17.07.08 14:41 Uhr
 7.724
 

Panne bei der Deutschen Bahn: Hakenkreuz-Zug fuhr durch Ludwigshafen

Ein Zug der Regionalbahn, der am frühen Morgen des 2. Juni durch Ludwigshafen fuhr, sorgte kürzlich für Wirbel. Das Gefährt war großflächig mit einem Hakenkreuz beschmiert worden. Dieser Umstand ist nach einer Aussage von Bahnchef Hartmut Mehdorn einem Versehen geschuldet.

Der Zug befand sich zwar zwecks Reinigung in einer Bahnwerkstatt, wurde dort jedoch irrtümlicherweise vor Entfernung des Hakenkreuzes frei gemeldet und kam wieder zum Einsatz. Die unverzügliche Entfernung derartiger Schmierereien ist eigentlich Standard-Prozedere bei der Deutschen Bahn.

Im Zusammenhang mit dem Fall wurde die Bahn vom MdB Klaus Hagemann (SPD) zu "erhöhter Wachsamkeit" bei derartigen Fällen aufgefordert. Die Bahn machte keine nähren Angaben, wie lange der "Hakenkreuz-Zug" auf der Schiene im Einsatz war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Panne, Zug, Hakenkreuz, Ludwigshafen
Quelle: www.wiesbadener-tagblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 14:58 Uhr von StaTiC2206
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
achso ich dachte: die hätten ausversehen nen zug von der "Reichsbahn" oder sowas los geschickt gehabt.
aber dass irgendwelche trottel geometrisch völlig falsche nationalsozialistischen symbole auf fahrzeuge oder wände sprühen ist ja wirklich nix neues.
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:00 Uhr von anilingus
 
+52 | -7
 
ANZEIGEN
aha... extrem schlimm! es werden deswegen 1000ende sterben!

nicht dass es gut ist, aber eben...
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:25 Uhr von anilingus
 
+25 | -16
 
ANZEIGEN
@lyfia: zitat "ich finde diesen unterschwelligen, latenten ausländerhass viel schlimmer, wenn man ihn nur in foren im internet breit macht und es dann wieder abstreitet ein nazi oder rechts zu sein,"

hm, nicht dass es gut ist, aber hast du dir mal überlegt warum es so ist?

am zug wird es wohl kaum liegen ;)
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:41 Uhr von anilingus
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@lyfia: ja... sie pn
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:20 Uhr von DanielKA
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@lyfia kein Touri geht freiw. nach Ludwigshafen :D
Scherz beiseite...

was es nen Touri interessiert?? Keinen Meter.
Wenn ich in Italien bin interessieren mich die Moussolini-Statuen im Kleinstformat ja auch nicht....
Das ist leider nur die Einstellung von eingen Deutschen so, immer gleich zu kuschen....

und wer mich jetzt Nazi schimpft.... dem kann ich GERNE was erzählen :D
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:25 Uhr von Alh
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ist echt nicht schlimm: jepp!
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:26 Uhr von Loxy
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Inder hätte sich bestimmt über die Swastika auf dem Zug gefreut ^^

Gut, dass ich kein brauner Popel bin, sonst hätte ich mich auf meiner Indienreise warscheinlich zu Tode geschleppt mit Swastiken aus Holz, Metall und Stein in allen Größen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:00 Uhr von Gloi
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:11 Uhr von ZTUC
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
gesunder Patriotismus: "Lauf doch mal durch eine deutsche Großstadt :) Am Besten mit Deutschland-T-Shirt."

Und was soll passieren? Hab ich schon öfter getan.

Dieses ganze Getue, dass bei uns ein gesunder Patriotismus angeblich verpönt ist, stimmt einfach nicht. Niemand wird angemacht, wenn er nen Autofähnchen hat oder nen Deutschland-Trikot überzieht.

Nicht zum gesunden Patriotismus gehört es allerdings, die Vergangenheit klein zu reden. Im Gegenteil, wer sein Land liebt, möchte nicht dass es noch mal zu solch einer dunklen Zeit kommt und bekämpft diese Auswüchse.
Kommentar ansehen
17.07.2008 20:20 Uhr von Illiana
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
das Thema ist immer wieder ulkig was denken Touristen, die ein aufgesprühtes Hackenkreuz an einer Bahn sehen? Die Teanager sind in Deutschland genauso unmöglich wie bei uns...

Mal ihm Ernst: Glaubt ihr das die Leute deswegen Ihren Familien und Nachbarn genau das von ihrem Urlaub erzählen?
Solange sie nicht von irgendwelchen Rechten belästigt werden oder sie an jeder Ecke Hackenkreuze sehen, interessiert es kaum einen (und wenn es so ist, ist es einfache "Alltagspsychologie" - das ist die, wegen der mache die Russen nicht mögen, oder die Türken oder Amis, Italiener, Moslems, Christen, Bayer, Ossis... usw).

@lydia: du schreibst, dass wir politiker auffordern sich gegen ausländer einzusetzen. wo steht es hier genau in dieser news oder den kommentaren vor dir?

und bevor ich hier auch als rechte abgestempelt werde und minuspunkte kriege: ich bin auch im ausland geboren worden (und wurde in dem Land als Kind teilweise als Nazi bezeichnet worden, weil meine Großeltern deutsche sind - trotzdem hab ich nichts gegen das Volk)...

aber ansonsten (um auf das Thema zurückzukommen) dacht ich auch, dass die Reichsbahn oder so unterwegs war...
Kommentar ansehen
17.07.2008 21:04 Uhr von DerPaule
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Geschichte: Mein Gott das ist Geschichte.
Sollen wir 60 Jahre danach immer noch dafür bluten oder unsere Kinder ?
Wer spricht noch über das Abschlachten der Indianer durch die Amis
oder über die Kreuzzüge ??
Es muss mal aufhören das man sich gleich einen Kopf machen muss.
(und ich gehöre sicherlich keinem rechten Lager an).
DerPaule
Kommentar ansehen
17.07.2008 21:49 Uhr von DerPaule
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Denke doch: Viele können leider doch nicht unterscheiden zwischen "aufrechten Gang" und "Nazismus".
Sowas hat der Deutsche bislang zur Seite geschoben.
Aber schön das sich einige endlich Gedanken hierzu machen.
Solange es nicht zu national wird.
DerPaule
---- Wie gesagt, ich denke ---
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:11 Uhr von ParaWino
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
schlimm oder nicht schlimm nimmt es einfach so hin was es war: "eine panne bei der bahn" eben. man muss es nicht dramatisieren aber auch nicht den armen nazi auf dem alle rumhacken spielen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 08:30 Uhr von ParaWino
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: ".....Da rackert man sich über 50 Jahre für eine Volkgruppe ab und dann so etwas. Wer hätte eigentlich den meisten Grund dankbar zu sein?...."

was genau ist dein anteil an dem abrackern?????
merk dir zwei sätze "auf der welt wird niemandem etwas geschenkt" und "jeder kriegt das was er verdient"
Kommentar ansehen
18.07.2008 12:35 Uhr von x-moh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Oh Gott: wie unsagbar schrecklich. Ein Hakenkreuz, ganz alleine auf einem Zug. Ich werde nie wieder ein Auge zumachen. Wenigstens hat sich der unbeschäftigte Onkel von der SPD um das arme Kreuz gekümmert.

Meine Fresse, haben die eigentlich keine anderen Sorgen?
Armes Deutschland. Land der ewig Schuldigen.
Kommentar ansehen
18.07.2008 14:27 Uhr von kuddlepie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die deutschen: werden bald andere Sorgen haben als ein daemliches HK irgendwo, naemlich wenn es ums nackte Ueberleben geht und die BRD weiterhin die Welt sponsort, wegen der Erbschuld aus dem III. Reich.
Kommentar ansehen
19.07.2008 03:06 Uhr von Sachsenwolf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja: die Bahn AG ist sicher nicht verantwortlich für solche Schmiererein. Hoffentlich gelingt es, den Täter der deutsches Staatsgut besudelt hat, zu fassen?!
Kommentar ansehen
19.07.2008 05:22 Uhr von engineer0815
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Reichsbahn: .de halt...

...schon mal eingegeben? ;)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?