17.07.08 11:08 Uhr
 2.072
 

Regensburg: 37-jährige Frau mit Hilfe von Ko-Tropfen sexuell missbraucht?

Noch völlig im Dunklen tappt die Kripo in Regensburg, die einer sexuellen Nötigung am vergangenen Samstag um ca. 2:30 Uhr in einer Diskothek in Regensburg nachgehen muss.

Eine Besucherin, eine 37-jährige Frau, wurde kurz vorm Verlassen der Disco von einem bisher Unbekannten angesprochen und von ihm zu einem Getränk eingeladen. Kurze Zeit nach dem Verzehr sei ihr schwindelig geworden und ihr fehle dann die Erinnerung an das Geschehene.

Sie kam nach ungefähr zwei Stunden zu sich und musste feststellen, dass ihr die Schuhe fehlten und sie teilweise entblößt war. Sie beschrieb den Mann als gepflegt und habe auch sonst eine detaillierte Beschreibung des Täters abgegeben, so die Polizei.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sex, Hilfe, Regen, Regensburg
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 09:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte es sich um diese Ko-Tropfen gehandelt haben, so ist mir aus Berichten bekannt, dass sich die betreffenden Personen an nichts mehr erinnern können.
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:14 Uhr von Hier kommt die M...
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
"37-jährige Frau durch Ko-Tropfen sexuell missbraucht?"

Diese bösen KO-Tropfen aber auch..immer missbrauchen sie Frauen..^^
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:16 Uhr von lama999
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
nicht die tropfen sondern der verabreicher hat sie sexuell missbraucht!
zumindest hört sich der titel für mich so etwas merkwürdig an
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:45 Uhr von Nordi26
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Getränke können es in sich haben, traue nie einen fremden Mann in der Nacht.
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:46 Uhr von aedi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ko tropfen: mit diesen ist echt nicht zu spassen. ich hatte mal eine milde dosierung im getränk. die erinerrung war für 2-3h weg. laut aussagen von freunden konnte ich noch stehen, aber nicht mehr gerade. zum glück wars wirklich milde dosiert.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:08 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na Wenigstens ermittelt die Polizei mal, und sagt nicht gleich von vornerein das man selbst schuld hat oder das mna ja keiner erinneurng hat könnne die den eh nicht anklagen da die beweise fehlen. Aber naja wird man sehen was bei rauskommt. Ich denke mal wenn sie ihn finden - Nix
Kommentar ansehen
17.07.2008 14:21 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gammahydroxidbutansäure: ich tippe darauf, dass es die war.

1. amnesie
2. bewustlosigkeit
3. binnen weniger stunden kaum noch nachweisbar.

daher ist dieses zeugs auch so beliebt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?