16.07.08 11:50 Uhr
 1.300
 

USA: Als Hauptpreis ein Sturmgewehr - Pastor wollte damit Jugendliche locken

In den USA wollte nun ein Pastor mit einem Sturmgewehr Jugendliche zum Glauben an den Gott animieren. Dabei sollte das Gewehr unter den Teilnehmer der Jugendkonferenz verschenkt werden.

Doch nach etlichen Protesten der Öffentlichkeit zog der Pfarrer diesen merkwürdigen Hauptpreis wieder zurück.

Dennoch geht es nicht ohne Waffen ab, denn eine gespendete Schrotflinte soll als Ersatz dienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Jugend, Jugendliche, Sturm, Pastor, Sturmgewehr
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2008 12:17 Uhr von Sandkastengeneral
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
na dann: können die ihren Glauben mit der Knarre verteidigen...
Kommentar ansehen
16.07.2008 12:41 Uhr von Mistbratze
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: hat der Pastor die Geschichte mit der Nächstenliebe übersehen.
Kommentar ansehen
16.07.2008 12:45 Uhr von Afkpu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
omg ich hab zwar generell was gegen religionen und bin auch den pfaffen in deutschland nicht unbedingt zugetan aufgrund diverser geschichten.. .aber das schlägt dem fass den boden aus.. ich nehme an kein normaler dorfpfarrer aus deutschland käme auf die hanebüchende idee eine waffe zu verloren...

ich weiß noch als uns in der grundschule die leviten gelesen wurden weil wir mit spielzeugsoldaten gespielt haben...
Kommentar ansehen
16.07.2008 13:34 Uhr von tommynator2
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die die "Schrottflinte" vom Schrottplatz? ;-)
Kommentar ansehen
16.07.2008 13:43 Uhr von Wixx0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wow das wird den Papst freuen, wenn man von der Kirche mit Waffen beschenkt wird. Meiner Meinung nach ist das ein erster kleiner Schritt in Richtung "Ich verteidige meinem Glauben mit Waffengewalt", und wir wissen ja alle, wie unglaublich toll soetwas immer funktioniert.
Kommentar ansehen
16.07.2008 14:30 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und solche Leute haben Angst vor bewaffneten Islamisten!
Unglaublich!
Kommentar ansehen
16.07.2008 18:59 Uhr von Pyromen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch: ein super angebot. wer würde schon nich gern n sturmgewehr geschenkt kriegen, n paar gangstaz hat er damit bestimmt angelockt

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?