15.07.08 15:19 Uhr
 378
 

Berlin: Mutmaßliche Motorollerdiebe bei Unfall schwer verletzt

In Neukölln (Berlin) fuhr ein Polizeibeamter gegen 5 Uhr zum Dienst. Zur gleichen Zeit fuhr ein Motorroller die Hermannstraße in Richtung Hermannplatz. Bei der Fahrt missachtete der 13-jährige Motorrollerfahrer eine rote Ampel. Hinter ihm saß sein 16-jähriger Sozius.

An der Straßenkreuzung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Bei dem Unfall wurden die Motorrollerfahrer schwer verletzt, da sie keine Helme trugen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Motorroller konnte eine Beschädigung am Zündschloss festgestellt werden. Zudem fanden die ermittelnden Beamten einen Schraubendreher, sodass man vermutete, dass der Roller geklaut wurde. Die Ermittlungen dauern noch an. Der 41-jährige Polizeiobermeister erlitt einen leichten Schock.


WebReporter: SpinningBengel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Unfall, Motor
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 21:07 Uhr von Jimyp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens wurden sie gleich richtig bestraft, der 13 Jährige wäre sonst so davon gekommen und den anderen hätte man zwei mal auf die Finger geklopft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?