15.07.08 13:31 Uhr
 460
 

Erstmalig Verhör-Video aus Guantánamo veröffentlicht

Auf dem Video kann man Omar K. sehen, wie er von kanadischen Geheimdienstmitarbeitern in Guantánamo befragt wird. Das Video-Material wurden von den Anwälten K. freigegeben.

Das gesamte Material geht über sieben Stunden. Die Aufnahmen zeigen vier Verhör-Tage. Die Bilder galten bis vor Kurzem noch als geheim.

Der Kanadier Omar Khadr wurde 2002 in Afghanistan festgenommen. Der damals 15-Jährige soll eine Granate auf amerikanische Soldaten geworfen haben. Dabei starb einer der Soldaten.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Verhör
Quelle: www.oe24.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 13:35 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
so geht man halt mit Kindersoldaten um.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:09 Uhr von Python44
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Fresse: Er hat im Krieg EINE Granate auf US Soldaten geworfen - damit gehört er natürlich zur ultragefährlichen Führungselite von Al-Kaida. Da bin ich aber mal gespannt, was da noch für brandgefährliche Terroristenführer so eingekerkert sind !!! Soooo gefährlich für die gesamten USA, dass man keinen davon je wieder rauslassen darf. Er könnte ja eine Handgranate 12.000 Kilometer weit auf das Weiße Haus schleudern...
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:14 Uhr von Raizm
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ja genau Python44: Du hast Recht! Er hat damit ja nur einen US-Soldaten getötet...Wir sollten ihn laufen lassen,weil ein Mord ja viel zu wenig auf dieser Welt ist -.-


Ich hab selten so nen dummen Kommentar gelesen..Wenn er es war,dann sollte er auch bestraft werden..Jeder Mörder sollte bestraft werden...unabhängig wo und wie der Mord stattfindet...
Und wenn man bei einem Mord nicht anfängt zu handeln...Wann willst du dann beginnen?
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:37 Uhr von Raizm
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@PortaW natürlich ist das Krieg und natürlich kommen da Leute um...Aber denkt ihr nicht,dass es auch als Ausrede genutzt werden kann? Nur weil man im Krieg ist,heißt das noch lange nicht,dass man töten darf wen man will...Ok,die ausländischen Truppen halten sich nicht darauf und zwingen Kinder zu Oralsex (Briten) oder werfen Hunde in eine Schlucht (Amis) ..Aber auch diese werden für ihre Taten bestraft...
Kommentar ansehen
15.07.2008 17:12 Uhr von Praggy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Raizm: du glaubst wohl noch an den weihnachtsmann, oder?? was meinst du, wer wird bestraft? die besatzer verbreiten da so viel elend, allein ein uran angereichertes projektil einer amerikanischen waffe, was da rumliegt kann viele verseuchen und kranke kinder hervorrufen, die keine überlebenschance haben. das ist auch mord, es wird billigend in kauf genommen... und was meinst du, wieviel schuss uran munition dort verballert wurde? tonnenweise. oder im irak? das gleiche dort... bemühe mal google zu dem thema.
und wer wird dafür bestraft?
Kommentar ansehen
15.07.2008 17:57 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Raizm: tja das ist das risiko für eine besatzungsmacht, der widerstand gegen die besetzung ist nämlich legitim und kein mord.
Kommentar ansehen
15.07.2008 19:24 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich ich möchte sowas nicht sehen...

wenn ich bedenke, auf was für einer gigantischen Lüge das alles aufgebaut ist...
Kommentar ansehen
15.07.2008 20:29 Uhr von IT-Moskau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
detaillierter Artikel: Hier ist die Übersetzung eines sehr detaillierten Artikels zum Fall des jungen Manns:

http://www.lebenshaus-alb.de/...

Lest ihn bitte vorsichtig. Allzu neutral ist der nicht verfasst, aber immerhin sehr informativ.

Da sind genau die Umstände der Festnahme und das Leid des Al-Quaida-Manns beschrieben.
Kommentar ansehen
16.07.2008 00:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
video: wurde freigegeben. allerdings nicht nur von den anwälten, sonder von der us-regierung auch....lächerlich, dass solche videos als authentisch verkauft werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?