15.07.08 22:04 Uhr
 759
 

Studie: Nierentransplantationen besser tagsüber durchführen

In einer empirischen Untersuchung haben Mediziner der Universität Bonn herausgefunden, dass nächtliche Nierentransplantationen doppelt so häufig zu Komplikationen führen wie OPs, die am Tag durchgeführt wurden.

Insgesamt haben die Wissenschaftler 260 Transplantationen untersucht. Für die doppelt so hohe Komplikationsquote in der Nacht haben die Wissenschaftler eine einfache Erklärung. Nachts sind die Ärzte weniger konzentriert als am Tage.

Die beiden Autoren der jüngst veröffentlichten Studie empfehlen auch organisatorische Änderungen, damit der derzeit noch hohe Anteil nächtlicher Operationen - ca. ein Drittel - deutlich gesenkt wird.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Niere
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 22:09 Uhr von s8R
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ist denk ich generell so und das hätt ich auch ohne studie sagen können..
Kommentar ansehen
15.07.2008 23:25 Uhr von Carry-
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@s8R: vor einiger zeit haben die leute gesagt, dass die erde eine scheibe ist. und das auch ganz ohne studie. :)
Kommentar ansehen
15.07.2008 23:56 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ein unsinn: als ob man sich das aussuchen kann. wenn ein nierenangebot aus einem anderen krankenhaus kommt, muss man ja oder nein sagen. wenn die niere passt ist die uhrzeit scheiß egal.
Kommentar ansehen
16.07.2008 07:12 Uhr von s8R
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist n unterschied zwischen rational empirisch beweisbaren umständen und dingen die Untersuchung erfordern.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?