18.07.08 08:16 Uhr
 11.200
 

Monster als Spielkameraden: "Gamestar" kritisiert unsachlichen "Bild"-Artikel

Am vergangenen Dienstag hat die bekannte deutsche Boulevard-Zeitschrift "Bild" einen Artikel mit dem Titel "Kennen sie die Spielkameraden ihrer Kinder?" veröffentlicht. In dem Beitrag prangert die Bild die angeblich vielen gewaltverherrlichenden Computerspiele an.

Diesen Artikel hat das Branchenmagazin "Gamestar" jetzt genau unter die Lupe genommen. Dabei stellte der Redakteur Christian Schmidt einige böse Schnitzer der "Bild"-Redaktion fest. So wurden z.T. Bilder von Spielen für den Artikel ausgewählt, welche auf dem Markt noch gar nicht erhältlich sind.

Weiterhin dürfen die zwei dargestellten Spiele "Resistance" und "Gears of War" von Kindern und Jugendlichen gar nicht gespielt werden, da sie entweder die FSK-Einstufung "Keine Jugendfreigabe" tragen oder sogar indiziert sind.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Bild, Spiel, Game, Monster, Artikel
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen
Trotz Serientod: Susan Sideropoulos kehrt zu GZSZ zurück
Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 22:20 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, eigentlich kann ich jedem nur mal empfehlen die "Bildblog"-Seite aufzurufen um selbst zu überprüfen, welchen Unsinn die "Bild"-Redaktion mit ihren sehr fragwürdigen Redakteuren verbrechen...
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:27 Uhr von Sevem
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
mal wieder eine Folge der Fütterung der Eltern.
Medien wie die Bild oder Frontal 21 und und und sind nur darauf aus die Eltern zu ködern denn durch sowas werden ihre eignen Erziehungsinkompetenzen vertuscht.
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:31 Uhr von borgworld2
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder lustig: Das lesen dann die Eltern und die ohne Hirn wettern dann wieder gegen Gewaltspiele ohne sich überhaupt wirklich dafür zu interessieren was ihr Kind macht.
Denn von irgendjemand müssen ja die tollen Kommentare ausm TV oder den Zeitschriften ja kommen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:32 Uhr von oh_boy
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
nach dem motto: bild dir eine falsche meinung....
da sitzen doch nur deppen bei bild ...
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:33 Uhr von Raptor667
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
mich wundert das das Legomännchen von Lego Indiana Jones nicht dabei ist...hat ja eine Peitsche womit man anderen weh tun kann ^^
Blöd mal wieder...auf der einen Seite die Spiele anprangern und auf der anderen Seite bei Computerblöd Spiele versuchen den Leuten diese Spiele schmackhaft zu machen...
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:42 Uhr von meisterallerklassen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder kritisiert unsachliche: Bild-Artikel.....
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:44 Uhr von rcrow
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
computerBILD-spiele: da sieht man mal wieder, was die bildzeitung für ne ahnung hat. aber hautpsache den mund aufreißen und mist rumerzählen. ist ja schlimmer als bei den kaffeklatsch-tanten^^

und eins frag ich mich sowieso: die bildzeitung kritisiert "gewaltverherrlichende" Spiele, aber in der ComputerBILD-Spiele (auch ne Zeitschrift) werden genau diese Spiele getestet und bewertet und je nachdem auch empfohlen.
das ist doch der selbe verlag oder täusch ich mich da?
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:58 Uhr von Tomoko
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch typisch Deutsche Medien.
Selbst Nachrichten verbreiten wo alles im Detail gezeigt wird um den Blutdurst der Medien zu steillen aber sich dann über unechtes Blut das in Games fliesst aufregen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:58 Uhr von pippin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Den Eltern die das für bare Münze nehmen, was in der BLÖD-"Zeitung" steht, ist doch eh egal, was ihre Kinder machen.
Von daher verstehe ich den Aufriss bei den Springer-Spacken mal wieder rein gar nicht.

Außerdem versorgt die BLÖD jeden - auch Kinder - im Kiosk auf Seite 1 immer mit einem kleinen Tittenbild.
Das ist zwar nix gewalttätiges, aber jugendfrei ist es eigentich auch nicht.

Wieder mal ein Schuss ins eigene Knie.
Aber ...
Wieder mal eine prima Einzelleistung ;)
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:58 Uhr von MegaTefyt82
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu fällt mir der folgende BILDblog-Artikel ein, der inzwischen auch schonwieder fast zwei Jahre alt ist:

http://www.bildblog.de/...

Es darf gelacht werden. ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:01 Uhr von tigga01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen: Der Herr Schmidt von der Gamestar mag ja Recht haben wenn er sagt das Kinder mit Spielen die keine Jugendfreigabe haben bzw die indiziert sind nicht spielen dürfen. Aber machen wir uns doch nichts vor, wenn ein Spiel hierzulande verboten ist, dann hält es doch niemanden der sich dafür interessiert davon ab es trotzdem irgendwie zu organisieren und zu spielen. Wer hat in seiner Jugend nicht schon Filme gesehen die nicht für seine Altersklasse bestimmt sind?

Abgesehen von diesem Punkt hat die Bild mal wieder bewiesen das Lügen und Halbwahrheiten immernoch ganz groß auf der Tagesordnung stehen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:10 Uhr von Darkman149
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder typisch Bild. So kennen und hassen wir unsere Bildzeitung. Erst mies recherchieren, dann noch mehr Schwachsinn dazu dichten und das dann als guten Journalismus verkaufen. Ich kann mich noch gut erinnern damals nach dem Amoklauf in Erfurt als alle über Counterstrike geschimpft haben hat natürlich auch die Bild mitgemacht. Da hatten die den einen Tag einen rioesen Artikel "dieses Spiel spielte der Amokläufer". Dort konnte man sich dann mehr oder minder wahre Aussagen über CS durchlesen und ein Bild des Spiels sehen. Dort zu sehen war eine Szene in der ein Spieler seinem Gegner gerade mit der Schrotflinte den Arm abgetrennt hatte.

Selbstverständlich handelte es sich bei dem Bild NICHT um einen Screenshot aus Counterstrike sondern aus dem indizierten Shooter "Soldier of Fortune".

Das einzig Schöne an der Bild ist, dass ich mir aussuchen kann ob ich sie kaufen will oder nicht. Wohingegen ich bei solchen Magazinen wie Frontal 21 (ich bevorzuge da die Gamestar Variante Brontal 21 *g*) dank GEZ gezwungen bin solchen Schund zu bezahlen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:26 Uhr von T00L
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bild und Ihre "Killerspiele" oder wie? Vielleicht hat es die Bild auf Super Mario abgesehn...

denn dort sind die Tötungsanimationen sehr realistisch und gewaltverherrlicht.

oh mann....wenn man keine Ahnung hat, einfach ruhig sein ...
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:27 Uhr von Zuckerfee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wirklich übel ist meiner Meinung nach nur eines:

dass sich tagtäglich sooooo viele Menschen dieses bedruckte Klopapier kaufen und konsumieren.....

Alles hier regt sich über "Blöd" auf, aber woher haben die eigentlich ihre Umsatzzahlen??????

Oooooooooooh schöne neue Heuchelwelt!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:34 Uhr von Mistbratze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ rcrow: Ursprünglich, als die ersten Ausgaben der „Computer Bild“ aus dem Hause Springer herauskamen wollte man sogar seriös wirken. Es wurden nämlich keine „Gewaltverherrlichenden“ Spiele angepriesen. Selbst in den Top Ten Listen standen dann bei Platz 1 oder 2 nur schwarze Balken, während man Moorhuhn oder die Sims in den Himmel gehoben hat. Nach einiger Zeit haben Sie dies wieder fallen gelassen und preisen wie andere Spielezeitschriften auch alles an. Vermutlich weil die Auflage nicht stimmte.

Aber so ist es halt auch im Hause Springer: „Erst kommt das fressen und dann die Moral.“
Kommentar ansehen
18.07.2008 09:56 Uhr von Afkpu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sollte für denkende menschen ja nix neues sein: das die bildzeitung ausschließlich die wahrheit verdreht , statistiken fälscht , leute zum zwecke der "befriedigung des öffentlichen interesses" terrorisiert und generell nur sch**** schreibt...

wer sich aus dieser zeitung eine meinung über das politische und sonstige tagesgeschehen macht verliert meiner meinung nach sein recht an selbigem mitzuwirken..
Kommentar ansehen
18.07.2008 10:49 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach die bild würden die medien nicht immer so gewaltverlichent sein den würde unsere welt ne ganze so schrecklich aber die bauen ja immer das falsche auf und verschweigen das richtige
Kommentar ansehen
18.07.2008 11:43 Uhr von Verdan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: Warum hören die nicht auf mit der Hetze? Ich meine mittlerweile haben es eh viele ältere Menschen verstanden das dass nicht der Wahrheit entspricht was die Medien über Spiele von sich geben. Es gibt aber leider immer noch Leute, meistens sehr alte Leute, die dass noch glauben und noch abweisender zu Computerspielen werden und sie verpönen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:23 Uhr von Unrealmirakulix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hat vielleicht: irgendjemand gedacht, die BILD sei sachlich oder würde alles genau prüfen? Im Gegenteil...
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:29 Uhr von orkus2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alle bullshit was die da reden: die bild hat keine ahnung von nachrichten die interessieren die gar nicht mehr nur noch wieviele exemplare verkauft sind und die reden lieber erstmal alles schlecht bevor sie sich gedanken machen und da sich artikel wie böse killerspiele ect besser verkaufen werden die garantiert auch kein gutes wort über sowas bringen also lohnt sich die ganze aufregung gar nicht im allgemeinen frag ich mich sowieso wie die spiele beurteilen wollen die sie nichtmal selbst gespielt haben
in meinen augen ist die bild nicht mehr als ein haufen heuchelnder geldgeiler säcke und bezug zur realität was wirklich abgeht und interesant ist
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:49 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rcow: ja selber Verlag, aber völlig unterschiedliche Mitarbeiter und völlig andere Interessen, die haben ansonsten nichts mit der Bildzeitung zu tun.
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:56 Uhr von StevTheThief
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wer der bild glaubt ist selber schuld!
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:23 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: den artikel hier kann man auch gleich kritisieren

der autor hat KEINE ahnung was er da überhaupt schreibt, die FSK hat garnichts mit computerspiele zu tun

setzen sechs..
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:23 Uhr von FUTTE1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was: die Bild für eine scheiße schreibt hat man doch auch bei der EM gesehen, wie war es denn mit den Karikaturen aus Polen. Die Zeitung die diese Karikaturen gezeigt hat war vom Axel-Springer Verlag und die Bild die komischerweise auch von dem Axel-Springer Verlag ist, hat sich total darüber aufgeregt was die Zeitung in Polen schreibt.
Die sind nur auf Verkaufszahlen aus und dafür ist ihnen jeder schwachsinnige Artikel recht.
Ich hasse die Bild!
Kommentar ansehen
18.07.2008 15:04 Uhr von xYrus02
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das darf nicht wahr sein So wie ich den typischen BILD-Leserkreis kenne (20-50 Jahre alt, Sozialhilfeempfänger durch Arbeitsunwilligkeit, 5-10 Kinder, IQ einer abgelaufenen Bockwurst) war das genau das Richtige um die uralte "Spiele-sind-blutrünstig"-Suppe wieder aufzuwärmen. Nur weil irgendein Schmalspurhirn von der BILD einen riesen Affen daraus macht, ist man als Freizeitspieler gleich wieder der böse potentielle Amokläufer. Ich weiß ganz genau was sich jeder BILD-Leser, der die o.g. Eigenschaften besitzt, nach dem Konsum dieses Artikels ins unterforderte Hirn einbrennt: alle Spieler laufen mit Streitäxten rum und wollen die Menschheit vernichten. Genau wie damals nach Erfurt - nur da hatten alle Spieler Schusswaffen und einen irrationalen Hass auf Lehrpersonal und Schüler...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?