17.07.08 11:53 Uhr
 1.850
 

Libanon feiert Mörder

Die Hisbollah-Kämpfer, die im Austausch gegen zwei tote israelische Soldaten getauscht wurden, wurden feierlich in ihrer Heimat auf einem roten Teppich in Empfang genommen. Sie wurden mit Marschmusik, Ehrengarde und tosendem Applaus ihrer Anhänger begrüßt und gefeiert.

Anschließend wurden sie per Hubschrauber zum internationalen Flughafen nach Beirut geflogen, wo sie dann der Ministerpräsident Fuad Siniora und Präsident Michel Suleiman herzlichst empfangen haben.

Der Präsident und der Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah sahen die Freilassung der Kämpfer als weiteren Sieg an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: erlanger2907
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mörder, Libanon
Quelle: news.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 11:46 Uhr von erlanger2907
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnerte mich irgendwie an die "Passion Christi" als ich das heute morgen im TV sah. Die guten werden gefoltert und ermordet und die eigentlichen Mörder (damals Barabas) wurden vom Volk gefeiert und freigelassen. Ist schon Wahnsinn wie dumm und naiv die Menschheit ist! Traurig aber wahr...arme Welt... PS.: habt Rücksicht, dass ist meine erste News
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:56 Uhr von Dusta
 
+31 | -15
 
ANZEIGEN
Naja: Kleinkindern den Schädel einschlagen ist doch ein heroischer Akt zur Befreiung Palästinas.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:00 Uhr von JCR
 
+15 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:04 Uhr von uhrknall
 
+16 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:07 Uhr von Shorty83
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
vorsicht: nicht der ganze Libanon steht hinter der Hisbollah, sondern ein großer Teil verachtet deren machenschaften, weil sie Krieg und Unruhen hervorrufen.
Daher bezweifle ich das der ganze Libanon gefeuert hat...
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:10 Uhr von Bokaj
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
wegen Ironie ein + für Dusta: Und ich dachte, Dusta meint es ironisch.

Aber scheinbar wird bei SN Ironie nur verstanden, wenn sie als solche geennzeichnet wurde.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:14 Uhr von JCR
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:18 Uhr von Dusta
 
+24 | -8
 
ANZEIGEN
JCR & Uhrknall: "Merken sie eigentlich nicht, wie rassistisch ihre Kommentare sind?"

Nein, inwiefern?

Hast das Freudenfest zum Empfang nicht gesehen?

"Vor allem Kleinkinder, die mit Steinen werfen."

Ich glaube kaum das 3-jährige schon Steine schmeissen.

"Die müssen schon mal abgeknallt werden, oder?"

Nein, müssen sie nicht und es tut mir wirklich um jedes Kind leid, das in diesem Konfilkt stirbt.

Erhalten die Israelischen Soldaten die Solche Verbrechen begehen auch einen Staatsempfang?

Eher ein Verfahren.

Hast du schon mal Olmert, Barak oder wen auch immer sagen hören wie toll es doch ist, das Israelische Soldaten auf Kinder geschossen haben?

Wohl kaum.

Ich habe Israel nicht mal erwähnt und du musst reflexartig sogar Kindermord rechtfertigen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:20 Uhr von Dusta
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
JCR: Ich denk rassistisch? Jetzt plötzlich flapsig?
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:20 Uhr von Mr.E Nigma
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Da zeigt sich mal wieder die häßliche Fratze des Terrors und der Kriegstreiberei, hätte der Libanon bzw. die Hisbolla wirklich Interesse an Frieden, würde der "Rote Teppich" direkt im nächsten Knast enden! Aber sogar hier, bei einer friedlichen Geste muß gleich wieder provoziert werden !
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:27 Uhr von uhrknall
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Dusta: Wo habe ich Kindermord gerechtfertigt?
Mein zweiter Satz war ironisch gemeint. Schade, dass man das dazuschreiben muss. Kindermord verachte ich von allen Seiten.

Anstatt Kleinkinder meinte ich natürlich allgemein Kinder, sorry.
http://www.arendt-art.de/...
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:41 Uhr von finalcp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht nur um Machterhalt: Gen Mekka Beten und ne Weile später Menschen töten und dann auch noch behaupten, alles im Namen Allah´s zu tun, soviel Heuchelei verschlägt mir die Sprache und macht nur noch wütend. Das ist keine Verunglimpfung des Islams, es ist eine Anprangerung einiger Weniger, die dort den Islam, den Koran, den Glauben missbrauchen, um zu manipulieren, um ihre Machtgeilheit zu befriedigen. Wenn es schon soweit ist, das Moslems Moslems umbringen (Libanon, Darfur) ist jegliche Glaubwürdigkeit längst dahin.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:43 Uhr von Carry-
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
hmm: an israels stelle hätte ich diese "feier" mit einem luftangriff niedergemacht. so hätte man auf einen schlag dutzende, vielleicht sogar hunderte, terroristen auf einmal ausschalten können.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:44 Uhr von Dusta
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Uhrknall: Da ist die Ironie an mir vorbeigegangen, sorry.

Hatte deinen Kommentar eher wie soviele andere hier verstanden, die ja nunmal alles rechtfertigen was sich gegen Israel richtet mit der Begründung die Israelische Armee wäre mindestens genauso schlimm und insofern dürfe sich auch keiner beschweren.

Deinen link solltest du auch kritisch betrachten, das "Palästina Portal" ist nicht gerade für Objektive Berichterstattung bekannt.

Beispiel?

"Beirut empfängt Freigelassene (...) Im Libanon wurde am Mittwoch die Rückkehr von fünf Freiheitskämpfern, die sich seit langem in Israelischer Gefangenschaft befunden hatten,gefeiert"

Kuntar als Freiheitskämpfer zu bezeichnen ist pervers.

Aber naja, mein erster Kommentar lag halt gar nicht mal so daneben was die Ansichten vieler "Israelkritiker" angeht.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:46 Uhr von Andreas-Kiel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Israel geht einen hohen Preis ein. Zuerst hatte ich nur gehört, daß 2 israelische Soldaten gegen 5 inhaftierte Libanesen ausgetauscht werden soll. Das erschien mir noch "normal".
Nun ist das aber ja offensichtlich so, daß 2 TOTE israelische Soldaten überstellt werden und Israel dafür 5 inhaftierte freiläßt. Einer davon hat 5 Morde begangen und ist ja somit kein politischer Häftling sondern nur ein Verbrecher.

Ich finde Israels Preis sehr hoch, aber sie müssen es wohl tun, da sie ja jeden Soldaten heimholen wollen.

Völlig daneben ist es natürlich, die Freilassung von Mördern zu feiern, wobei ich allerdings nicht weiß, wen und unter welchen Umständen der oder die Libanesen andere getötet haben
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:48 Uhr von Bokaj
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@carry: Ich wollte dich eigentlich mit Minus bewerten und habe leider eáu Plus getippt. :-(

Denn einfach eine Menge niederbomben bringt gar nichts, sondern nur neuen Terror.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:54 Uhr von bodensee1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
kapier des nicht: Kapier nicht wie man gegen 2 Tote solche gnadenlose Mörder eintauscht. Die evt jetzt wieder morden werden.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:06 Uhr von Mr.E Nigma
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@finalcp: >Wenn es schon soweit ist, das Moslems Moslems umbringen (Libanon, Darfur) ist jegliche Glaubwürdigkeit längst dahin.<

Das ist sie sowieso, der Mitlere Osten ist ein Pulverfaß, wäre der Staat Israel nicht in dieser Region gegründet worden, wäre es da unten um keinen Deut friedlicher, das einzige was die islamische Welt daran hindert sich selbst zu Zerfleischen ist der gemeinsame Hass auf Israel.

Wenn sich ein Attentäter im Irak in die Luft sprengt, tut er das auf dem Marktplatz, er tötet damit nur Moslems, Saddam hat Giftgas eingesetzt gegen Moslems, Suniten und Schiiten wollen sich die Köpfe einschlagen, Iran und Saudi-Arabien sind sich Spinnefeind ... jede religiöse Absplitterung des Islam, sieht sich allein im Recht, und die anderen sind alle vom "wahren Glauben" abgefallen.
Wäre Israel nicht als "Prellbock" da unten, würden da Zustände herrschen wie in Europa im 100 Jährigen Krieg.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:06 Uhr von BlueSmokee
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Jaja die: bösen Hisbollah, aber die Israelis würden sowas nie machen.

Heut morgen bei der Bank lag die städtische Tageszeitung rum, hab mal reingeguckt da ich noch bisschen Zeit hatte.

Sehr parteiisch geschrieben, die Israelis werden mal wieder als Opfer dahin gestellt und alle anderen sind die bösen.

Ich bin zwar nur "halb-deutsch" doch gibts für mich als Heimatland nur Deutschland und mir stehts langsam bis ganz oben mit den Israelis.

Ich finds nur schade das viele die Israelis mit ihrem Glauben in einen Topf werfen, der Religion der ich angehöre hat viel vom Judentum und der Glauben ist recht "schön".

Schade das solche Menschen so ein schlechtes Bild drauf werfen, aber ist mit dem Islam und seinem heiligen Krieg nichts anderes.

Aber welcher Glauben ist heut noch angenehm bzw unbelastet ;) die Christen treibens mit kleinen Kindern, die Moslems sind alles Terroristen, Juden sind Geld geil und hinterlistig, Rastafari sind alles Kiffer, hui über die Hindus fällt mir jetzt Spontan nix ein.

Naja wer die Ironie findet hat sie gefunden und darf sie gerne behalten.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:20 Uhr von Bokaj
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Schande für das Feiern eines Mörders: >>>Kuntar, der zur Tatzeit erst 16 Jahre alt war, ist für den Tod von fünf Menschen, darunter zwei kleinen Mädchen im Alter von zwei und vier Jahren, verantwortlich. Er hat rund 30 Jahre Haft in Israel verbüßt und war damit der am längsten einsitzende arabische Häftling.<<<

Der war wirklich kein Held, sondern einfach nur ein Kindermörder.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:33 Uhr von Sant_Gero
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wird sich der Mossad: um dieses feige *** Kuntar bemühen.
Glaube nicht, dass er seine Freiheit,sofern er sich nicht wie eine Ratte verkriecht geniessen kann.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:40 Uhr von arabicgirl
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
cool: ich freu mich für die war bestimmt schön endlich freunde und verwante wieder zu sehen

ich freu mich für sie als ich gestern nacht die feier gesehnen hab hab ich mich so richtig gefreut
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:47 Uhr von kingoftf
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, in einiger Zeit liest man dann was von rätselhaften Todesfällen von Samir Kuntar und Co.
Der Mossad wird es schon richten.....
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:50 Uhr von Jean-Dupres
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Dusta: Was ein Freiheitskämpfer, liegt immer im Auge des Betrachters und ist damit nicht wirklich ausdiskutierbar.

Klar ist es für uns als Außenseiter in diesem Konflikt zu sagen, Mörder sind keine Freiheitskämpfer.
Aber was machen den Freiheitskämpfer ? Schach spielen ? In der Sonne liegen ? Oder doch eher mit Waffengewalt Menschen töten und staatliche Einrichtungen zerlegen ?!?

Die Israelis sagen zu Recht dass das Terroristen sind, weil diese libanesischen Freiheitskämpfer gegen Israel zu Felde ziehen.
Genau so sind die Israelischen Truppen die im Libanon einfallen für die Libanesen Terroristen, weil es sich gegen den Libanon richtet.

Man kann das drehen und wenden wie man will, ein Mörder ist jeder der einen Menschen tötet, egal ob aus Gründen des (möglw. wahnsinnigen) Freiheitskampfes oder auf Befehl von oben.

Daher ist es nun einmal auch nicht verwunderlich das Menschen im Libanon die Rückkehr feiern.

Oder hätte Israel für ihre beiden Soldaten, hätten diese noch gelebt nicht auch gefeiert ? (Auch die Soldaten haben Menschen getötet, auch Frauen und Kinder)

Hier könnte man zwar sagen, im Krieg sterben immer viele Menschen, aber zwischen der Hisbollah und Israel herrschte doch noch nie ein Friedensvertrag.
Kommentar ansehen
17.07.2008 13:52 Uhr von Dusta
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Underclass Hero &arabicgirl: "wo ist die nachricht von den israelischen soldaten, die für feige morde an kinder & frauen gefeiert werden ?!"

Frag doch mal beim PSM nach, die erfinden bestimmt schnell so eine Feier.

"aber wieso kommen immer nur nachrichten über das was irgendein terrorist macht???"

Hast du Zugriff auf die selben Medien wie wir alle hier?

Les doch mal ne Runde "Junge Welt", da haste genug Perverses abfeiern von Morden an Israelis. Tatsachenverdrehungen und Übertreibung inklusive.

Arabicgirl

"ich freu mich für die war bestimmt schön endlich freunde und verwante wieder zu sehen

Vielleicht hat Kuntar ja eine kleine Nichte und musste bei deren Anblick noch mal kurz an das 4-Jährige Mädchen denken, dem er mit einem Gewehrkolben den Schädel zertrümmert hat.


Du löst bei mir wirklich Brechreiz aus.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?