16.07.08 20:49 Uhr
 11.859
 

Kein Update? Windows in fünf Minuten mit Viren infiziert

Laut einer Studie des SANS Internet Storm Centers sind Windows-Systeme ohne aktuelle Updates binnen weniger Minuten in den Händen von Bösewichten.

Von Januar bis Juli haben die Forscher Messungen vorgenommen und mussten feststellen, dass es zwischen weniger als fünf Minuten bis 550 Minuten dauert, bis das System infiziert ist.

Computer seien schneller infiziert, als die entsprechenden Updates heruntergeladen sind. Deshalb sollte man ein frisch installiertes Windows mit Updates, die von einem zweiten, sichereren System heruntergeladen wurden, installieren, bevor man ins Internet geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Windows, Minute, Viren
Quelle: www.xonio.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 20:29 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kommt mir bloss nicht mit eurer "Zum Glück bin ich ultracool und hab Linux/Mac"-Scheiße. Es langweilt :)
Kommentar ansehen
16.07.2008 20:52 Uhr von ZTUC
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
selber mal erlebt: Hab mal nen WinXP ohne SP2 aufgespielt und wollte dies dann übers Netz nachholen, ruck zuck hatte ich nen Virus und der war richtig hartnäckig.
Kommentar ansehen
16.07.2008 20:55 Uhr von andreaskrieck
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
hatte ich auch schon. geht ruckzuck. bei mir wars sasser und co.
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:01 Uhr von Die_Muhkuh
 
+24 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:13 Uhr von Chriz82
 
+49 | -30
 
ANZEIGEN
@muhkuh: bei vista brauch man auch keinen virus mehr - den hat man sich schon mit der installation von vista eingefangen.

ich hasse vista - aber es war halt beim rechner dabei und ein downgrade scheint mir zu aufwendig.
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:23 Uhr von Die_Muhkuh
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@Chriz, lyfia: Ich weiß nicht was ihr habt. Ich hab "keine" Probleme mit Vista. Der Anzeigebug nervt, ok, kann ich aber verschmerzen.

Dafür hab ich ein deutlich sicheres und stabileres System als ihr. Mir ist es nach einem Jahr Nutzung nicht einmal abgeschmiert.

Aber da brauchen wir keine Diskussion drüber führen. Jeder soll das nutzen, was er gerne mag.
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:24 Uhr von DarkQueen82
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:27 Uhr von Die_Muhkuh
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@DarkQueen: Oh Gott, ich hab ein Virenscanner und die Firewall im Router und bin frei von solchem Zeugs.
Kommentar ansehen
16.07.2008 21:57 Uhr von Artim
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mehr zeit: wenn man über nen router ins netz geht sollte man aber genug zeit haben die updates zu installieren :)
Kommentar ansehen
16.07.2008 22:05 Uhr von datenfehler
 
+14 | -22
 
ANZEIGEN
@Author: "Jetzt kommt mir bloss nicht mit eurer "Zum Glück bin ich ultracool und hab Linux/Mac"-Scheiße. Es langweilt :) "

Freilich nervt das die Windows-User-Gemeinschaft, sowas zu hören, aber es ist nunmal so. Meine Linux-Rechner und mein Mac laufen und laufen und laufen. Meine Windows-Rechner laufen auch, aber meistens gegen die Wand. *g*
Kommentar ansehen
16.07.2008 22:08 Uhr von Chriz82
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@datenfehler: kommt daher, weil nur 10 prozent aller rechner weltweit NICHT mit windows bestückt sind. lohnt sich also gar nich für einen virenautor (wird übrigens ohne H geschrieben) sowas zu programmieren.
Kommentar ansehen
16.07.2008 22:20 Uhr von s8R
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Sorry, schwachsinn.
Ich installier so oft neu und n virenschutz hab ich sogut wie nie drauf (ja, doch nur mal zu testzwecken wie zB jetz) ;)
und ich hab nichts..
Kommentar ansehen
16.07.2008 22:35 Uhr von Bongolus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück bin ich ultracool und hab ne Hardwarefirewall im Router :p

Ich würd aber auch kein aktuelles Win offen ins Netz lassen, das wäre einfach nur dumm. Softwarefirewall und Virenscanner sind das mindeste.

Angeblich sollen Intelprozessoren auch direkt angreifbar sein, damit wäre dann auch jede Sicherungsmaßnahme auf dem PC sinnlos.
http://www.golem.de/...[]=Prozessoren
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:01 Uhr von Slaydom
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@daten: Sollte mac und Linux Marktanteile über 20% bekommen weltweit, werden auch da Viren folgen, es lohnt sich aber noch nicht wirklich.
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:24 Uhr von s8R
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Blabla: Bewertet ruhig schlecht, es is halt fakt.
Euer "Windows is so scheisse"-hype is so mies.

Dass ein ROH-System, n Windows in ner Version von 2004 angreifbar ist ist doch offensichtlich?
Aber sonst.. nur weil Windows immer so als mies dargesteltl wird, gibts hier für mich rot.
Das is sowas von arm.

Ich wette auch,d ie meisten die sich hier so gegen Windows lehnen sitzen an nem Windows-Rechner oder haben es zumindest auf ner Partition..
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:54 Uhr von krottenhoft
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Chriz82: "kommt daher, weil nur 10 prozent aller rechner weltweit NICHT mit windows bestückt sind. lohnt sich also gar nich für einen virenautor (wird übrigens ohne H geschrieben) sowas zu programmieren."

Was ist das denn für ein Schwachsinn? 10% wären 100.000.000 potenzielle Ziele, das ist natürlich nichts.
Für Linux gibt es auch Viren, mal ganz nebenbei. Außerdem wäre es doch sicher auch mal ein Anreiz der erste zu sein, der ein funktionstüchtiges Virus für Mac OS X schreibt oder? Könnte man sich schon mit brüsten.
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:59 Uhr von JustMe27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So schwer ist es doch gar nicht Spybot und antivir genügen doch vollkommen. 90% aller Viren sind daran zu erkennen, dass sie .exe-dateien sind, die nachfragen, ob sie installiert werden sollen. Oder man wird aufgefordert, ein neues Video-Codec zu intstallieren. Darf man halt nicht auf bestätigen gehen^^
Kommentar ansehen
17.07.2008 00:23 Uhr von Onkeld
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
virenscanner und firewall: runterladen -> formatiern (ich setze entsprechenden intellekt voraus beim vorherigen schritt) -> windows neu aufspielen -> scanner und firewall installiern, selbst updaten lassen -> windowsupdatevorgang starten -> glücklich sein.
Kommentar ansehen
17.07.2008 02:10 Uhr von simicool
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ohne Updates: Also, ich habe bis jetzt
immer auf Updates verzichtet, und bin recht gut damit gefahren.
Ich installier mir immer AntiVir, Zone Alarm und das neuste Service Pack und musste noch nie wegen einem Virus oder ähnlichem neu Installieren.

.. natürlich muss man auch aufpassen auf was für Webseiten man geht, und eben nicht jede exe datei ausführt, die man in seinem Dateisystem findet .. aber für neulinge, oder leute die nicht so viel ahnung davon haben, halte ich updates für sinnvoll.
Kommentar ansehen
17.07.2008 02:14 Uhr von mexx3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wasn nun: das einzige was mir zu der andauernden diskussion verschiedener betriebssystem einfällt ist einfach das das betriebssystem nur so gut läuft wie sein anwender es verwendet denn 99% aller probleme enstehen durch falsche handhabung
Kommentar ansehen
17.07.2008 05:35 Uhr von Apes85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Viren: Also wenn ich win xp installiere, muss ich vor der Installation immer schon die Akt. programme downloaden. Hatte mal ne Standleitung über lan. nach der Installation wo man die Benutzer eingerichtet hatt kamen schon die Programme und "Banner" die waren so heftig das ich nix mer machen konnte.und ich musste mein win xp nochmal neu installieren wo ich noch garnicht fertig wahr !!! Das ist echt scheiße..
Kommentar ansehen
17.07.2008 08:07 Uhr von LOS KACKOS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Die_MuhKuh: "Dafür hab ich ein deutlich sicheres und stabileres System als ihr."

du weißt doch garnicht was wir haben, ein schönes ubuntu system ist sicherlich viel stabiler und sicherer als deins!
Kommentar ansehen
17.07.2008 08:15 Uhr von Timido
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@s8R: Traue keiner Satistik ...
In diesem Sinne halte ich von dieser Untersuchung nicht allzuviel. Wenn ich will, habe ich sogar in einer Minute einen Virus ;-)

Ich sehe das wie du, installiere auch häufig und klicke nicht jeden Mist an. Deswegen habe ich nicht nach 5 Minuten ein infiziertes System.

Mein Virenscanner meckert seit Wochen nicht wegen eines Virus! Und die Sicherheitslücken, die durch den Besuch ominöser Seiten entstehen, lassen sich durch Nichtbesuch solcher reduzieren.

Und liebe Freunde der alternativen Software. Sowohl Mac-OS als auch Linux sind nicht per se viren- bzw. fehlerfrei. Auch diese Systeme haben ihre Sicherheitslücken und werden regelmäßig gepatcht.
Kommentar ansehen
17.07.2008 08:21 Uhr von nettesMädel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
unwissend: Also ich bin ja jemand, der nicht viel von den ganzen Sachen weiss und auch ganz ehrlich nicht wirklich versteht, aber ich habe bisher weder daheim noch auf meinem Arbeitsrechner nen Virus drauf gehabt.
Updates werden gemacht, wenn er welche findet und ansonsten hab ich halt nen Virenscanner, der einmal am Tag den Rechner durchsucht....daheim Antivir und bei der Arbeit Sophos. Firewall ist daheim auf dem Router und bei der Arbeit läuft das Ganze über ein Rechenzentrum.
Keine Ahung, ob das super geschützt ist oder nicht, jedenfalls hab ich noch nie Probleme gehabt!
Meiner Ansicht nach ist das doch nur reine Panikmache.....
Kommentar ansehen
17.07.2008 08:37 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nettesMädel: "Meiner Ansicht nach ist das doch nur reine Panikmache....."

Richtig!

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?