15.07.08 11:55 Uhr
 337
 

Münster: 20-Jähriger rammte mehre PKW

In der Nacht zum Dienstag fuhr ein 20-jähriger Autofahrer mit einer sehr hohen Geschwindigkeit in Münster stadtauswärts. Dann kam er an eine Kreuzung, an der zwei Autos standen, die er aber vorerst nicht sah.

Um die Autos nicht zu rammen, machte der Fahrer eine Vollbremsung und kam von seiner Spur auf die linke ab. Dabei stieß er in das Heck eines 49-jährigen Fahrers, dessen Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls auf die Ampel-Kreuzung geschoben wurde.

Dabei rutschte das Auto des 20-jährigen Fahrers wieder auf die rechte Spur zurück und rammte das Auto eines 46-Jährigen. Die Wagen des 46 und 20-jährigen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der 49-Jährige wurde bei dem Aufprall verletzt.


WebReporter: Hacky15
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: PKW, Münster
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 11:52 Uhr von Hacky15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon heftig, dass ein 20-jähriger mit so einer hohen Geschwindigkeit über die Straßen fährt. Man sollte immer vorsichtig fahren und Acht auf andere geben!
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:04 Uhr von soadillusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird wohl vorerst seine letzte Fahrt gewesen sein.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:56 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat denn Alter mit Geschwindigkeit zu tun? @autor: Deinen Kommentar ist etwas ... naja ... erstaunlich.

Persönlich finde ich es unabhängig vom Alter mehr als heftig, wenn jemand so schnell fährt, dass solche Unfälle passieren.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?