18.07.08 15:43 Uhr
 430
 

Köln: Restauration des Dionysos-Mosaiks ist abgeschlossen

Das Mosaik des Dionysos, das sich im Untergeschoss des Römisch-Germanischen Museums direkt an der Südseite des Kölner Doms befindet, ist komplett wiederhergestellt. Nach dem Sturm Kyrill im Januar vergangenen Jahres beschädigten Holzbalken den prachtvollen Boden einer antiken römischen Villa.

Zusammen mit Studierenden der Hochschule in Erfurt arbeiteten zuletzt auch Restaurationsexperten aus der italienischen Hauptstadt Rom an der Wiederherstellung mit. Zugleich wurden die Steine gereinigt.

Die Wiederherstellung kostet das Museum einen Betrag "jenseits der 100.000 Euro". Die Außenfenster wurden bereits im vergangenen Jahr erneuert und mit stabilerem Sicherheitsglas versehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Restauration, Mosaik
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2008 15:09 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu älteren Bilder kann man erkennen, dass das Mosaik viel heller und sauberer erscheint. Es muss eine echte Sysiphos-Arbeit gewesen sein, die vielen Steine zu behandeln. Ich werde mir das neue Mosaik auf jeden Fall mal anschauen, so viel steht fest.
Kommentar ansehen
19.07.2008 20:23 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind schon 100 Tds. Euro für: eine Restauration sehenswerter Kulturgüter.
Möchte nicht wissen, was die Restaurierung von Munch`s "Der Schrei" im Osloer Museum gekostet hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?