16.07.08 16:12 Uhr
 175
 

Continental wehrt sich gegen Übernahme

Der Reifenhersteller Continental wehrt sich nach Kräften gegen die Übernahme durch das wesentlich kleinere Familienunternehmen Schaeffler. Schaeffler hatte eine Übernahmesumme von elf Milliarden Euro geboten.

Continental ist "kein willfähriges Opfer für Schnäppchenjäger", so Continental-Chef Manfred Wennemer. Durch angeblich rechtswidrige Mittel habe sich Schaeffler 36 Prozent der Continentalaktien geholt.

Ein Angebot einer 20 prozentigen Beteiligung Schaefflers an Continental hatte Schaeffler zurückgewiesen und beharrt auf 36 Prozent. Nach Ansicht der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) habe Continental jedoch schlechte Karten.


WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?