14.07.08 11:38 Uhr
 479
 

Flagship Studios wird geschlossen

Die Flagship Studios, Macher des Action-Rollenspiels "Hellgate London", machten überraschend zu. Über die Gründe herrscht bisher nur Unklarheit. "GIGA.de" versucht im Laufe des Tages ein Interview mit einem Verantwortungsträger zu führen, um Klarheit zu schaffen.

Wie Taylor Balbi, Community Manager der Flagship Studios, einigen amerikanischen Webseiten mitteilte, wird das Studio mit Wirkung zum 12. Juli 2008 geschlossen. Alle Mitarbeiter wurden entlassen. Ebenfalls von der Schließung betroffen ist die Flagship-Tochter Ping-0.

Der Grund der Schließung ist noch unklar. Es gab eine Vielzahl an Spekulationen in den letzten Wochen bezüglich freiwilliger Kündigungen von Entwicklern. Außerdem waren noch Meldungen über einen Streit zwischen dem koreanischen Lizenznehmer und den Studios an der Tagesordnung.


WebReporter: Bounzy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studio
Quelle: www.giga.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2008 11:46 Uhr von MegaTefyt82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, wenn es denn so ist so ganz 100% klar ist es ja noch gar nicht. Ein offizielles Statement kommt ja erst die Tage. Wenn es so ist, dann ist Flagship Studios ja bereits seit zwei Tagen dicht. Gerüchte über eine Nachfolgefirma gibt es ja auch schon.

Stellen sich mir nur noch ein paar Fragen dazu:

Gehen ehemalige Blizzard North Mitarbeiter zurück zu Blizzard, um an Diablo 3 mitzuarbeiten? Ich meine, immerhin sind sie die Urväter von Diablo, könnten also ein weiterer Erfolgsgarant für das Spiel werden.

Was passiert mit der aktuellen Entwicklung des Onlinerollenspiels "Mythos"? Was passiert mit den "Hellgate London" Servern und vor allem den bezahlten Premium Accounts?

Wird sicher interessant, das ganze zu verfolgen. Übrigens wurde mitgeteilt, dass sich die freiwilligen Wechsel (Kündigungen) "im branchenüblichen rahmen" Bewegen würden.
Kommentar ansehen
14.07.2008 16:52 Uhr von MegaTefyt82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsche Meldung, laut GameStar.de: Siehe http://www.gamestar.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?