13.07.08 21:58 Uhr
 1.092
 

30-Jähriger wollte etwas zu trinken kaufen und wurde dann ins Gesicht geschlagen

Als ein 30-jähriger Mann an einer Tankstelle etwas zu trinken gekauft hatte, wollte er in sein Auto einsteigen, aber ein 24-Jähriger rannte auf ihn zu und schlug ihn ins Gesicht.

Umstehende Passanten konnten den alkoholisierten Mann davon abhalten, weiter auf den 30-Jährigen einzuschlagen. Noch bevor die Polizei eintraf, ergriff der junge Schläger die Flucht.

Er konnte aber kurze Zeit später gestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Da er auch gegen die Beamten aggressiv war, wurde er mit zur Wache genommen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kauf, Gesicht
Quelle: www.erlanger-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 21:52 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit hätte der Mann sicher nicht gerechnet, als er nur etwas zum trinken kaufen wollte und dafür geschlagen wurde.
Kommentar ansehen
13.07.2008 22:01 Uhr von Lustikus
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
oh gott: ein Kommentar des Autors nur um nen Kommentar abzugeben - schwach!
Kommentar ansehen
13.07.2008 22:02 Uhr von Great.Humungus
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Der Mann sollte lieber aufpassen das er vom betrunkenen nicht noch angezeigt wird ... schließlich entbindet alkohol oder ein Migrationshintergrund von jeglicher schuld *ironie off, oder doch nicht?

armes Deutschland
Kommentar ansehen
13.07.2008 23:32 Uhr von Janina 2000
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Diese Meldung ist keine Meldung wert. o.T.
Kommentar ansehen
14.07.2008 00:16 Uhr von Zwiebeljack
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
autorenkommentar die umstehenden passanten hätten auch nicht damit gerechnet...
die polizei hätte nicht damit gerechnet das der täter die flucht ergreift...
selbst der täter hätte nicht damit gerechnet gestellt zu werden...
zudem hätte der täter nicht damit gerechnet hatte das passanten eingreifen...
auch mit dem promillewert hätte keiner gerechnet...
die beamten hätte nicht mit der aggressivität gerechnet...
und auf der wache hätte auch niemand mit ihm gerechnet...

unfassbar...
Kommentar ansehen
14.07.2008 01:03 Uhr von dose89
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich weiß ja nicht wie´s euch geht aber beim lesen des titels musste ich erstmal lachen :D
Kommentar ansehen
14.07.2008 01:21 Uhr von Bilou
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
An dose89: Ich weiss nicht, was es da zu lachen gibt. Es wird ja immer schlimmer. Der betrunkene kommt sicher ungeschoren davon, und es geht nicht mehr lange bis dann auch noch der 30-jährige angezeigt wird: Er hätte ja nicht da stehen müssen.

Es wird immer schlimmer, bis das Absurde den Menschenverstand vernichtet hat. *seuftz*
Kommentar ansehen
14.07.2008 01:49 Uhr von cheetah181
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Finde den Fehler: Quelle: "Er war gerade dabei in sein Auto einzusteigen, als plötzlich ein 24-Jähriger auf in zueilte und ihm ohne jedwede Vorwarnung eine schallende Ohrfeige verpasste."

Shortnews: "Als ein 30-jähriger Mann an einer Tankstelle etwas zu trinken gekauft hatte, wollte er in sein Auto einsteigen, aber ein 24-Jähriger rannte auf ihn zu und schlug ihn ins Gesicht."

Nicht viel besser, aber ein Unterschied...
Kommentar ansehen
14.07.2008 11:16 Uhr von Gloi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst schuld: hätte ja auch Kondome kaufen können.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?