14.07.08 19:04 Uhr
 498
 

Nintendo: Wii MotionPlus kommt

Kurz vor der E3 hat Nintendo am heutigen Montag das neue Zubehör namens Wii MotionPlus für den Wii-Controller angekündigt.

Der Wii MotionPlus wird als Aufsatz auf die Wii-Remote aufgesteckt, wodurch die Bewegungserkennung präziser wird. Dadurch wird jede kleinste Bewegung erkannt und in das Spiel in Echtzeit und 1:1 übertragen.

Mehr Informationen zu diesem Zubehör wird man wahrscheinlich morgen auf der E3-Pressekonferenz von Nintendo erfahren.


WebReporter: tilmen-kroaxis
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nintendo, Wii
Quelle: www.consolewars.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2008 19:01 Uhr von tilmen-kroaxis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Nintendo setzt noch einen drauf. Oh das wird ein Fest Morgen. Ich stelle mir vor wie es sein könnte, wenn ich damit eine neues Zelda Spielen würde. Ich freue mich auf Morgen
Kommentar ansehen
14.07.2008 21:43 Uhr von KonT992
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein neues Zelda mit dieser Steuerung, das wäre der Wahnsinn. Vielleicht muss man die Wiimote wie ein richtiges Schwert schwingen. Das hatte ich mir ja schon für TP gewünscht, aber es wird ja noch eins geben. Jaaaaa, wie geil!!
Kommentar ansehen
15.07.2008 10:25 Uhr von Shorty83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: ich bin echt ein begeisterter Wii-besitzer und freue mich auf das neue Feature.

Problem bei der ganzen Sache wird nicht die Technik sein, sondern die Spiele. Dann liegt es an den Herstellern in wie weit sie die verbesserte Technik in ihre Spiele integriert bekommen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?