15.07.08 13:47 Uhr
 652
 

Neue Augenoperationstechnik: Wieder ohne Brille sehen

Augenoperationen haben sich weiterentwickelt, indem neue Laser und neue Techniken zum Einsatz kommen.

Die wichtigsten dieser Techniken sind Lasik, Lasek, Epi-Lasik, PRK und jetzt die neue Thin-Flap-Methode, bei der ein Schnitt von 70 bis 100 Mikron durchgeführt wird. Dabei wird das Gewebe nicht weiter geschädigt und kann anschließender wieder festwachsen.

Risiken bei der Augenoperation mit moderner Lasertechnik wurden in den letzten Jahren vermindert und die Erfolgsquoten wurden verbessert. Gerade die neue Thin-Flap-Methode ist erfolgsversprechend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Webdesigner-1976
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation, Auge, Brille
Quelle: www.fachwissen-katalog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 13:59 Uhr von Immer_wieder_gerne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant: und was kostet diese neue Methode? Weiß das jemand?
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:21 Uhr von meisterallerklassen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Laut Quelle ist das aber keine News!

Da könnte ich auch aus Wikipedia was bei Shortnews reinschreiben oder von meinem DVD-Rekorder die Bedienungsanleitung zusammenfassen...
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:33 Uhr von Onkeld
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zur news: die hätte man ausführlicher schreiben können.

meine mum hat sich die augen lasern lassen, welche technik weis ich zwar nich, ist auch sehr zufrieden damit.

nur ich pers. hab zuviel schiss davor, daß doch mal was schiefgehn kann. auf dauer ein trendiges brillengestell ist zwar auch teurer, aber ich steh da irgentwie drauf. kann immerhin ein gesicht auch interessanter darstellen. bei männlein wie weiblein.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:34 Uhr von Onkeld
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die: liebe editia hat auch noch den preis von ~1500 eur zu vergeben.

könnte sn mal wirklich einbaun.
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:07 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tses: News kann man das wirklich nicht grade nennen...

Thin-flap ist auch nur eine Mischung zwischen LASIK und LASEK, bei der der Hornhautschnitt so dünn ist, dass nur die obere Epithelschicht umgeklappt wird und nicht wie bei normaler LASIK Teile der Hornhaut selber.
Ist eben etwas sanfter, gewebeschonender und im Nachhinein etwas risikoärmer, was spätere Schläge aufs Auge betrifft.

Preislich..naja, hier in D je nachdem zwischen knapp 1000 und 2000 euro, mal auch etwas mehr oder weniger.

Ausland..unter 1000 euro für beide Augen..:)

Ach ja, ich hab das Ganze in ca. 8 Wochen hinter mir..in der Türkei ;)
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:10 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grr: Preislich..naja, hier in D je nachdem zwischen knapp 1000 und 2000 euro PRO AUGE, mal auch etwas mehr oder weniger.

Ausland..unter 1000 euro für beide Augen..:)
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:19 Uhr von ZTUC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bis wieviel Dioptrin: Ich war in Köln in einer Augenklinik, die meinten, Lasern ginge bei mir nicht, da die Hornhaut bei meiner Dioptrinstärke zu dünn ist. Hilft da die neue Methode? Andernfalls müsste ich mir nämlich eine Linse implantieren lassen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZTUC: Vermutlich..wobei eigentlich bei zu dünner Hornhaut normalerweise eine LASEK empfohlen wird.

Aber diese beiden Methoden sind ja sehr ähnlich..schreib einfach mal so ne Klinik per mail an.
Google hat ja da endlos Adressen und deine Werte hast du ja dann von der Voruntersuchung.
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:32 Uhr von Gloi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sagt das? Die News ist zwar nett, aber nur weil auf irgend einen Blog etwas geschrieben steht, ist das noch keine News.

fachwissen-katalog.de
"Hier entsteht eine grosse Datenbank mit Experten-Artikeln zu allen nur erdenklichen Themen. Als registrierter Benutzer können Sie hier in unserem Artikelverzeichnis einen Experten-Artikel verfassen und zur Veröffentlichung einsenden."

Dann kann ich ja auch mal einen "Experten-Artikel" dort abliefern :-)
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:38 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wird nicht: billig werden und ob das wirklich die loesung bleibt auch noch offen....ich bleib bei meiner brille

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?