorher war man es nur in der Zeit zwischen sechs Uhr morgens und zehn Uhr abends.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Urlaub, Einbruch
Quelle: forium.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 15:07 Uhr von Cpt.Death
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Hausratversicherung ist allgemein: sinnvoll! Denn Sie schützt nicht nur in der Urlaubszeit vor Einbruch-Diebstahl, sondern das ganze Jahr. Des Weiteren werden andere teilweise eher bedrohliche Risiken, wie z.B. Feuer und Leitungswasser abgedeckt.
Kommentar ansehen
19.07.2008 18:22 Uhr von marc01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zusätzlich: sind in der Hausratpolice auch Sturm- und Hagelschäden mitversichert. Ferner kann man auch Elementarschäden in den Vertrag mit einschliessen. Eine Hausratvers. lohnt sich auf jeden Fall.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?