19.07.08 12:59 Uhr
 4.269
 

Essen: 19-jährige Abiturientin auf Spielplatz niedergestochen

Der mutmaßliche Täter Kevin L. erstach die 19-jährige Schülerin auf einem Spielplatz in einer Neubausiedlung in Essen. Beide hatten sich nachts um zwei Uhr auf eben diesem getroffen. Anwohner hörten die Schreie, doch als die Polizei eintraf, war es schon zu spät.

Als Tatmotiv, so die Ermittler, war wohl ein eskalierter Streit über die Ex-Freundin des Täters, denn der Polizei gab er später zu Protokoll "Sarah hat plötzlich abfällig über meine Ex geredet, sie schlecht gemacht. Da bin ich ausgerastet". Fraglich ist auch, warum er mit mehreren Messern zum Treffen erschien.

Der gelernte und zurzeit bei der Bundeswehr tätige Koch, ist laut Angaben von Bekannten ein netter Mensch. Nun wird er sich vor Gericht für diese Tat verantworten müssen, denn es wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Außerdem ist zu klären, ob der Mord vorsätzlich oder aus dem Affekt passierte.


WebReporter: buzzy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Essen, Spielplatz
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2008 10:04 Uhr von buzzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon schlimm, dass man sich durch solche Sachen, ob abfällig geredet oder nicht, zu einer so brutalen Tat hinreißen lässt
Kommentar ansehen
19.07.2008 13:09 Uhr von s8R
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Mord geschieht im Affekt, wenn der Täter "mehrere Messer" bei sich trägt?
Kommentar ansehen
19.07.2008 13:30 Uhr von HBLuke
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
geb ich meinem Vorredner Recht,

für mich sieht das schon geplant aus
Kommentar ansehen
19.07.2008 13:35 Uhr von sierra-hotel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Affekt: läge nur vor, wenn da ein Messer rumgelegen hätte und er es sich spontan gegriffen hätte.

Diese Prüfung muss aber trotzdem gemacht werden, da sein Verteidiger der Staatsanwaltschaft daraus einen Strick drehen könnte.
Kommentar ansehen
19.07.2008 14:02 Uhr von Chriz82
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
da passiert nix: der arme kerl war bestimmt betrunken oder auf droge, hatte eine schwere kindheit und am ende war es nur selbstverteitigung. er bekommt er ein jahr auf bewährung.

hätte er mp3´s getauscht - wäre es schlimmer.
Kommentar ansehen
19.07.2008 14:52 Uhr von evilboy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ähm wie was?! "Der mutmaßliche Täter Kevin L. erstach die 19-jährige Schülerin..."

Der MUTMASSLICHE Täter wird höchstens verdächtigt, es getan zu haben!
Kommentar ansehen
19.07.2008 14:57 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na ja. Da er die Tat eingeräumt und erklärt hat, warum, ist er kaum mehr mutmaßlich. Denke, das ist so eine Allerweltsfloskel geworden, die viele einfach anwenden, ob´s tatsächlich 100%ig passt oder nicht.
Ist aber schon schlimm... da kann man seines Lebens nicht mehr sicher sein, nur weil man offen seine Meinung über wen oder was sagt...
Kommentar ansehen
19.07.2008 16:03 Uhr von V4t4n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Affekt oder nicht, der Täter gehört meiner Meinung nach Lebenslänglich hinter Gittern. Es war Mord da kann man nicht streiten und sagen, ob er es Spontan gemacht hat oder geplant war, jeder Mord muss mit der Höchsten Strafe die es gibt bestrafft werden.
Kommentar ansehen
19.07.2008 16:16 Uhr von herrderdinge
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
man muss: die News schon bis zum Ende lesen um zu erfahren, daß die Schülerin tot ist. Niedergestochen muss ja nicht tot bedeuten, naja.
Kommentar ansehen
19.07.2008 16:26 Uhr von Murinho85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
am besten gleich abschieben....

ohh pardon.. der täter ist ja diesmal KEIN Ausländer...
mich wunderts wie es dann die News hierher geschafft hat!
Kommentar ansehen
19.07.2008 17:05 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord oder Totschlag: "denn es wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Außerdem ist zu klären, ob der Mord vorsätzlich oder aus dem Affekt passierte."

Was denn nun? sind zwei verschiedene Tatbestände. Da Haftbefehl wg. Totschlag erlassen wurde, ist es wohl kein Mord.
Kommentar ansehen
19.07.2008 17:07 Uhr von Shizzl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blöd für ihn: als koch muss man eben immer sein messer-set dabei haben.
also merke: koch ist kein guter beruf für choleriker
Kommentar ansehen
19.07.2008 17:49 Uhr von Schelm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...das Komische für mich ist, ich kenne den Täter vom sehen her und das die Tat auf dem Lieblingsspielplatz meines Sohnes geschehen ist. *grusel*

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?