17.07.08 10:40 Uhr
 978
 

Münster: Mann grüßte Polizei mit "Hitler - Gruß" und kassierte eine Anzeige

Ein 18-Jähriger stand vergangenen Montag wartend an einer Ampel in Münster. Als dann eine Streife der Polizei diese passierte, grüßte er die Beamten mit dem verbotenen Hitler Grußzeichen.

Das fanden die Beamten aber gar nicht witzig und hielten direkt an. Sie notierten sich die Personalien des Mannes.

Nun ist der 18-jährige im Besitz einer Strafanzeige, die die Beamten gegen ihn erstatteten.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Adolf Hitler, Münster, Anzeige, Gruß
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2008 10:42 Uhr von Andana
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein Idiot
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:00 Uhr von anilingus
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
er ist des teufels! hackt ihm die hand ab! lachhaft!

mein gott... echt...

@wuschel
ja, du hast vollkommen recht
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:05 Uhr von freddiiii
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@rrromka: vergessen hat kein mensch gesagt, sollte man auch niemals machen, denn es war wirklich ne furchtbare zeit, so furchtbar dass sich das nur wenige heute überhaupt im ganzn ausmaß vorstellen können. dennoch übertreibt unser staat da wieder an der falschen front... ich würde en bußgeld da auch für angebracht halten, ne anzeige wegen sowas is echt übertrieben.
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:22 Uhr von ZTUC
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Anzeige kann zu Bußgeld führen: Also ich denke, die Anzeige ist schon korrekt, denn ohne Anzeige gibt´s kein Bußgeld sondern höchstens nen Verwarngeld.

Das zeigen von verfassungsfreindlichen Symbolen (dazu zählt der Hitlergruß) ist ein Straftatbestand und sollte daher auch so behandelt werden.

Ich hoffe der Mann hat aus der Geschichte gelernt und weiß nun, dass man sich solche Scherze verkneifen sollte.
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:24 Uhr von Nightfire79
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Verharmlost: Hmm, in der Quelle steht übrigens nirgendwo, dass das ganze aus "Spaß" geschehen ist.

Über den Hintergrund wird dort gar nichts gesagt.

Naja.
Kommentar ansehen
17.07.2008 11:36 Uhr von Shorty83
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
haha: sauber, im zeitalter der immer heftiger werdenden Kontrollen der polizeilichen Führungszeignisse (ich musste zb bei meinem Arbeitgeber eins abgeben, weil ein Großkunde das in den Sicherheitsrichtlinien stehen hat), wird sein zukünftiger Chef sich freuen, wenn nach Anforderung ein Zeugnis reinkommt in dem sowas drinsteht.

"Dumm ist der der dummes tut" hat ein weiser Mann einmal gesagt und die Aktion war wirklich saudumm.
Kommentar ansehen
17.07.2008 12:36 Uhr von ZTUC
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Bad666: "man hat schon Angst zu einer Deutschlandfahne bei nem Fussballspiel zu jubeln weil man gleich Nazi ist."

Wo lebst du? Zur WM und EM haben das Millionen getan. Gegen gesunden Patriotismus hat niemand was. Der Hitlergruß gehört da aber auf jeden Fall nicht mit dazu.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?