13.07.08 15:53 Uhr
 207
 

USA: Vermutlich schnellerer Abzug aus dem Irak - Dafür mehr Truppen nach Afghanistan

Laut einem Bericht der amerikanischen Zeitung "New York Times" soll der Truppenabzug aus dem Irak schneller voranschreiten als man es plante. Gleichzeitig soll aber die US-Truppenstärke in Afghanistan erhöht werden.

Derzeit befinden sich 15 US-Brigaden im Irak. Möglicherweise können schon von September an, von den 15 drei Brigaden abgezogen werden.

Da in Afghanistan die Gewalt in letzter Zeit erheblich zugenommen hat, sieht es so aus, dass die derzeitigen 32.000 US-Soldaten dort um weitere 10.000 aufgestockt werden.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Irak, Afghanistan, Truppe, Abzug
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 16:49 Uhr von Zetroof
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sesshaft werden die USA im Nahen Osten als Teil einer größeren Operation. Guckt euch mal an, Afghanistan und der Irak auf der Landkarte liegen.
Da wird klar wofür diese Truppen als nächstes benötigt werden.
Kommentar ansehen
13.07.2008 16:55 Uhr von Zetroof
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sesshaft werden die USA im Nahen Osten als Teil einer größeren Operation. Guckt euch mal an, Afghanistan und der Irak auf der Landkarte liegen.
Da wird klar wofür diese Truppen als nächstes benötigt werden.
Kommentar ansehen
13.07.2008 20:49 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist mal ein Wort: Na endlich besinnen sie sich auf das, was sie vielleicht vorher mal hätten berücksichtigen sollen. Statt an zwei Orten mit halber Kraft zu kämpfen vielleicht alles auf einen Ort setzen. Und Afghanistan wäre eigentlich der wichtigere gewesen, mittlerweile hat die el Kaida leider auch im Irak eine sehr starke Präsenz.

Es ist nicht dumm sich auf den wichtigen Schauplatz zu konzentrieren, die die Kaida-Eliten rennen noch in Afghanistan/Pakistan rum. Irak wird auf jeden Fall der zweite Krieg für die USA, der trotz eines überragenden militärischen Sieges verloren wurde.
Kommentar ansehen
13.07.2008 23:30 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ändert das in Pakistan stehen die Taliban auf 1000km Länge am Indus,
die erstmalige Übernahme einer Millionenstadt ist möglich und
Teile der pakistanischen Armee verweigert sich den Kämpfen.
Kommentar ansehen
14.07.2008 01:05 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zieht euch: nur zurück, dann bricht dort das totale chaos aus...warlords sprießen in die höhe und die sind auf dem stand vor saddam....
Kommentar ansehen
14.07.2008 01:15 Uhr von Bilou
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
An Borgir: Hab mir mal dein Profil angeschaut. Netter 3. Rang. Aber deine Kommentare werden immer lausiger. Es hat keinen Sinn Kommentare zu schreiben, wenn du einfach besser in den Stats sein willst.

Ob sich das lohnt, was Amerika da macht, ist fragwürdig. Sie verbraten Millionen pro Tag, Menschen sterben, das holen sie auch durch das Öl nicht wieder raus.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?