17.07.08 17:02 Uhr
 5.427
 

Rauchverbot setzt Warsteiner unter Druck

Das Rauchverbot in Kneipen und die hohen Rohstoffpreise haben besonders beim Fassbier negative Auswirkungen.

Zwar hat sich die Warsteiner Gruppe über dem Markttrend entwickelt, das lag aber vor allem an der Integration der Herforder Brauerei.

Insgesamt verzeichnete die Marke Warsteiner ein Absatzminus von 6,4 Prozent. Die gesamte Gruppe legte im ersten Halbjahr 2008 um 4,8 Prozent zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: te107
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck, Rauch, Rauchverbot
Quelle: www.bierspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 17:28 Uhr von MetalTribal
 
+39 | -24
 
ANZEIGEN
Das passiert nunmal wenn man erwachsenen Menschen das Rauchen in einer Kneipe verbietet. Hoffentlich fallen sie mit dem Rauchverbot ordentlich auf die Fresse und lernen wenigstens ein ganz kleines bisschen dazu, aber bei unseren Intelligenzresistenten "Politikern" währe das ein Wunder.

Jetzt müssen nicht nur die Kneipenwirte weiter Druck ausüben sondern auch die Bierkonzerne, evt. wird das Verbot dann wieder gekippt.
Kommentar ansehen
17.07.2008 17:55 Uhr von fiver0904
 
+38 | -22
 
ANZEIGEN
@MetalTribal: Solange die Raucherverfolgungsfraktion noch die Mehrheit beherrscht, denn laut Angaben der Bundesregierung gibt es ja praktisch keine Raucher mehr in DE, gehen die Kneipen gnadenlos den Bach runter.

Ich als Raucher sehe ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden wie Rathaus usw. ein.
Ich als Raucher sehe nicht ein, in Kneipen nicht rauchen zu dürfen, DENN die Besucher von Kneipen sind zu 80% Raucher! Man könnte genau so gut das Bier oder gleich den Alk da drin verbieten! Nichtraucher in Kneipen sind die Minderheit, also raus!
Ich als Raucher sehe nicht ein, dass ich am Steuer in Zukunft nicht Rauchen darf. Radio lenkt viel mehr vom Verkehrsgeschehen ab ;-) Also, auch gleich verbieten!
Ich als Raucher sehe nicht ein, dass auf meine Kosten Medien so propagieren, dass man meinen muss nur ein kleiner Atemzug an der Jacke eines Rauchers tötet mich auf der Stelle. Das ist Diskriminierung!! Darunter fällt auch die TV-Werbung in der ein Jugendlicher zusammengerollt in der Ecke sitzt und auf einer Trillerpfeiffe bläst, natürlich nachdem er geraucht hat!

Der Großteil der Kneipen schwimmt momentan leblos auf dem Wasser, es wird noch ein bisschen dauern bis sie untergehen, aber es wird passieren!

Wenn das so weiter geht bekommen wir Raucher ein blaues, kreisförmiges "R" auf die Klamotten genäht, müssen 150% mehr an alles zahlen, werden von Ärzten nicht mehr behandelt (siehe SN News von gestern) und kriegen Telefonzellenartige Raucher-Häuschen auf dem Bürgersteig mit zehnfach gefilterter Abluft!
Kommentar ansehen
17.07.2008 17:57 Uhr von Onkeld
 
+2 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:00 Uhr von Onkeld
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
irgentwie: ist grad das was ich eigentlich schreiben wollte, untergegangen.

dazu gehört noch, daß es bei die worte waren, daß extrem viele kneipen dicht machen dürfen, weil die wirte keine kundschaft mehr bekommen. wenn ich "starker" raucher wäre, würde ich mich ja ebenso angepisst fühlen wenn ich raus gehn soll zu rauchen. da kann ich auch gleich daheim bleiben.
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:03 Uhr von MetalTribal
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
@fiver0904: Du bringst es auf den Punkt! Ich selbst auch Raucher, wenn auch nur Gelegenheitsraucher. Und wann rauche ich mal? Richtig, wenn ich ein paar bierchen trinke, das Rauchverbot ist eine Frechheit!

Der Hammer war als ich in einer Dokumentation gesehen habe. Wie auf öffentlichen Bahnhöffen kleine quadratische Raucherhäuschen aus durchsichtigem Plexiglas aufgestellt wurden. Und nur darin durfte geraucht werden, die Leute kahmen sich vor wie ihm Zoo, das muss man sich mal überlegen! Wie du es bereits sagtest, das ist die pure Diskriminierung und dafür müssten unsere herren Politiker eigentlich eine Anzeige bekommen!
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:09 Uhr von MetalTribal
 
+25 | -19
 
ANZEIGEN
Jetzt gehts wieder los Die Antiraucherfraktion ist wieder unterwegs und verteillt fleissig Minuspunkte. Lächerlich ; )
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:10 Uhr von FirstBorg
 
+25 | -33
 
ANZEIGEN
@metaltribal: Tja, da dürft ihr euch bei den millionen von intoleranten rauchern bedanken die sich einen dreck scheren ob nichtraucher dadurch belästigt werden. Von daher... pech gehabt würd ich sagen. Ich furz doch auch niemandem ungefragt ins gesicht.
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:37 Uhr von politikerhasser
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Es dauert ohnehin nicht mehr lange, dann gibt es wegen der allgemeinen Preissteigerung und der erneuten EU-gewollten Erhöhung der Tabaksteuer keine Raucher mehr.

Oder wir werden eben kriminell und bauen eben unseren eigenen Tabak an - (ein paar mehr als die erlaubten Pflänzchen) - den müssen wir dann ebenso wie die Kiffer in den hintersten Ecken unserer Republik wegquarzen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:41 Uhr von ZTUC
 
+14 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:42 Uhr von fiver0904
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Tante Emma: Hast Du Links dazu, das würde mich interessieren.

Ich kann mir irgendwo nicht begreiflich erklären, was die Leute an Scientology finden. Es werden immer mehr und mehr, sogar die Mormonen hat diese Sekte in den USA schon überholt. Die Weltanschauung ist doch sowas von realitätsfremd, warum konvertieren immer mehr Leute? Ich meine, klar sind die Weltanschauungen aus der christlichen, jüdischen und muslimischen Lehre total veraltet und teils widerlegt, aber ausgerechnet Scientology?? Ein Gottesbeweis für diese Bande ist eine Machine die den Schweißgehalt der Haut mißt!
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:44 Uhr von buzzy
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Für mich gehört der Geruch von Rauch in meiner Kleidung am Morgen nach einer richtig guten Party in der Disco/Kneipe einfach dazu. Komisches Gefühl morgens aufzuwachen und die Klamotten riechen "normal".
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:45 Uhr von FredII
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:46 Uhr von fiver0904
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@politikerhasser: politikerhasser:
Diese Steigerung wird Deutschland aber nicht betreffen, schreibt zumindest mal die Welt.
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:21 Uhr von GermanCrap
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Das wird sich ändern: Erst wenn die Stammkneipen einiger Politiker wegen Rauchverbot dichtmachen werden sie plötzlich ganz schnell das Gesetz zurücknehmen und die Lobbyisten der militanten Antiraucher nach Hause schicken.
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:27 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Warsteiner ist kein Bier sondern ein Designergesöff. Die Firma designt das Gebräu nach irgendwelchen Markterhebungen in ein seelenloses Plastikgesöff mit dem Ziel, dass das Bier international nach 0815 schmeckt.
Aus der Flasche schmeckt es wie schonmal getrunken.

Da lob ich mir richtiges individuelles Bier einer normalen Brauerei.
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:39 Uhr von GonZoo_IK
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
es ist doch so wir leben alle gemeinsam auf dieser welt..also ist gegenseitige rücksichtname doch wohl selbstverständlich!
Sprich das raucher nicht die nichtraucher belästigen und umgekehrt die nichtraucher sich tolerant gegenüber den rauchern verhalten!

Was stört eigentlich die nichtraucher? Kenne keinen nichtraucher aus meinem bekanntenkreis, der dieses gesetz unterstützt! Also wer wollte es überhaupt?

Und rauchverbot in kneipen...wieso hätt es nicht gereicht, das rauhen zu den malzeiten einzustellen? Gab es in der DDR früher überall vom 11-13 und 18-20 uhr durfte nicht geraucht werden...dann können sich nicht nichtraucher und raucher auf diese zeiten einstellen und keiner kommt sich in die quere!
Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er auf das rauchen verzichtet oder sich dem rauch aussetzt!
Wir sind doch alle mündige und meist vernünftige bürger und eigentlich so begabt lösungen zu finden, die keinen gleich vor den kopf stoßen!

Also fakt ist, das ich seid dem eintreten der regelung keinen kaffee mehr getrunken habe (in gaststätten) weil es für mich einfach dazugehört eine zigarette zu rauchen!
Ok draußen ginge es..aber imo is das wetter so scheiße und im winter mal ganz bestimmt nicht!

Also ..schafft den scheiß wieder ab und findet vernünftige lösungen!!!
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:46 Uhr von Angel68
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Endlich Vorweg: Ich war 25 Jahre Kettenraucher. Aufgrund der gestiegenen Tabakpreise und dem Rauchverbot habe ich aufgehört. Ich finde es gut, das sich die Regierung endlich gegen die Tabakloby durchgesetzt hat. Ausserdem schmekt das Essen in einem Restaurant viel besser wenn man nicht vom Nebentisch angequwalmt wird. Hatte mich sogar als Raucher gestört. Und meine Kinder kann ich jetzt auch ins Restaurant mitnehmen ohne das sie zu passiven Raucher werden. Das die Umsätze zurück gehen liegt meines erachtens daran, das die Leute immer weniger Geld haben und lieber eine Tankfüllung zahlen anstelle aus zu gehen. Es wäre schön wenn die Zahl der Raucher zurück geht. Für unsere Umwelt, für unser Gesundheitssystem und vor allem für diejenigen die nichtraucher werden oder bleiben. Übrigens: Es gibt keine Genußraucher! Tabakrauch schmeckt ekelhaft und das Menschen es trotzdem zu sich nehmen liegt an der Werbung und der Suchtwirkung. Es gibt auch keinen Raucher der nicht gerne aufhören würde, wenn er es ohne weiters könnte.
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:52 Uhr von GonZoo_IK
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
ich rauche: sehr gerne und ich sehe keinen grund aufzuhören..will es auch nicht einmal!

@angel68 im gewissen sinne hast du recht....beim essen angepustet zuwerden ist selbgs für mich unangenehm..aber deswegen ist es noch lange kein argument, einem raucher das leben zu erschweren! Denn wie du richtig gesagt hast...es ist eine sucht und es kann nicht sein, das man dafür bestraft wird, nur weil man "raucht"!

Was wäre, wenn an den gaststätten stehen würde..."NUR FÜR RAUCHER"? dann würden sich die nichtraucher aber mal ganz schenll beschweren!!!!
Kommentar ansehen
17.07.2008 21:17 Uhr von krottenhoft
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Als Nichtraucher ist man schon sehr dankbar für diese Gesetze, der Rauchgestank ist echt kaum zum Aushalten. Für die Wirte ist es natürlich schlecht, von daher wärs angebracht, sowas wie Raucher und Nichtraucher-"Abteile" in den Kneipen zu haben.
Kommentar ansehen
17.07.2008 21:36 Uhr von anderschd
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warsteiner: hat sich selber unter Druck gesetzt, in dem sie in den letzten Jahren kontinuierlich die Qualität nach unten "korrigiert" haben.
War mal ein richtig gutes Bier.
Kommentar ansehen
17.07.2008 22:19 Uhr von 102033
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hier gehts ums TRINKEN ! nicht RAUCHEN: ich bin Raucher...
ich bin Nichtraucher...

wen interessierts.
besser:

ich bin Trinker...aber am niedrigen Absatz bin ic nicht schuld.
ich bin Nichttrinker... und fin es total ekelig, wenn Andere in der Öffentlichkeit besoofen sind.
Kommentar ansehen
18.07.2008 01:13 Uhr von Dr.NoNO
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ krottenhoft: Wie wäre es, wenn man das einfach der Marktwirtschaft überlässt. Es gab auch vor dem Rauchverbot ausreichend Kneipen, die freiwillig ein Rauchverbot hatten. Und die Angestellten müssen ja eben so wenig wie die Gäste in einer Raucherkneipe arbeiten bzw. essen. Wenn Dich der Qualm anstinkt GEH EINFACH NICHT REIN und such Dir eine Nichtraucherkneipe! Es ist Deine freie Entscheidung aber schreibe nicht anderen vor wie Sie zu leben haben und speziell den Gastwirten, was Sie mit IHREN GASTSTÄTTEN tun. Ích würde meine Kneipe eh in einen Club umwandeln, dann würden sone Pisser und Kontrolleure draußen bleiben.

und ja ich bin Raucher und ja das Rauchen kotzt mich an und ich hatte schon mal aufgehört, aber in seiner Kneipe entscheidet der WIRT was läuft und nein, ich bin kein Wirt
Kommentar ansehen
18.07.2008 01:52 Uhr von marcometer
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Dr.NoNO: worte wie "pisser" sagen ja schon alles aber trotzdem will ich nochmal was dazu sagen:
- ich kannte vor dem verbot nicht eine einzige nichtraucherkneipe
- gott sei dank gibts hier in hessen kein schlupfloch via club
- nicht die nichtraucher muessen sich anspassen, weil das sind die normalen
-> die unnormalen (raucher) haben sich so anzupassen, dass sie mit ihrer sache niemand stoeren - punkt
Kommentar ansehen
18.07.2008 06:28 Uhr von yogibaer73
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ marcometer: naja was man sich als Raucher alles anhören muss ist auch nicht gerade prickelnd.
Dann hast Du dich nicht genügend informiert, wenn Du keine Nichtraucherkneipe kanntest, oder es ist einfach so, dass die Wirte keine daraus machen wollten weil sie so zufrieden waren mit ihrer Kneipe, also Umsatz hat gestimmt, die Leute waren zufrieden, sowas nennt man Marktwirtschaft. Bitte es hat Dich nie einer gezwungen irgendwohin zu gehen wo geraucht wird.

Aber einem Wirt einfach mal so ein Verbot vor den Latz zu knallen das ist natürlich rechtens, mal kurz ein Eingriff in seine Existens zu machen das ist alles in Ordnung....

Wie kommst Du dazu zu behaupten dass Raucher "unnormal" sind?
Wie definierst du normal? Alles was Dir nicht in den Kram passt ist "unnormal"?
Dann waren die Indianer mit ihrer Friedenspfeife auch schon nicht normal?
Ist es normal, einem Kneipenwirt (Einraumkneipe) mal kurz seine Existens aufs Spiel zu setzen?
Gewagte Aussage!
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:47 Uhr von Aurinko
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Dieses ewige Gejammere der Raucher! Meine Güte, die Nichtraucher (buhuuu, ja bin ich auch!) durften sich jahrzehntelang Eurem Qualm aussetzen und haben das meistens ohne zu Murren hingenommen. Jetzt wird sich von Gesetzes wegen mal auf die Seite der Nichraucher gestellt und Ihr armen kleinen Dröppel fühlt Euch diskriminiert und benachteiligt. Aber moment, selbstverständlich geht´s Euch ja nur ums Prinzip und die armen Wirte, die darunter leiden könnten... Is klar! Wenn Ihr es echt nicht schafft, für ein paar Fluppen während eines Abends mal vor die Tür zu gehen um die Augen, Lungen und Klamotten Eurer Mitmenschen - Eurer Freunde!! - zu entlasten... dann ist Euch echt nicht mehr zu helfen.

Und was die Nichtraucherkneipen angeht... Habe ich hier nie gesehen! Und lustig: auch jetzt gibt es keine. Die haben sich alle schön in Raucherclubs verwandelt. Typisch Deutschland. Diese inkonsequente Wischi-Waschi-Politik kotzt mich an. Entweder ganz oder gar nicht. Aber nee, es gibt tausend Schlupflöcher.
Und im übrigen sehen das meine rauchenden Freunde ebenso. Deshalb waren wir - eben auch die Raucher - bisher in keiner Kneipe (bei uns greift das Gesetz aber auch erst seit 01.07.). Noch ist der Drang nach Kneipe nicht so groß, dass ich dafür nen Wisch mit meinem Namen und meiner Adresse ausfüllen will.

Oh, und auch wenn´s keiner hören will: in anderen Ländern funktioniert ein konsequentes Rauchverbot übrigens sehr gut! In Irland sind die Kneipen brechend voll! Ich fand´s nur seltsam, dass nicht mal ein rauchender Pulk VOR der Kneipe stand... Die schaffen es scheinbar problemlos einen Abend ohne Kippe auszukommen. Alles eine Sache der Gewöhnung. Die mussten natürlich auch erst eine Übergangszeit überstehen.
Aber was rede ich da... ich bin ja in Deutschland-Jammerstaat. Kein Wunder das sowas hier nicht geht.

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?