16.07.08 16:37 Uhr
 488
 

Verstößt Google Analytics gegen den Datenschutz?

Die Datenschutzbehörden der Bundesländer Schleswig-Holstein sowie Berlin sind der Meinung, dass die stark verbreitete kostenfreie Web-Analyse-Software Google Analytics gegen das deutsche Datenschutzrecht verstößt.

Die Datenschützer kritisieren hierbei vor allem die unklare Verwertung der Daten durch Google selbst. Da Google Analytics IP-Adressen speichert und diese mit Cookies zu Profilen zusammenfügt, denken die Datenschutzbehörden über ein Verbot von Google Analytics nach.

Vorab haben die Datenschutzbeauftragten eine Vielzahl von Webseitenbetreibern angeschrieben und aufgefordert Stellung zu nehmen. Auch wurde Google Deutschland direkt kontaktiert. In diesem Schreiben wird Google aufgefordert, diverse Fragen bezgl. der Datenverwertung zu beantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ricow
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Daten, Datenschutz, Google Analytics
Quelle: www.seobit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 16:24 Uhr von ricow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es bleibt abzuwarten wie die Bundesländer reagieren. Auf jedenfall werden andere Bundesländer nachziehen. Wenn man Google Analytics einsetzt muss man hierauf achten, da ansonsten wohl Abmahnungen drohen.
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:49 Uhr von Raptor667
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
beim Firefox gibts ein Addon welches sich da no-script nennt. Damit kann man Scripte gezielt deaktivieren...auch google analytics. Für die die es interessiert :-)
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:53 Uhr von SpyHunter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
is doch super damit geht dann vllt. Websitebetreibern ein geniales Tool verloren und Abmahnanwälte lachen sich ins Fäustchen..
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:59 Uhr von ricow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Google und Datenschutz: ja es wäre auf jedenfall schade für die webseitenbetreiber. Aber ich denke das dies auch eine Chance ist um das Datenschutzgesetzt etwas zu modernisieren.
Kommentar ansehen
16.07.2008 17:00 Uhr von ksros
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag nur Firefox: und Addon "Noscript". Seit dem weiß ich überhaupt, daß es googleanalystics gibt, weil noscript es permanent blockt und viele andere "Interessenten"
Kommentar ansehen
16.07.2008 17:02 Uhr von atrocity
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Shortnews benutzt das auch ;-): Naja, juckt mich net, ist bei mir eh standartmäßig auf allen Browsern blockiert. Finde "Adblock plus" für den Firefox am besten.

Einfach aus der Liste auswählen was man nicht haben will, großzügig teile der URL durch sternchen ersetzen und gut is.

Netter Nebeneffekt: Die großen Werbe anbieter sieht man auch nimmer. Die können genauso wie das böse Google Analytics nette Profile erstellen weil sie auf fast jeder I-net Seite Werbung haben
Kommentar ansehen
16.07.2008 17:13 Uhr von Slingshot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ atrocity: "Adblock Plus" benutze ich auch. :D

Ist wirklich ein gelungenes Addon. Werbebanner etc. werden von mir auch konsequent geblockt.
Kommentar ansehen
16.07.2008 18:43 Uhr von 08_15
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
AdBlock ist NICHT NoScript: Verstanden?
Kommentar ansehen
16.07.2008 19:30 Uhr von atrocity
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@08_15: hat ja auch keiner behauptet O_o

Aber en AdBlocker hilft trotzdem super^^
Kommentar ansehen
16.07.2008 20:22 Uhr von atrocity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
thema adblock: Mit der Regel:
http://www.google-analytics.com/*
Wird nichts mehr von GA geladen. NoScript verhindert dass Skripte augeführt werden. Aber allein der Zugriff auf die Domain langt für infos wie ip, browser, referer etc.
Kommentar ansehen
17.07.2008 10:20 Uhr von SystemSlave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Webmaster entscheidet eigentlich: Den bei dem GA Account kann man die Daten Anonym Freigeben und auch für Google Produkte wie Adwords/ Trends usw.

Wenn man dort nix angeklickt hat "sollte" Google die Daten eigentlich nicht verwenden.

Bleibt da nur die Sache mit der IP im Cookie, da die IP Personenbezogen ist und keine Personenbezogenendaten gespeichter werdne dürfen uasse rmna Weißt drauf hin und der User muss dem auhc Zustimmen wie bei einem AltersCheck für AdultSeiten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?