18.07.08 12:42 Uhr
 824
 

Tour de France: Noch ein Dopingfall im Team Saunier-Duval

SN berichtete bereits darüber, dass Riccardo Ricco (Italien), er ist der Kapitän des Team Saunier-Duval, des Dopings überführt wurde. Mittlerweile hat die komplette Mannschaft die Frankreich-Rundfahrt verlassen.

"L'Équipe" meldet jetzt, dass "noch mindestens ein weiterer Fahrer des Saunier-Duval-Teams" positiv auf Doping getestet worden ist. Bei diesem Fahrer wurde das neue Blutdopingmittel CERA nachgewiesen, dass auch Ricco benutzt hat.

Riccardo Ricco befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. Ihm drohen zwei Jahre Haft, weil er verbotene Arzneimittel eingenommen hat bzw. diese sich in seinem Besitz befunden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team, Tour, Doping, France, Tour de France
Quelle: tour.zdf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2008 12:52 Uhr von vostei
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Nicht schlecht - die Franzosen hatten zuvor hinter dem Berg gehalten, dass das neuseste EPO, dieses Cera doch nachzuweisen ist...- nun können sie sieben, bis nur noch einer ins Ziel kommt - und das ist dann wahrschl. ein Polizist auf seiner Begleit-Kawa...
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:57 Uhr von Teufelsfratze
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tour de France: = Apothekerrundfahrt
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:59 Uhr von vostei
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
oder auch Spritztour ^^: nochwas: das Cera ist vier Wochen nachweisbar - die sollten jetzt einfach mal alle an der Pipibox antreten lassen und Nägel mit Köpfen machen...
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:10 Uhr von DjLumo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich persönlich würde alle fahrer vor oder nach jeder etappe testen. derzeit werden ja glaub immer nur 8 fahrer getestet.
wobei es scheint als würde das neue system der aso greifen die haben zum beispiel den Riccardo Ricco 7 bis 8mal zum Test gebeten da ihnen die auffälligen Blutwerte die er angeblich seit kindestagen an hat nicht geheuer waren

btw. der neue fall dürfte vermutlich der Pipoli sein. Meines wissen war er auch der der gesagt hat "dann fahren wir anderen auch nicht" und war der erste der in den bus gestiegen ist
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:11 Uhr von marshaus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
sollten: die tour de doping abbrechen und die fahrer sollten den schaden tragen.......
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:34 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Ich glaub ich fahr da nächstes Jahr mit.
Eigentlich muss man ja nurnoch ins Ziel kommen, dann hat man ne gute Gewinnchance.
Das is doch lächerlich, letztes Jahr sah das schon aus wie ne Kaffeefahrt eines Pharmakonzerns und dieses Jahr wieder.
Langsam muss es doch dem dümmsten Teilnehmer einleuchten, dass die Chance erwischt zu werden enorm gestiegen ist.
Oder kommen die ohne Doping schon nicht mehr ausm Bett oder aufs Rad???
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:47 Uhr von Buenther-Geckstein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich kanns nicht glauben, bei der Tour de Farce wird gedopt?
Irgendwann ist es soweit, dass jeder Fahrer der unterwegs mal muss, wegen schwerer Umweltverschmutzung dran ist.
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:01 Uhr von Syro028
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und Ihr bezahlt alle dafür Übertragungsrechte Sagt mal ist euch eigentlich klar, dass Ihr, alle deutschen die GEZ zahlen, für diesen Drogenlauf noch Übertragungsgebühren zahlt!?
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:19 Uhr von Buenther-Geckstein
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Syro028: das ist mir schon klar.
Nur, kannst du mir sagen was ich daran ändern soll.
Man könnte evtl. die GEZ verklagen, wegen Unterstützung und Föderung von Verstößen gegen das Betäubungmittel oder Arzneimittelgesetz.
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:56 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin für regeländerung: man erlaubt einfach alle doping mittel und derjenige der als erster lebend mit eigener kraft ins ziel kommt gewinnt.
Kommentar ansehen
18.07.2008 16:23 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Umbenennung der Tour de France in Tour de Dope - sollte nun doch endlich mal vollzogen werden.
Ein Witz sowas - und das Schlimme - diese Idioten machen den Sport für alle "Ehrlichen" zur Qual.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Radsport: Christopher Froome gewinnt nach Tour de France auch die Vuelta
Tour de France-Start in Düsseldorf beschert Stadt 7,8 Millionen Euro Verlust


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?