16.07.08 13:14 Uhr
 460
 

Erlangen: Triathlet verirrt sich - und radelt auf der Autobahn

Er wollte nur nach Hause ins sächsische Chemnitz, doch der Teilnehmer des Triathlons im mittelfränkischen Roth verirrte sich gewaltig.

Am Dienstag, zwei Tage nach der Sport-Veranstaltung, stoppte die Polizei den Radler auf der Autobahn A3 zwischen Nürnberg und Tennenlohe.

Er soll nicht einmal bemerkt haben, dass er unerlaubt die Autobahn für den Nachhauseweg gewählt hatte.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autobahn, Erlangen
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 13:52 Uhr von Lustikus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja: was so alles unter Drogen/Doping geht *unterstell* :-)
Kommentar ansehen
16.07.2008 13:57 Uhr von s4ger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seh ich auch so "Er soll nicht einmal bemerkt haben, dass er unerlaubt die Autobahn für den Nachhauseweg gewählt hatte."

war der knüppelhart voll?
Ich mein man merkt doch, wenn man plötzlich auf einer mehrspurigen Straße die getrennt zur Gegenfahrbahn ist fährt. Dazu kommen noch Autobahnschilder und deutlich schnellere Fahrende Autos.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:01 Uhr von erlanger2907
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
komisch war bei mir um die ecke und habe nicht einmal was bemerkt :o/
auf was war denn möchte ich gerne wissen? also in erlangen sind alle strassen etc...sehr gut ausgeschildert und verirrungen können wahrscheinlich nur auf irgendwelche illegalen substanzen passieren...
*ich lach mich wech*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?