15.07.08 11:17 Uhr
 790
 

Bis zu 37,50 Euro mehr für Krankenversicherung ab 2009

Gesetzlich Versicherte werden ab 2009 wahrscheinlich mehr für ihre Krankenversicherung ausgeben müssen.

Bei einem Bruttoeinkommen von 3.000 Euro können das bis zu 37,50 Euro sein. Durch die Einführung des Gesundheitsfonds im kommenden Jahr ist diese Steigerung zu erwarten.

Besonders Versicherte von bisher günstigen Krankenkassen seien betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Euro, Sicherheit, Krank, Krankenversicherung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 12:20 Uhr von Mr. Nice_Guy
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach wie schön ist doch was wunderbares zu lesen was alles so noch teurer wird. Am Ende werden wir noch zwangsweise unsere Organe spenden müssen um uns was leisten zu können.
Kommentar ansehen
15.07.2008 12:21 Uhr von borgworld2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
klar noch mehr Ich finds wirklich langsam unverschämt.
Wiedermal das selbe Beiträge hoch und Leistung runter.
Wenn man wenigstens entsprechend was für das Geld bekommen würde, dann wäre es vielleicht gerechtfertigt aber so isses wie so oft abzocke aus der man nicht rauskommt.
Kommentar ansehen
15.07.2008 12:38 Uhr von nettesMädel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nachgefragt: Ich hab mal meine TK-Betreuerin gefragt und die meinte, dass halt der Satz auf pauschal für alle Kassen auf 15% hochgesetzt wird.Momentan zahl ich 13,8% - das ist dann ne Steigerung von 1,2 %!!!!!

dann können die auch gleich EINE Kasse draus machen! Was soll der Quatsch eigentlich? Ich hab mich für die TK entschieden, weil es eine große Kasse mit vergleichsweise niedrigen Beiträgen und einem sehr guten Service ist.....und jetzt ist es eh wuscht wo man ist....
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:03 Uhr von te107
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abwarten Es ist doch alles noch gar nicht sicher. Die Jammerei im Vorfeld einer Entscheidung deren Ausgang ungewiss ist, finde ich nicht passend. ich bin auch kassenpatient und werde wahrscheinlich nächstes Jahr mehr zahlen müssen, da ich z.Z. sehr günstig versichert bin, aber lieber zahle ich etwas mehr als dass hier Zustände wie in England oder den USA herrschen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:04 Uhr von QueenKiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach Leute: @nettesMädel: Du weißt schon, dass du nur die Hälfte der Krankenversicherungsbeiträge zahlst - die andere Häflte zahlt dein Arbeitgeber. Hinzu kommt noch 0,9%, die du selber tragen musst

@MiaWuschd: Das ist doch das Tolle: Solidargemeinschaft. Kennst du das?
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:05 Uhr von QueenKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nicht informiert ist @te107: [ ] Du kennst die Zustände in England
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:07 Uhr von te107
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist informiert @QueenKiller: ja, hab längere Zeit dort gelebt. Warum? hast du andere Erfahrungen?
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:12 Uhr von QueenKiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@te107: weil es sich in England im Grunde um ein staatlich finanziertes System handelt?
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:19 Uhr von te107
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@queenkiller: zum großteil staatlich (unter)finanziert und deshalb, und da sollte mein Kommentar hinzielen, qualitativ niedriger als in Deutschland - wenn man auf die nhs angewiesen ist
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:12 Uhr von James78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abzockerei pur: Vor 3 Jahren bin ich von der teuersten Versicherung AOK weit und breit raus und hab jeden Monat ca. 40 € mehr in der Tasche gehabt, jetzt soll ich ab 2009 fast 40 € wieder mehr bezahlen ?
Das nennt man heutzutage Volksverdummung. Zum Glück gibt es da noch die Möglichkeit, dass die Kassen bei seltenen Arztbesuchen wieder einen Teil der Beitraege zurückzahlen können. Meine IKK Südwest Direkt hat es schon bestaetigt.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:15 Uhr von QueenKiller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: Da verstehst du etwas falsch. Leben in deiner Welt keine Menschen, die einfach keine Beiträge zahlen können? Zum Beispiel kranke Menschen, behinderte Menschen, Kinder.

Auf welchen Fakten beruht deine Aussage, dass die Solidargemeinschaft immer größer wird?
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:17 Uhr von QueenKiller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
[email protected]: Die AOK beitet Bonusprogramme hierfür an.

Übrigens, die Leistungen, die du für deine angeblich hohen Versicherungsbeiträge bekommst, sind im Vergleich zu anderen Ländern wirklich klasse.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:22 Uhr von E-Woman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: google mal nach dem Begriff Solidarität...;-)

vom Prinzip gut, nur leider heute ungerecht.

und das es immer weniger Beitragszahler gibt, liegt daran, das es nicht genügend Jobs gibt. (und ein paar andere Gründe meinetwegen auch).

Und wer kaum oder keine Beiträge selber zahlt, hat dann auch kein Geld, um die zuzahlungspflichtigen Leistungen zu erhalten, bzw. Leistungen, die die Krankenversicherung überhaupt nicht mehr bezahlt.
Kommentar ansehen
15.07.2008 18:33 Uhr von E-Woman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: das mit dem Aufschwung ist so eine Sache und eine Propaganda der Regierung, niedrigere Arbeitslosenzahlen haben wir real nicht wirklich.

Da täglich zu viele Jobs mit entsprechenden Abgaben verloren gehen und durch Minijobs ersetzt werden, wird zuwenig in die Krankenversicherung - und auch Rentenversicherung eingezahlt.
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:43 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: wir werden so richtig ausgenommen... man kommt sich vor wie eine weihnachtsgans

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?