15.07.08 18:02 Uhr
 1.781
 

Absatzeinbrüche: Haben Autos in Japan bald ausgedient?

Horrende Spritpreise, zäher Verkehr, mangelnde und teure Parkgelegenheiten - all das kennen Autofahrer hierzulande nur allzu gut, doch im Heimatland von Toyota, dem größten Automobilproduzenten der Welt, sprechen auch noch andere Faktoren zusehends gegen den motorisierten Individualverkehr.

Hohe Mautgebühren (700 Yen oder vier Euro kostet die Befahrung der Stadtautobahnen in und um Tokio) sowie restriktive Geschwindigkeitsbeschränkungen (100 Kilometer pro Stunde auf der Autobahn, 50 auf der Stadtautobahn) machen das Fortkommen gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln weder günstiger noch schneller.

Angesichts der explodierenden Treibstoffpreise und stagnierenden Konjunktur verzeichneten die Absatzzahlen der Autoindustrie am übersättigten japanischen Markt im Vorjahr den tiefsten Stand seit 35 Jahren. Im Juni 2008 gaben die Absätze gegenüber dem Vorjahresmonat nochmals um 3,6 Prozent nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Japan, Absatz
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 18:14 Uhr von nopulse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bei: inselstaaten ist das mit dem Verkehr immer so eine sache, vor allem in einem autoverrückten land wie japan: in großbritannien wird das straßennetz auch nicht mehr ausgebaut, einfach weil dadurch nur der verkehr ansteigen würde, anstatt die hauptrouten zu entlasten. dort ist car-pooling, also fahrgemeinschaften, groß angesagt - man darf bei mehreren personen im auto eine eigene car-pool-spur benützen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 19:33 Uhr von datenfehler
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
jaja in anderen Ländern ist man eben weiter als bei uns. Offenbar mehr denkendes Volk...
Kommentar ansehen
15.07.2008 21:14 Uhr von Jimyp
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ist doch gut verbrauchen die nicht unser kostbares Benzin! ;)
Kommentar ansehen
16.07.2008 09:44 Uhr von SellersFocus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autos waren Zeichen für Unabhängigkeit heute bist Du mit der Mobil-Kiste nur noch abhängig,..
.. vom Benzinpreis
... von den Verkehrsverhältnissen
... von den Herstellern

da sind Fahrräder, Pferde und Öfis wohl wieder stark im kommen.
Kommentar ansehen
16.07.2008 09:48 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sellers: Öfis?

Sry - bin neugierig, was ist das???
Kommentar ansehen
16.07.2008 09:49 Uhr von SellersFocus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Infrastruktur, btw die Situation ist im urbanen Umfeld ganz anders als auf dem platten Land,.. in Berlin, Köln, München oder Frankfurt kommst du mittlerweile mit Auto ähnlich schlecht zurecht, wie in NYC,... langsames Tempo, keine/teure Parkplätze und alternativ schnelle Transportmöglichkeiten (Ubahn).
Kommentar ansehen
16.07.2008 09:51 Uhr von SellersFocus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: Kurzversion für: "Öffentliche Verkehrsmittel" bzw. Öffentlicher Personen Nahverkehr (ÖPNV),...
Kommentar ansehen
16.07.2008 13:20 Uhr von Hino-Ken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@rrromka: "Manche Leute haben einen Horizont mit dem Radius 0 und nennen ihn seinen Standpunkt."

Bitte bitte bitte schaff dir einen Horizont an der über den Tellerrand reicht.

Weist du über die topographischen und klima-
technischen Umstande in Japan bescheid?
Die Wohn- und Arbeits-Situation
in den Ballungsgebieten?
Wart du schon einmal in Japan?
Hast du es mit eigenen Augen miterlebt
was da im Straßenverkehr abgeht?

Irgendetwas?

Anscheinend nicht.
Kommentar ansehen
16.07.2008 16:36 Uhr von KnowHower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto ist mehr Image als Mobilität: daher muss die Industrie prestigeträchtige Alternativen zu dicken Autos aufzeigen,..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?