16.07.08 13:20 Uhr
 4.168
 

ABBA-Sänger Björn Ulvaeus hat den Erfolg beim Grand-Prix vergessen

Der 58-jährige ABBA-Sänger Ulvaeus schockiert mit einer traurigen Enthüllung nun seine Fans. Er habe große Teile seines Langzeitgedächtnises verloren und könne sich nicht mehr an den Sieg beim Schlager-Grand-Prix 1974 erinnern. Selbst Fotos und Videos bringen ihm die Erinnerungen nicht mehr zurück.

"Es ist, als wäre ich gar nicht dort gewesen", sagte der ehemalige Star der Zeitung "Daily Mail". Medizinische Untersuchungen ergaben bisher keine Begründung für den Gedächtnisverlust. Auch Versuche unter Hypnose, dem Gedächtnis wieder auf die Sprünge zu helfen, schlugen fehl.

Besonders tragisch ist für den vierfachen Vater auch noch die Tatsache, dass er sich an wichtige Momente aus seinem Familienleben gänzlich nicht mehr erinnern kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Erfolg, Grand Prix
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 12:36 Uhr von Davtorik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob ihr das so stark belastet, sich an den Grand-Prix von damals nicht mehr erinnern zu können, ich glaube familiäre Sachen sind da schlimmer...hoffen wir mal, dass es nicht schlimmer wird.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:06 Uhr von Schwermetaller
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der arme Mann Mit 58 schon erste Anzeichen einer Altersdemenz...Vorallem merkt er es selbst...Mein Beileid an ihn und seine Familie!
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:10 Uhr von Davtorik
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das schlimme ist ja er weiß noch nicht einmal, wann er es vergessen hat, weil dann müsste er sich ja wieder drann erinnern...

schwer nachzuvollziehn, müsste aber so sein
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:14 Uhr von Shorty83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schwermetaller: Tragisch ist es auf jeden Fall, leider kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es (zumindest war/ist es in meiner Familie so) meistens nur der Beginn einer lebenslangen Krankheit ist. Diese Phase ist die schlimmste, da die Menschen merken, wie ihnen das Gedächnis verloren geht. Wenn die Krankheit soweit fortgeschritten ist, dass sie nichts mehr mitbekommen und somit in ihrer eigenen kleinen Welt leben, ist es für den Kranken meist ein angenehmerer Zustand.

Ich wünsche ihm auf jeden Fall, dass die Krankheit nicht so schnell schlimmer wird und er noch einige gesunde Jahre erleben darf.
Den Angehörigen viel Kraft für die Zeit danach...
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:25 Uhr von Schwermetaller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Shorty83: Ja, ich kenne das auch, meine Mutter arbeitet im Altenheim und ich machte dort auch mal ein Praktikum (vor etlichen Jahren)...Wenn dann die Müllabfuhr vorfuhr kamen von den etwas fitteren - die ihre Situation noch mitbekamen - so Sachen wie: "Guck, da kommen sie, um uns zu holen.".

Nicht schön, sowas mitzuerleben.
Kommentar ansehen
16.07.2008 15:02 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wird das hier: eine Bild-Gedächtnis Seite?
Kommentar ansehen
16.07.2008 17:37 Uhr von sagt-die-wahrheit
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hat der ein Glück ich kann mich leider noch daran erinnern...
Kommentar ansehen
16.07.2008 19:34 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Abba war schon cool.Das will ich mir auch noch mal alles Reinziehen.Aber jetzt ernsthaft das Wünsche ich nicht mal meinem ärgstem Feind.Überlegt mal der bekommt von mir Prügel und weiß echt nicht warum.Ok meine Schulden hätte ich auch so manches mal gerne Vergessen.Aber die Melden sich ja von allein.Naja so manche Frau war zum vergessen,als ich wieder Nüchtern war.Ich kann mich echt nicht Entscheiden,wichtige Dinge kann man doch wieder Auffrischen.Trotzdem wünsche ich Björn das dies nur eine vorrübergehende Amnesie ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?