13.07.08 16:07 Uhr
 438
 

Warstein/Mengeringhausen: Rettungswagen verletzte 40-Jährigen tödlich

Um 3:50 Uhr nachts an der B450 in Warstein/Mengeringhausen wurde ein 40-Jähriger von einem Rettungswagen erfasst, als er plötzlich auf die Fahrbahn trat. Er kam zu Fuß vom Magic-Circle-Festival.

Er wurde vom Rettungspersonal und einem Notarzt an der Unfallstelle versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Er erlag dennoch seinen Verletzungen.

Der Unfallort wurde bis sechs Uhr bis zum Ablauf der polizeilichen Ermittlungen gesperrt. Der Fahrer (19) des am Unfall beteiligten Rettungswagens blieb unverletzt, sein Beifahrer hatte nur Schnittwunden.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Rettung, Menge
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 16:24 Uhr von Hans403
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mit 19 Rettungswagen fahren? Ist das nicht vielleicht etwas jung oder irre ich mich da? Ich würde da etwas mehr fahrerfahrung wünschen.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:09 Uhr von Carry-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hans403: zivis sind nunmal in dem alter. ideal ist das natürlich trotzdem nicht.
aber in dem fall trifft ihn wohl keine schuld. wenn irgendjemand einfach auf die strasse direkt vors auto rennt, ist es relativ egal wie alt der fahrer ist.
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:21 Uhr von Jaecko
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Zivis eben. Kennen ausser ihrem eigenen und dem Fahrschulauto noch kein anderes und sollen dann diese >3t-Teile fahren.
Ist bei uns auch so, wenn ein neues Fahrzeug kommt, dauerts keine 3 Wochen und das Teil hat irgendwo Beulen/Kratzer/sonstwas.
Kommentar ansehen
13.07.2008 20:57 Uhr von Rettungsengel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte um Beachtung! Ein Tipp an die Redaktion von "Short News". Wenn man Nachrichten weitergibt sollte man zum Schutz der beteiligten Personen die Angaben quellengetreu wiedergeben. Es war nämlich nicht der Rettungswagen selbst, sondern irgendein Fahrzeug des Rettungsdienstes.
Auf diese Weise kommen nämlich solche falschen Vorurteile zu Stande, dass man mit 19 schon Rettungswagen fahren darf.
Außerdem sollte es mehr gewürdigt werden, dass es noch junge Menschen gibt die sich ehrenamtlich (unentgeltlich) in ihrer Freizeit zur Rettung Anderer zur Verfügung stellen.
.
Kommentar ansehen
14.07.2008 16:24 Uhr von Mize16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Worte: Das kann doch wohl nicht sein das falsche tatsachen hier öffentlich gemacht werden! wenn so was geschrieben wird sollte es schon stimmen! und zwar alle angaben!
Kommentar ansehen
14.07.2008 16:52 Uhr von Mize16
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WICHTIG!!! Wer nen wirklich guten bericht lesen will. das hier!

http://www.112-magazin.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?