15.07.08 10:55 Uhr
 5.914
 

Soltau: Raucherin wurde nicht operiert

Einer 38-Jährigen wurde in Soltau (Niedersachsen) eine nötige Knie-Operation verwehrt, weil sie starke Raucherin ist. Sie hatte sich bei einem Skiunfall das Kreuzband verletzt und begab sich in ärztliche Betreuung.

"Er sagte, er werde mich nicht operieren. Ich sollte erst einen Raucherentwöhnungskurs machen. Als Nichtraucherin könne ich dann wiederkommen", so die Kettenraucherin nach einem Anruf ihres Arztes.

Die Frau wird deshalb in einer anderen Klinik operiert.


WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rauch
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2008 11:01 Uhr von Bokaj
 
+60 | -65
 
ANZEIGEN
Nicht ganz Unrecht hatte ja der Arzt. :-))

Wer sich selbst Glimmstengel für Glimmstengel zu Tode raucht, braucht keine guten Kniee. Im Sarg liegt man sowieso die ganze Zeit. :-)))))

Kleiner Scherz. Musste einfach sein. :-))))
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:09 Uhr von FVA
 
+49 | -16
 
ANZEIGEN
Ob der Artz, vergessen hat was der Eid des Hippokrates ist.
Anzeigen wegen unterlassene Hilfeleistung

Dann darf er sich einen Neuen Job suchen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:11 Uhr von AugenAuf
 
+41 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre die: Dame privat Versichert gewesen, dann hätte er sofort angefangen und ihr vorher sogar noch nen Sektempfang bereitet :-)

Ich war selber mal privat Versichert und nun wieder normaler Kassenpatient, die Unterschiede sind schon wirklich heftig. Allein schon wenn man ein Termin braucht.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:16 Uhr von Seelenkrank
 
+22 | -13
 
ANZEIGEN
genau: fva, ich wollte auch grad sagen: unterlassene hilfeleistung

außerdem sollt man froh sein, dass es raucher geht. sonst wär der staat ja noch ärmer.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:16 Uhr von Scowl
 
+24 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:16 Uhr von vostei
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Gott in Weiß: http://www.heidekreis-klinikum.de/...

Und in seinem Flyer steht NICHTS davon, welche Patienten von ihm NICHT operiert werden...

Ein privatversicherter Raucher wäre ihm wahrscheinlich lieber...
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:17 Uhr von Loxy
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
*hmmm*: Wohl zu viel gesoffen der Herr Doctor. Jaja, das kennt man ja von der Ärzteschaft...
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:22 Uhr von Loxy
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Wisst Ihr man sucht sich seine Sucht nicht aus und laut Definition ist eine Sucht auch eine Krankheit.

Das Verhalten des Mediziners hier ist aus meinen Augen schon faschistisch... was kommt als nächstes? ...zu dicke Menschen? ...Menschen, die nicht mindestens einmal pro Woche Sport machen? ...Extremsportler?
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:26 Uhr von Yuggoth
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Hippokratischer Eid: [...]Ärztliche Verordnungen werde ich treffen zum Nutzen der Kranken nach meiner Fähigkeit und meinem Urteil, hüten aber werde ich mich davor, sie zum Schaden und in unrechter Weise anzuwenden.[...]

Was läuft in Soltau schief? War es zum nutzen der Patientin sie nicht zu behandeln?
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:30 Uhr von Gruenschnabel
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas kann ich nicht verstehen. Raucher hin oder her, das eine hat ja mit dem Anderen nichts zu tun. Man kann doch niemanden eine nötige Operation verwehren nur weil er Raucher ist.

In meinen Augen hat der Arzt völlig unverantwortlich gehandelt. Ich als betroffende Patientin würde mich diskriminiert fühlen.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:35 Uhr von FVA
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Scowl: "Jeder weiß, dass starkes Rauchen zu schlechter Wundheilung, etc. führen."

Genau, darum werden jetzt KFZ Unfallopfer nicht mehr behandeln, weil es ja ihre eigene schuld ist, sie hätten ja Zu Fuß gehen können.
Menschen die versuchen sich umzubringen lassen wir am besten liegen, damit die Umwelt nicht durch den Krankenwagen verunreinigt wird.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:35 Uhr von Shorty83
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
dem: arzt sollte man seine lizens entziehen.

Immerhin hat er nen Eid geschwören, der ihn verpflichtet zu helfen, egal ob er den Lebensstil des Patienten gut findet oder nicht!
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:36 Uhr von Onkeld
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@loxy: man sucht sich seine sucht schon selbst raus, immerhin fängt man freiwillig mim rauchen an, jeder weis daß man psychisch davon abhängig wird.

beim aufhören triumphiert auch nur der wille.
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:44 Uhr von Bokaj
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Raucher sollten sich ihre Todessehnsucht klar machen.

Ich kannte einen netten alten Herr, der mit 58 Jahren grausam an Kehlopfkrebs gestorben ist. Er ist langsam vom Hals er verfault und das alles wegen sein Nikotinsucht,
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:49 Uhr von seehoppel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@FVA: Den Hippokratischen Eid gibt es nicht mehr. Es gibt vergleichbar das Gelöbnis der Genfer Deklaration des Weltärztebundes.

zom Thema: Naja, vielleicht sprachen auch einfach diverse klinische Aspekte dagegen. Gerade wenns im Knie ist, könnte es ja sein, dass sie irgendwas Richtung arterielle Verschlüsse hatte, die vom Rauchen kommen. Wie ihr zweifelsfrei ALLE wisst, lässt die Bild-"Zeitung" sowas ja gerne mal weg...
Kommentar ansehen
15.07.2008 11:52 Uhr von a.maier
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kann es nicht sein: das der Arzt sich wegen der Narkose Sorgen machte? Ich kann mir vorstellen das bei starken Rauchern die Lungen nicht so funktionieren wie sie sollten (Ich weis das sogar - 50 St. Tag)
Die OP war nicht akut Lebensnotwendig. Die Narkose hätte die Pat. eventuell gefärden können.
Da ich kein Arzt bin kann ich nur Vermutungen anstellen, aber die meisten Ärzte schauen nicht nur auf die "Kasse" sondern auf den Patienten.
Kommentar ansehen
15.07.2008 12:21 Uhr von FVA
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@seehoppel: Schau dir mal den ling von vostei an.
Der hat in noch abgelegt!
Wenn er die Kassen schonen will soll er mal mit seinem Gehalt runtergehen!
Aber danke für die Info das es jetzt das Gelöbnis der Genfer Deklaration des Weltärztebundes ist. Ich gehe mal davon aus das jetzt der Arzt nicht mehr so schnell für seine Fehler verantwortlich zu machen ist als es noch unter dem Schwur war.
Geile Idee Übrigens.
Kommentar ansehen
15.07.2008 12:26 Uhr von suesse-yvi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ärzte: haben wohl kaum das Recht einen Raucher zum aufhören zu zwingen. Der Rat dazu is ja schön und gut, aber ich denke, dass dürfen die Leute dann selbst entscheiden ob sie das Rauchen aufgeben oder nicht. Und das die Wundheilung drunter leidet ist zwar richtig aber auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Wie schon oft gesagt wurde: Anzeigen und gut ist. Wo kommen wir denn dahin wenn man nur noch behandelt wird, wenn man dem Nachkommt was der Arzt für richtig hält?
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:04 Uhr von blumenkind1289
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
haben wir nicht irgendein Artz hier der ein Urteil dazu halten kann ob das wegen der nakose oder sonstiges war?
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:25 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Eid? Vielleich ist seine Auffassung genau die, die der euren entgegensteht, aus seiner sicht ist ein derartiges Verfahren wahrscheinlich das, das am ehesten den Erfolg der OP garantiert.
Ich sag nur Raucherbein.....
Kommentar ansehen
15.07.2008 13:52 Uhr von E-Woman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es handelt: sich ja nicht um eine akute Notsituation.

Die Aufklärungspflicht ist wichtig und Raucher sollten bei geplanten OPs besser vorher ihren Nikotinkonsum einschränken, aber das ist keine neue Erkenntnis.

Nur die kurzfristige Absage ist nicht okay.
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:38 Uhr von Blubbsert
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe noch keinen Nichtraucher überleben sehen :D

Raucher sterben nunmal früher. Aber müssen wir nicht alle mal sterben?


Aber b²t:
Ich kenne da einen Arzt in einer Uni...
Hat mich Januar 07 operiert mit dem verdacht einer Entzündung meiner Drähte von der Herzop.

Nach der OP meinte er das er die Entzündete Stelle offen gelassen hat da sie von unten nach oben zuwachsen müsse und es würde ca 6-8wochen dauern.

Naja nach ca 12Wochen war keine besserung und nach über 8Monaten auch nicht. Es gab eine 2. OP die aber auch 0 Erfolg brachte. (Dieses mal von einem anderen Arzt, weil der andere Depp vom Pferd gefallen is und das Pferd auf ihn (irgenwie göhne ich es ihm heute)).

Nachdem ich die Uni gewechselt habe und dort 2 mal operiert wurde deswegen meinte eine Ärztin zu meiner Mutter:
"Seien sie froh das ihr Sohn so ein starkes Imunsystem hat, er hätte es sonst nicht überlebt."
Es stellte sich herraus das eine Folie über dem Herzen war die mit einem Keim kontaminiert war was eine Fistel auslöste.


Durch diese geschichte kann ich beide Seiten verstehen.

Der Arzt sagt:
"Das Nakoserisiko ist hoch durch das Rauchen."

Die Patientin sagt aber:
"Ich brauche diese OP."

Also ist fraglich wer von beiden recht hat...
Kommentar ansehen
15.07.2008 14:54 Uhr von Jimyp
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Finde ich gut! So sollte man in Zukunft immer vorgehen! Keine Operation für Drogensüchtige!
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:00 Uhr von OliausHH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@jimmyp: Selbst wenn du Schokolade isst, bist du süchtig (ja die gute alte Schoki macht süchtig). Darfst du dann auch nicht mehr operiert werden?
Kommentar ansehen
15.07.2008 15:10 Uhr von HarryL2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ne, da hat der arzt schon recht. Erstens ist es ne reine Kopfsache das rauchen sein zu lassen. Und wenns nur vorrübergehend ist bis alles verheilt ist.

Musste auch für ne große OP ne weile zurückstecken. Und jetzt wieder weil mit 31 die Bronchien schon im Arsch sind.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?