18.07.08 09:58 Uhr
 1.968
 

Wissenschaftler belegen: Indios reisten bereits vor über Tausend Jahren über den Pazifik

Viele Jahre bevor der erste Europäer einen Fuß auf den amerikanischen Kontinent gesetzt hatte, trieben die Völker des heutigen Chile und des westlichen Mexikos bereits regen Handel. Dazu wurden tausende Kilometer mit Flößen auf dem Seeweg zurückgelegt, bereits vor über 1000 Jahren.

Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technologie fanden Belege für die Handelsbeziehungen und auch spannende Details über die Konstruktion der verwendeten Flöße. Diese wiesen Kielschwerter, Steuerruder und flexible Masten auf, um Stürmen und rauer See besser gewachsen zu sein.

Die Wissenschaftler bauten ein maßstabgerechtes Floß nach, um Beschaffenheit und Einsatzmöglichkeiten verstehen zu können. Anhand von Computersimulationen konnte bewiesen werden, dass es möglich war, damit den Pazifik zu befahren. Die Flöße waren größtenteils aus Basaholz und konnten 30 Tonnen laden.


WebReporter: newsticker2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Wissenschaft, Wissen, Pazifik
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2008 09:40 Uhr von newsticker2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnlich bearbeitete metallische Objekte beider Kulturen unterstützten die Annahme, dass es einen regen Austausch zwischen den beiden Kulturen gab.

Es ist immer wieder unglaublich spannend zu sehen, wie die Menschen früher lebten, und was Sie auf sich genommen haben.

Den Gefahren, die eine solche Reise auf einem Floß bedeutet haben mußte, die Stirn zu bieten, dazu gehört viel Mut und natürlich noch ein weiterer Antrieb, nämlich Neugierde und Entdeckergeist.
Kommentar ansehen
18.07.2008 10:56 Uhr von Artemis500
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Auf so einem Floß über den Pazifik es muss wirklich ein Gen für Risikobereitschaft geben. Ich würde nie im Leben...okay, wenn man kulturell dran gewöhnt ist macht man die riskantesten Sachen.
Ich zB fahre Auto.
Kommentar ansehen
18.07.2008 11:13 Uhr von SystemSlave
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Früher war eben alles besser da haben die Völker die sich nicht kannten gehandelt und nicht mir der Keule verhauen.

@Artemis500: Ist Autofahren kein Risiko oder zuFuß gehen? DU kannst überfallen werden, Ermordet, Es kann ein UnfallPassieren da jemdan nicht aufgepasst hat oder du mit deinem Handy beschaftigt warst.

Sicher ist nur eins und das ist der Tod!
Kommentar ansehen
18.07.2008 11:57 Uhr von orkus2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wow: also was die so damals alles drauf hatten und sich getraut haben
würde heute kaum einer noch versuchen, repekt vor den urvölkern
, vlt liegts auch daran das die menschen von heute im vergleich einfach verweischlicht sind?
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:56 Uhr von TomThePsycho
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mit einem Floß über den Pazifik? ich sage nur "Kon-Tiki"
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:38 Uhr von bakaneko
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
eine seefahrt die ist lustig: ich denke nicht, das die überfahrt mit einem balsaholz über den pazifik soviel gefährlicher war, als die fahrten der phönizier oder römer mit ihren galeeren. die sind auch regelmäßig abgesoffen, aber der profit muss groß genug gewesen sein als das man das risiko gescheut hätte..
Kommentar ansehen
18.07.2008 13:55 Uhr von Zipstah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel-Artikel: Es gibt einen Artikel aus dem Spiegel, der auch sagte, dass die Kultur der Indianer um einiges weiter als unsere.
Der Großteil der Indianer ist erst gestorben, als sie einige Europäer aufgenommen haben und dadurch Krankheiten ausgebrochen sind, denn das Immunsystem der Indianer war nicht mehr so ausgereift, wie das der Europäer. Das lag zum Beispiel daran, dass die "Indos" nicht mehr mit ihren Tieren unter einem Dach zusammenschliefen und schon mehr Wert auf Hygiene legten.
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:00 Uhr von orkus2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja stimmt: das hab ich auch schon gehört aber es ist nicht nur bei den indios so geweßen erstaunlich das ein nieser ganze völker auslöschen kann ist nur schade das wir europäer es uns damals zur aufgabe gemacht haben andere völker auszurotten oder zu versklaven wer weiß wie weit die welt schon wär wenns anders gekommen wär
Kommentar ansehen
18.07.2008 16:56 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja* das "Europack" konnte halt schon böse Bumbum machen :-P

Was auch kurios ist, dass die Indianer drogentechnisch sehr bewandert waren (Pilze, Rauchen, Kräuter etc.), aber das "Feuerwasser" mindestens genauso schädlich für deren Gesellschaft war wie Feuerwaffen und Krankheiten...
Kommentar ansehen
18.07.2008 21:01 Uhr von Ing.Tro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thor Heyerdahl: schaffte bereits eine Pazifiküberquerung im Jahre 1969 mit einem Papyrusboot welches er Ra nannte. Soviel zum Thema endlich gelang der Beweis!!!
Kommentar ansehen
18.07.2008 23:19 Uhr von GermanCrap
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, nein, nein: Die Nordamerikaner werden immer und immer wieder an ihren Kolumbusglauben festhalten. Sie werden NIEMALS zugeben, dass Kolumbus in Amerika nie Fuß gesetzt hat. Aber was solls - in Geschichtsfälschung waren sie schon immer Weltmeister.
Kommentar ansehen
18.07.2008 23:44 Uhr von Bilou
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An GermanCrap: Was hat das mit dem Thema zu tun?

Bei der Sache bleiben bitte.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?