14.07.08 08:50 Uhr
 1.054
 

Neuer 700 PS-Sportwagen fährt mit Elektromotoren

Der britische Hersteller Lightning Car Company hat einen Sportwagen hergestellt, der 700 PS leistet und nur mit Elektromotoren angetrieben wird.

Dies geschieht durch einen Lithium-Titanat-Akku, der vier Elektromotoren versorgt. Jeder dieser Motoren leistet 175 PS, zusammen also 700 PS.

Der Wagen hat eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in vier Sekunden und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.


WebReporter: george_kl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sport, Neuer, PS, Elektro, Sportwagen
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2008 01:10 Uhr von george_kl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach ist dies ein Anfangsmodell des Autos der Zukunft. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele Autobauer diese Technik kopieren werden und dann selbst anwenden werden. Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob dieser Wagen gut verkauft wird oder eher ein Flog wird...
Kommentar ansehen
14.07.2008 09:03 Uhr von DrPaua
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
reichweite: Laut "Quelle" kommt man mit einer Ladung 400km weit. Entweder haben die Leute der Lightning Car Company einen Riesen-Fortschritt gemacht oder halt Regenbogenpressetypisch usw. usf.
Kommentar ansehen
14.07.2008 09:21 Uhr von uhrknall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Technik ist längst aufgereift: Interessant ist, dass General Motors bereits vor Jahren ein serienreifes Elektro-Auto gebaut hat. Hier ein Link zum kurzen Erfolg des EV1:
http://www.initiative.cc/...
Kommentar ansehen
14.07.2008 10:56 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier Wikipedia zum Akkumulator: http://de.wikipedia.org/...

Die Taktik ist ja nicht so schlecht.
Reiche Banker in der Londoner Innenstadt scheint es genug zu geben und jetzt ist auch der Livingstone weg vom Fenster.
Vielleicht bekommt ja das Auto eine Sondergenehmigung für die londoner Innenstadt.
Kommentar ansehen
14.07.2008 11:02 Uhr von Hinkelstein2000
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Flog? Flop bitteschön...

Möcht nicht wissen, was alleine der Akku schon kostet - aber mit halber (oder gar vieltel) PS Zahl sollte man dann auch entsprechend weiter kommen und damit wäre auch der Massenmarkt dann zu bedienen...
Kommentar ansehen
14.07.2008 11:36 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das wichtigste ist doch, dass man auch PS-Monster mit E-Motor bauen kann. Das mit den Akkus wird sich in Zukunft schon noch regeln...
Kommentar ansehen
14.07.2008 12:16 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
höher schneller weiter: ist im grunde nie die verkehrte einstellung gewesen.
wenn sie es schaffen mit akkus 700 ps zu erzeugen, was dann auch angeblich 400km weit kommen sollte. dem wird es sicherlich auch gelingen normale fahrzeuge mit ca 1000km reichweite zu bauen.

und ich denke mal wenn man die preise der benzinsupersportler sieht ist 200.000 nicht überteuert sondern normale preisklasse

was mich interessieren würde ist wie die den memory effekt abfangen. mittlerweile nicht mehr so schlimm aber dennoch vorhanden und ich denke mal autos läd man öfters mal auf obwohl sie noch halb voll sind als handys :)
Kommentar ansehen
14.07.2008 14:17 Uhr von Kaputtschino
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
210 Kmh: Das schafft jede e-klasse mit 180 ps..
Kommentar ansehen
14.07.2008 16:35 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Der elektro-Sportwagen scheint in Mode zu kommen. Höchstgeschwindigkeit allerdings ausbaufähig und bei 4 sekunden auf 100 kauf ich denen die 700 PS nicht so ganz ab. Oder gibts Traktionsschwierigkeiten?

Schlecht finde ich diese Idee nicht, das ganze geht ja schadstofffrei über die Bühne (wenn erst die Kohlekraftwerke abgeschaltet sind auch vollständig ohne CO2). Aber diese eine Sache, die jedes Elektroauto mit sich rumträgt: Dieser miese Sound!

Deshalb hoffe ich immernoch, dass der Sportwagen der Zukunft mit einem emissionsfreien Verbrennungsmotor mit nicht-fossilen Kraftstoffen fahren wird.
Kommentar ansehen
14.07.2008 16:58 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schönes Teil: nur eins verstehe ich irgendwie nicht.
Wenn die Industrie ja im Besitz ausgereifter Technologien ist, warum baut man da nicht weniger PS-starke und superteure Geschosse mit längerer Reichweite und weitaus günstiger??
Brauch ich 700PS..?? Mir würden da 100 schon reichen und dafür einen Aktionsradius von 2800 km..!!...wow...

...irgendwie ist das für mich alles wiedersprüchlich...
uns werden laufend neue sündhaft teure Elektrogeschosse aufgetischt...aber wo ist das Elektromobil für jedermann???
Kommentar ansehen
14.07.2008 21:37 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die neuen Phantom Akkus: Lithium-Titanat Akkus gibt es leider nicht zu kaufen.
Immer mehr Akku Hersteller erfinden neue Technologisch fortgeschrittene Akkus.

Im Augenblick gibt es nur den
Lithium Iron Phosphate (LiFePO4)
Akku zu kaufen. Ist ein Hochenergie Akku und einigermassen erschwinglich.
--> http://www.beepscom.com/...

Bei 3000 Ladezyklen Haltbarkeit
Kommentar ansehen
14.07.2008 23:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Un dann macht die Firma: Pleite und man kann seine 19 Tds. Euro in den Wind schreiben....
Mit dem Geld soll er erst wohl mal weiterentwichelt werden?
Kommentar ansehen
15.07.2008 04:04 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RupertBieber: Der Elektro Smart kommt bald.
http://www.bild.de/...

Und ganz unten unter der Original News sind ein paar andere Artikel verlinkt. In den nächsten 3-4 Jahren kommen einige Elektro Autos auf den Markt.
Kommentar ansehen
16.07.2008 20:26 Uhr von darkslide89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denk mir dass das auto extrem schwer ist, gerade bei einem allradgetriebenem auto mit drehmomentstarken elektromotoren sollte er selbst bei geringerer leistung schneller auf 100km/h sein
gewicht bringt wahrscheinlich ein übergroßer akku um auf die reichweite zu kommen
Kommentar ansehen
19.07.2008 23:26 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja sind schon tolle Werte, die dieser Wagen vorzeigen kann - ABER:
bei Fahrzeugen die mit Akku laufen ist ein großes Problem die Ladezeit, um einen leeren Akku wieder vollzuladen.....

Tanken geht in 5 Minuten, aber Akku laden kann schon mal 10 bis 12 Stunden dauern - und mit Wechselakkus arbeiten ist auch nicht wirklich komfortabel....

das ist wohl NOCH das größte Problem am Elektroauto (mit Akku)....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?