17.07.08 13:36 Uhr
 809
 

Studie: Managergehälter bis zu 140 mal höher als das anderer Angestellter

Der Verdienst deutscher Manager ist in den letzten 20 Jahren in Relation zu den anderen Angestellten in ihren Unternehmen massiv gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt die Studie eines Berliner Professors für Wirtschaft.

Dabei lag ihr Mehrverdienst im Durchschnitt beim 52-fachen Gehalt ihrer Angestellten, 1987 lag der Wert noch beim 14-fachen. Spitzenverdiener unter den Managern bekommen sogar mittlerweile bis zum 140-fachen eines Angestelltengehaltes.

Der Professor warnte, die massiv wachsende Kluft könnte die Motivation in den Unternehmen schädigen. Sein Vorschlag: Vorstandsgehälter sollten sich parallel zur Einkommensentwicklung anderer Mitarbeit orientieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Manager, Angestellte, Managergehälter
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 13:07 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte immer, die Löhne in Deutschland seien vor dem Hintergrund der Globalisierung zu hoch? Die Entwicklung bei den Managergehältern macht es vor: Höhere Löhne in Deutschland sind nötig und möglich. Hier sollten die anderen Arbeitnehmer unsere Manager tatsächlich mal zum Vorbild nehmen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:53 Uhr von Onkeld
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
und wem: ich es definitiv gönne ist wendelin wiedeking von porsche.
Kommentar ansehen
17.07.2008 14:00 Uhr von Raizm
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar Nein,ganz im Gegenteil...Die Manager sollten auch mal einsehen,dass das 140fache Gehalt einfach zuviel ist und lieber etwas gekürzt werden sollte,um damit die Arbeiter zu bezahlen...
Natürlich bekommen die Manager anderswo auch soviel,jedoch haben die es auch verdient,da diese arbeiten...Anhand der jetzigen Situation in Deutschland ( Fehlentscheidungen der Chefetage,da sie nicht realistisch denken & massive Entlassungen,obwohl die Konzerne riesige Gewinne einfahren) sieht man doch,dass ein Großteil der deutschen Manager soviel Geld einfach nicht verdient haben...
Kommentar ansehen
17.07.2008 14:12 Uhr von artefaktum
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Raizm: Da geb ich dir ja recht. Mein Kommentar war durchaus mit einem (wenn auch leichtem) Augenzwinckern verbunden.

Das ausgerechnet die, die massive Gehaltserhöhungen bekommen ausgerechnet auch die sind, die sich am lautesten über zu hohe Löhne in Deutschland beklagen ("vor dem Hintergrund der Globalsisierung") entbehrt ja nicht eines gewissen Humors.

Wer bei einem solche Gehalt dann so argumentiert ist entweder:

a) komplett zynisch oder
b) komplett weltfremd.

Auf jeden Fall hat er aber eine mangelhafte soziale Kompetenz, eine wichtige Fähigkeit gerade in Führungspositionen. In dieser Position (und erst recht zu diesen Gehältern) muss man die aber erwarten können.
Kommentar ansehen
17.07.2008 14:30 Uhr von Great.Humungus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich erzähl euch mal ne Geschichte:

Es gab 10 kleine Zwerge und alle habn täglich in der Goldmine gearbeitet, ürgendwann hat sich ein Zwerg gefragt "wieviel Gold haben wir eigentlich"?, da wurde beschlossen das einer das Gold zählt und die andren 9 arbeiten. So ging es Jahr um Jahr bis die Goldmine eines Tages leer war und die Arbeiter fragten "wieviel Gold haben wir jetzt eigentlich", doch es kam keine antwort, da sich der Zwerg der gezählt hat sich mit dem ganzen Gold aus dem Staub gemacht hat.

Wer den Witz findet darf ihn behalten...
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:17 Uhr von gsgrobi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde auch das: Nick Heidfeld weniger verdienen sollte und das Geld dann lieber an die BMW-Arbeiter gegeben werden sollte! Geldsäcke!
Find es nur erstaunlich das Menschen die nem Ball hinterherlaufen jeder seine Millionen gönnt, aber Manager alle immer verteufelt werden. Und wenn ein Gehalt durch Angebot und Nachfrage entsteht und einige Menschen das Glück haben so gut Ausgebildet zu sein, oder so gute Referenzen zu haben das sie so hohe Angebote bekommen, so what? Wie heisst es so schön, an zu teuren Managern ist noch keine Firma Pleite gegangen, aber an unfähigen schon unzählige.
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:24 Uhr von gsgrobi
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Erstaunlich find ich: nur: wenn Manager ja alle total unfähig sind, und blöd, ausserdem kriegen total viele von denen Burn-out, also müssen sie auch noch nicht belastbar sein, warum macht dann keiner der Leute die sich darüber beschweren den Job??? Ihr könntet dann ja auch sagen, wenn ein Dax-unternehmen euch als Chef haben will: nein, das Gehalt ist mir zu hoch!
Also nich rumjammern, besser machen
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:25 Uhr von Scarb.vis
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Unterschied: Gehalt und Unterschlagung. Wer den unterschied nicht kennt, findet Freat.Humungus Witz lustig!

gsgrobi kann ich nur zustimmen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:27 Uhr von fiver0904
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und dafür braucht man eine Studie??
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:39 Uhr von maflodder
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Manager Wenn es um die Vergütung des Managers geht richtet man gern den Blick nach Amerika.

Geht es um das Gehalt des Arbeiters, schaut man nach China.

Ich sage hier ganz offen, der "Job" des Managers ist total überbewertet.

Vergütung Manager - Arbeiter 1980...50 zu 1.
Vergütung Manager - Arbeiter 2006...540 zu 1.

Wer zockt hier ab ?
Kommentar ansehen
17.07.2008 15:50 Uhr von gsgrobi
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@maflodder Zum Abzocken gehört doch: kriminelle Energie. Die kann ich nicht erkennen. Wenn einem jemand nen Job anbietet und sagt er zahlt dafür 1 Millionen Euro im Jahr, wie würde jeder von uns reagieren???
Wenn ich mein auto verkaufe, und mir bietet jemand mehr Geld als er eigentlich wert ist, was tue ich dann??
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:07 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
gsgrobi: *loooooooooooooooooooool*

der war super....bitte mehr von solchen kommentaren...

ne klar ist absolut okay dass so einer 540x soviel kriegt. kommt mir nicht mit verantwortung und co. wo sind denn die grossen manager? viele nieten in nadelstreifen...sonst nix!
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:27 Uhr von gsgrobi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe Naja dann: werden Sie mit Ihrer Weitsicht ja sicher mehr verdienen als diese ganzen Nieten, meinen Glückwunsch.
lol
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:36 Uhr von DanielKA
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die Managergehälter in: manch anderen Staaten sind z.T. weitaus höher...
ich bin schon neidisch auf soviel Kohle und ich finde auch, dass es EINDEUTIG zu viel ist...
aber was mich noch mehr stört ist die Tatsache, dass wenn da so ein korruper "Seckel" erwischt wird, er gehen muss....... und dann noch ne fette Abfindung kriegt....
WHY?!?!?
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:45 Uhr von datenfehler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die Leute wollen es so schließlich protestiert keiner. Ich sehe niergends Leute, die sich wehren. Von daher wird es offensichtlich von der breiten Masse gut geheißen und es ist somit alles in Ordnung!
Kommentar ansehen
17.07.2008 18:05 Uhr von ZTUC
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In Deutschland ist der Unterschied noch gering. In den USA verdient ein normaler Arbeiter (ohne Studium) deutlich weniger als in D. Studierte dagegen verdiene deutlich mehr. Wenn´s um das Gehalt des Arbeiters geht, reicht es für die Manager auch in die USA zu schauen.

In den USA ist das Einkommen mit am ungleichsten verteilt, in Deutschland dagegen sind die Unterschiede mit am geringsten (siehe http://de.wikipedia.org/... dort auf die Map rechts oben klicken)
Kommentar ansehen
17.07.2008 19:03 Uhr von maflodder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Grobi Zur kriminellen Energie nenn ich einfach mal Mannesmann und Ackermann, les dich da mal rein.
Da wurde ein Unternehmen verscherbelt, Massenentlassungen für die Arbeiter, Millionenbeträge(Bestechungsgelder) für die Manager.
Und so läuft das tausendfach, ist eben alles nur gut geschützt durch involvierte Politiker, Staatsanwälte und Richter.
In die Karten blicken lassen sich die Herren nämlich nicht so gern.

Was ist schon die Beraubung einer Bank verglichen mit der Gründung einer selbigen?
Kommentar ansehen
17.07.2008 21:33 Uhr von radiojohn
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Ja was nehmen wir denn nun, Plural oder Singular?

Im Titel vergleichst du DIE Managergehälter (Plural) mit DEM Gehalt (Singular) anderer Angestellter (noch mal Plural).

Lass doch einfach mal "das" gegen "die" austauschen.

Zur news: Vorstandsmitglieder setzen meistens ihre Gehälter selber fest. Die einzigen, welche dagegen angehen könnten, sind die Aktienbesitzer, wenn die sich einig sind.

salu2 - r.j.
Kommentar ansehen
18.07.2008 16:16 Uhr von maflodder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@C3rone Ach so, wirklich...ist das so?

Dann nehme ich natürlich alles zurück !

Tut mir leid liebe Manager(C;

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?