18.07.08 13:09 Uhr
 2.533
 

LG Mini-Notebook - Genauere Infos aufgetaucht

Nach Monaten der Marktanalyse entscheidet sich auch LG dazu, auf den Netbook-Zug aufzuspringen. Unter dem Namen "X110" wird das 9-Zoll Gerät gegen Asus Eee PC und MSI Wind antreten.

Preislich wird der LG-Winzling bei 399 Euro eingeordnet. Wer in den Genuss der UMTS (HSDPA) Option kommen möchte muss 100 Euro drauflegen.

Ausgestattet mit einem Intel Atom Prozessor, 2 GByte DDR2-Arbeitsspeicher und einer 120 GByte Festplatte ist der Erscheinungstermin für Oktober 2008 angesetzt. LG-Experten rechnen mit einem Design, welches sich von den Konkurrenz-Modellen abheben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrDuke030
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mini, Notebook, LG
Quelle: www.notebookjournal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2008 13:02 Uhr von MrDuke030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher können sich die Netbooks von MSI, Asus und Acer nicht aus dem Rennen werfen. Preislich sowie ausstattungstechnisch liegen die Geräte zu nah aneinander. Alle bieten jeweils eine Linux- und Windows-Oberfläche an.

Technologien wie UMTS kommen hier gerade richtig - so wird das Netbook auch zum idealen Business-Begleiter. Wir können also gespannt sein.
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:20 Uhr von Claus1221
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: mal eine vernünftige Ausstattung zum gleichen Preis.
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:35 Uhr von tim-er
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Muss denn jede Firma überall mitmischen?

LG baut doch weiter Brenner, darin seit ihr TOP.
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:39 Uhr von Claus1221
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tim-er: Sie hören wegen dem Mini-Notebook ja nicht mit Brennern auf, das eine schliesst ja das andere nicht aus. Und warum sollten sie da nicht mitmischen? Solange ein gutes Produkt raus kommt, ist das ja OK, und wenn kein gutes raus kommt, dann ist das deren ihr Problem, weil die dann den Verlust einfahren. Aber ich glaub das beeinträchtigt die Herstellung von Brennern kein bisschen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:01 Uhr von jseb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich ist meine Lieblings-Firma dabei :-): hoffentlich patzt LG nicht bei der Akkulaufzeit - wie der Medion Mini aus dem Aldi
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:22 Uhr von mimi86
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dass die Notebooks nicht wie die Handys sind...

weil mit denen hat man nur probleme (ich zumindest)...
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:50 Uhr von Pilot_Pirx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiteres "Netbook" aber irgendwie bringt kein Gerät alle Anforderungen unter einen Hut.
Vor allem bei der Akkulaufzeit wird gespart.

PS: "LG-Experten"???
Kommentar ansehen
18.07.2008 15:19 Uhr von tobo81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tim-er: LG baut für meinen Geschmack sehr schöne Notebooks. Meines Wissens werden die auch nicht so warm wie die von vielen anderen Herstellern.

Und Brenner können die wirklich ganz gut bauen, aber mit Brennern alleine verdient man nun nicht genug Geld...

Ach ja, bevor ich´s vergesse:
http://www.seit-seid.de/
Kommentar ansehen
18.07.2008 15:44 Uhr von halloei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu: denn ein Netbook? Ich hab doch n Handy ...
Kommentar ansehen
18.07.2008 17:22 Uhr von tim-er
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OKOK: Sollen Sie Notebooks bauen.

Ich meinte das Grundsätzlich Elektrofirmen probieren alles zu Produzieren, und das finde ich nicht gut.

OK LG ist eine gute Marke und ich denke auch das Sie da was ordentliches Abliefern.

Ich bin so ein Typ der immer Abwartet bis es die ersten Updates Servicepakets gibt. In einem neuen Produkt Sich einzuarbeiten ist eigentlich immer mit Schwierigkeiten verbunden.
Kommentar ansehen
18.07.2008 19:36 Uhr von hrabo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich sehr gut an aber 100€ mehr für nen UMTS chip?
irre....
Kommentar ansehen
18.07.2008 19:50 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netbooks: boomen, aus gutem Grund, es gibt aber kein Modell mit Intel-Atom CPU das bisher ohne Makel ist

Der Asus Eeepc 901 ist am nächsten dran, 6-Zellen Akku, Bluetooth on Board, allerdings nur mit 12 bzw 20 GB SSD, die anderen Modelle vom Medion/MSI und Acer haben 80 bzw 120 GB HDs dafür aber nur 3-Zellen Akkus und kein BT. Ich tendiere zum Asus mit XP (aus Kompatibiltätsgründen), weiß aber nicht ob sich die Wartezeit lohnt und ob mir 12 Gigs in der Praxis ausreichen
Kommentar ansehen
18.07.2008 19:51 Uhr von TheDent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem: hätte ich gerne eins mit integriertem UMTS-Modem, aber nich fürn Hunni extra
Kommentar ansehen
18.07.2008 21:24 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: Aber 400 Euro sind auch ne Stange Geld für so ein Netbook. Ich würde mir wünschen, daß es generell bei Netbooks mehr Ausstattungsvarianten zur Auswahl gäbe wie z. B. kleiner Akku, großer Akku, mit Festplatte oder ohne etc.

Gerade bei der Akkulaufzeit kapiere ich die Denke der Hersteller nicht. Viel Schnickschnack kostet bekanntlich mehr Strom, also müßte logischerweise auch ein stärkerer Akku ab Werk eingebaut werden. Aber genau das Gegenteil wird getan.

Und bei einem Netbook, bei dem bereits nach 2 Stunden alle Lichter ausgehen, was nützt da noch ein geringes Gewicht? Gerade die extrem hohe Mobilität ist der wichtigste Trumpf, mit dem Netbooks Notebooks stechen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 21:43 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn ein hersteller bei mir mit sonem ding punkten will dann nur mit:

gutem akku!! MINDESTENS 6 zellen!
display 9-10" mit 1024er aufloesung
tastatur muss groesser sein als beim eee... sollte im 10" modell dann wohl ideal sein!
speicher sollte SSD sein - 20 gb reichen mir lockerst aus! sogar 12 wuerden passen!
wlan bzw wimax und BT auf jedenfall! und geil waer halt noch umts ;)

und der prozessor sollte bitte sparsam sein! son atom ist doch sinnlos bis zum gehtnichtmehr? was nuetzt einem ein stromsparender neuer cpu auf nem alten stromhungrigen chipsatz?

da wird hoffentlich VIA nachlegen mit ihren neuen um auch hier ein wenig aufschwung zu bieten...

und das alles fuer nen preis von sagen wir mal 350€!

der preis ist sicher nicht utopisch - die gewinnspannen sind auch so schon gut;)
Kommentar ansehen
18.07.2008 22:34 Uhr von INSIDERredakteur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laptop gegen Computer: Für Leistung werden Computer wohl immer besser sein.
Ein Laptop mit gleicher Leistung wie ein Rechner kostet nunmal mehr.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?