16.07.08 13:44 Uhr
 524
 

Sechs von zehn Deutschen finden das Rauchverbot okay

Eine Forsa-Umfrage hat ergeben, dass zwei Drittel der Deutschen das gültige Rauchverbot gut finden.

Fast ein Drittel hingegen wünscht eine Wiederabschaffung des Nichtraucherschutzgesetzes. Ob bisherige Klagen gegen das Gesetz Erfolg haben, wird am 30. Juli vom Bundesverfassungsgericht bekannt gegeben.

Befragt wurden in der repräsentativen Umfrage 2.000 Bürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Rauch, Rauchverbot
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 13:47 Uhr von s8R
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Das sind ja 60 Prozent!
Kommentar ansehen
16.07.2008 13:54 Uhr von mo2011
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Die haben doch bestimmt 2000 politiker befragt aber wohl keine Gastwirte die es betrifft
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:10 Uhr von no_name1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@der renner: das sind genau 1200 leute ;)
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:12 Uhr von The.Avenger
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
naja die Umfrage wäre nur repräsentativ, wenn man regelmässige Kneipengänger und Restaurantbesucher befragt hätte, nämlich die, die das Rauchverbot trifft und nicht zB "Omi und Opi", die alle halbe Jahre einmal ihre Enkel zum Essen in eine Gaststube ausführen.

Nachwievor: jeder Gastwirt, der nicht die Räumlichkeiten hat Raucherbereiche abzutrennen, sollte selbst entscheiden können, ob er ein Raucher- oder Nichtraucherlokal hat und das am Eingang auch kennzeichnen.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:19 Uhr von cheetah181
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
The.Avenger: Nein, dann würde die Umfrage nämlich nicht von "sechs von zehn Deutschen", sondern von "deutschen Kneipengängern und Restaurantbesuchern" reden.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:19 Uhr von ZTUC
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
repräsentativ: Eine Umfrage ist dann repräsentativ, wenn die Befragten zufällig ausgewählt wurden und nur dann.

@The.Avenger

Deine Methode der Befragung wäre also alles andere als repräsentativ!
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:28 Uhr von The.Avenger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Cheetah: und genau SO sollte die Umfrage lauten. Alles Andere is Stimmungsmache für eine politische Entscheidung. Denn warum entscheiden da zB Leute, die nie am WE Party machen oder regelmässig in Bars und Clubs unterwegs sind über Andere?

Ferner wäre ich mal auf das Ergebnis einer Umfrage gespannt, die eine Alternative beinhaltet, wie zB: "Dürften die Wirte auch selber entscheiden, ob sie ein Raucher- oder Nichtraucherlokal haben?"
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:31 Uhr von woswoasi
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
representativ oder nicht ist ja egal. ich finde das raucherverbot auf jeden fall gut. ich lebe in italien und hier gibt es dieses raucherverbot auch, und es klappt supper. um gegensatz zu deutschland mit den ganzen raucherclubs usw. überall mitgliedsbeitrag zahlen auch wenn man nur einmal hingeht?! idiotisch! und was ist denn so schlimm daran eigene raucherräume in einer bar einzurichten? wer rauchen will kann ja dort hingehn.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:36 Uhr von cheetah181
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
The.Avenger: Beide Umfragen sind gerechtfertigt und mich würde auch das Ergebnis deiner Vorschläge interessieren.

Menschen die nicht regelmäßig in Bars und Clubs unterwegs sind, sind zwar nicht persönlich dem Rauch ausgesetzt, zahlen aber die Behandlung von Raucherkrankheiten durch ihre Kassenbeiträge, also find ich das auch ok, wenn die abstimmen.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:42 Uhr von tobe2006
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
interessant ich wurde nicht gefragt so am rande ;) und ich finds nicht okay - und ich bin nicht-raucher...
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:43 Uhr von The.Avenger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@cheetah: Das nennt man Solidargemeinschaft!

Ich zahle auch Beiträge für die Hobbysportler, die Montagmorgen nicht zur Arbeit kommen, weil die sich am WE schon wieder beim Fussball verletzt haben oder Beiträge für die über 60% Übergewichtigen und auch Beiträge für Leute, die sich vermeidbare Krankheiten auf sexuellem Wege eingefangen haben, weil sie zB ungeschützen Verkehr hatten.
Kommentar ansehen
16.07.2008 15:38 Uhr von Blubbsert
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
denkt eigentlich auch mal jemand an Leute die Zigarettenrauch nicht vertragen?!

Z.B. Herz-Kreislaufkranke.

(Ja ich weiss die armen Wirte...)


(Und ich weiss von dem die minuse kommen werden: von den bösen Rauchern die nichtmehr in Wirtschaften rauchen dürfen. Ihr seid echt arm... naja besser Arm dran als Bein ab :D)
Kommentar ansehen
16.07.2008 15:45 Uhr von The.Avenger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
man...man...man warum sollte ein Herz-Kreislauf- oder Lungenkranker in eine Raucherkneipe gehn????? *wand*
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:03 Uhr von Blubbsert
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Avenger:
Wenn du etwas nachdenken würdest, was ich auch hoffe das du es tust, rede ich nicht von einer Raucherkneipe.

Ich rede eher von der Zeit VOR dem Rauchverbot.


Wenn du damit nen Problem hast das es auch Leute gibt die Herz-Kreislaufprobleme haben sollteste mal dringens in eine Therapie gehen.

Nobody is Perfect...


Vor dem Rauchverbot musste ein Herz-Kreislaufkranker überlgen:
"Wo feiere ich meinen Geburtstag? Zuhause mit viel arbeit dafür ohne störenden Zigarettenqualm, oder doch lieber beim Griechen in der Innenstast mit Zigarettenqualm und wenig Arbeit?!"


Aber ich glaube Raucher können soweit nicht denken...

P.s.:
1. Die minuse kommen eh wieder von den Rauchern...
2. Sollten die Admins was gegen diesen Kommentar haben solltese echt mal drüber nachdenken. Leider ist das eine traurige Realität.
3. Ich glaube Raucher vertragen es nicht wenn man ihnen sagt das man was gegen rauchen hat :)
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:13 Uhr von The.Avenger
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Blubbert: >"denkt eigentlich auch mal jemand an Leute die Zigarettenrauch nicht vertragen?!<

"Denkt!!!" nicht "Dachtet ihr mal an....". wenn du von Zeiten VOR einem Rauchverbot geredet hättest....
Ausserdem sind die Zeiten VOR dem Rauchverbot nu eigentlich gegessen und nicht Gegenstand dieses Threads.

>"...sollteste mal dringens in eine Therapie gehen.<"
Dank für deinen netten Rat ^^
Nur soviel: Kennst du Sokrates? Das war ein Mann, der davon lebte andern Leuten "gute Ratschläge" zu geben....
Sie vergifteten ihn :-)
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:20 Uhr von Blubbsert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Sokrates: Na also ihr Raucher wollt Nichtraucher nur vergiften :D
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:20 Uhr von BlueSmokee
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wow: eine riesen Mehrheit und die anderen 4 können gucken wo sie Rauchen ...

Ich als Raucher finds schon heftig das man nun garnicht mehr in Kneipen rauchen darf, ausser die Kneipe bezahlt ne dicke Stange Geld.

Hätte man deutlich klüger regeln können, aber wir leben ja in Deutschland da kann man froh sein das sie einem das Rauchen nicht gleich ganz verboten haben.
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:33 Uhr von hnxonline
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Forsa? Waren das nicht die die in der Vergangenheit vor allem durch manipulierten Umfragen von sich reden machten!?
Kommentar ansehen
16.07.2008 18:48 Uhr von cheetah181
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
The.Avenger: "Das nennt man Solidargemeinschaft!"

Man könnte auch sagen, dass sich das Ausnutzung der Solidargemeinschaft nennt. Dass das natürlich nicht nur für Raucher gilt stimmt, sondern für jeden der eine Schädigung billigend in Kauf nimmt, dann aber Behandlung möchte.

Aber gut, wenn ein Gesetz erlassen wird, nach dem Extremsportler ihre Behandlung selbst zahlen müssten dürfte man dann keine Umfrage machen, wie die deutsche Bevölkerung dazu steht? Dürften dann nur Extremsportler an einer "repräsentativen" Umfrage teilnehmen?

"Kennst du Sokrates? Das war ein Mann, der davon lebte andern Leuten "gute Ratschläge" zu geben....
Sie vergifteten ihn :-)"

Und heute weiß kein Mensch mehr etwas von den Leuten, die ihn vergifteten, von Sokrates allerdings schon. :)
Kommentar ansehen
16.07.2008 18:57 Uhr von 102033
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fand die Umfrage im Hausfrauenhäkelverein statt ? Bei mir auf Arbeit rauchen nämlich ca 75%
Kommentar ansehen
16.07.2008 19:26 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Häkelverein: Zum Häkelverein hab ich leider nichts gefunden, aber vielleicht ist das erhellend:

"Zu den Berufen mit der höchsten Raucherquote zählen Bauhilfsarbeiter (54% Raucher), Straßenbauer (52% Raucher), Transportarbeiter (52% Raucher), Dachdecker (51% Raucher) und Berufskraftfahrer (40% Raucher). Unter den Berufen mit der niedrigsten Raucherquote gibt es nur einen manuellen Beruf, nämlich Landwirt (17% Raucher). Andere Berufe mit einer niedrigen Raucherquote sind Elektroingenieur (17% Raucher), Volksschullehrer (16% Raucher), Hochschullehrer (15% Raucher) und Gymnasiallehrer (13% Raucher)." (Stat. Bundesamt 2006)

Aber ist ja auch nicht gesagt, dass nur Raucher dagegen sind.
Ich kenne sowohl Raucher, die das Verbot ok finden als auch Nichtraucher, die es nicht ok finden.
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:18 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es eine Forsa oder eine: Allensbach-Umfrage ist, da reichen 2000 Personen aus, um das ziemlich genau zu errechen. Warum weichen den die Wahlvorhersagen dieser Meinungsforscher nur um höchsten ein paar Pünktchen ab. Die haben schon ihre Methoden.
Kommentar ansehen
16.07.2008 23:58 Uhr von The.Avenger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@cheetah: Ich schrieb nicht, dass die Umfrage unter Rauchern gemacht werden sollte, sondern man hätte zB Kneipen- Gaststätten-, Club-, Hotel- u. Restaurantbesucher befragen können, Raucher, als auch Nichtraucher, nämlich Leute, die es auch betrifft.

Und ICH will auch nicht am Prinzip der Solidargemeinschaft rütteln, Du hast von Behandlungskosten angefangen.

Ausnutzung der Solidargemeinschaft? Auch nicht! Wenn du hier in den Shortnews blätterst (ich find die Meldung adhoc nicht), dann wirst du fündig werden, da nämlich die Raucher viel früher sterben (imho warens ca. 10 Jahre) und den Krankenkassen, als auch den Rentenversichereren, sehr viel Geld sparen, weil die kostenintensiven letzten Jahre fehlen.
Kommentar ansehen
17.07.2008 16:41 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
The.Avenger: Und ich meine eben, dass es alle betrifft und dass nach dieser Logik bei der "Extremsportunfälle selber zahlen"-Umfrage nur Extremsportler (oder betrifft es sonst wen?) hätten mitmachen dürfen.

Ich hab dir auch nicht vorgeworfen, an der Solidargemeinschaft rütteln zu wollen, den Stein habe ich ins Rollen gebracht...

Raucher sterben früher, ihre Krankheiten sind aber wesentlich teurer, als das Geld, das dafür reinkommt.
Das Einzige, was diese Kosten eventuell ausgleichen könnte ist die Tabaksteuer, aber auch darüber gibt es keine Studien soviel ich weiß.
Kommentar ansehen
18.07.2008 22:49 Uhr von md2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
find ich auch gut!!! Wech mit den Glimmstengeln - hab selbst zig Jahre geraucht.... Bin aber gott sei dank zur Vernunft gekommen!!!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?