13.07.08 17:01 Uhr
 539
 

Finnland: Fingerabdruck eines jeden Bürgers in zentraler Datenbank?

Schon im kommenden Jahr beginnt man in Finnland, die Fingerabdrücke eines jeden Bürgers für den biometrischen Reisepass zu nehmen. Als praktischen Nebeneffekt möchte der oberste Polizeichef den Umstand nutzen, um alle Fingerabdrücke in einer zentralen Datenbank zu speichern.

Allerdings möchte man die Behörden insofern einschränken, dass diese nur bei schweren Verbrechen darauf zugreifen dürfen.

In den nächsten zehn Jahren sollen 5,4 Millionen Fingerabdrücke der Finnen abgespeichert sein und zur Verfügung stehen. Die finnischen Datenschutzbeauftragten sehen das ganze jedoch als "erbärmliche Sache" an.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Daten, Bürger, Finger, Finnland, Datenbank, Fingerabdruck
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2008 16:41 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In zehn Jahren wird es so sein. Ich treffe eine attraktive junge Dame auf einer Party, habe aber ihren Namen vergessen. Kein Problem - ich nehme mit das Glas mit ihren Fingerabdrücken mit nach Hause, Scanne ihren Abdruck und lese ihn in die Datenbank ein, die inzwischen für jeden zugänglich ist. Dort sehe ich dann wie sie heißt, wo sie wohnt, wie ich sie am besten erreiche, ihren Geburtstag, ihre Hobbies, ihren Job, ihre Vorstrafen, ihre sexuellen Vorlieben und wie oft sie aufs Klo geht. Prima !
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:18 Uhr von Cyren1911
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Schäuble Urlaub in Finnland?
Kommentar ansehen
13.07.2008 17:20 Uhr von Hans403
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
In 2 Jahren ist es auch hier soweit. Direkt nach der nächsten Bundestagswahl. Sowas vorher zu verkünden würde ja die Wähler verstimmen.
Kommentar ansehen
13.07.2008 18:09 Uhr von Chriz82
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@hans: naja ... die letzte umfrage hat ergeben, dass über 50% der deutschen einen fingerabdruck im perso haben MÖCHTEN, ganz freiwillig. wahrscheinlich ist es "cool" ... dumme menschen. naja ... wir reißen uns selbst ins verderben.
Kommentar ansehen
13.07.2008 19:07 Uhr von miguelrego
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Regime: Totalitäre Regime (z.B. in Spanien) hatten auch immer toll die Fingerabdrücke in die Ausweise gepackt...
Kommentar ansehen
13.07.2008 20:30 Uhr von Zetroof
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fingerabdruck lächerlich! Ein Fingerbadruck lässt sich einfach fälschen. Behinderte & alte Menschen können ihn nicht oder nur unzureichend abgeben.
Das ist zu sehr 1984, und zu wenig Schäuble...
Ich dachte Finnland wäre immer so modern...
Kommentar ansehen
13.07.2008 20:47 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2008 22:13 Uhr von SNArtanis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Idee! Der Schäublismus scheint ja richtig beliebt zu werden. Selbst im Asuland. is ja auch ne super Sache wenn der Staat zu jeder Zeit was was man gerade macht, was man isst, wen man wählt und welche Unterwäsche man trägt.
Kommentar ansehen
14.07.2008 14:40 Uhr von Mediacontroll
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja tja: Mein Biolehrer sagte es damals so :

Es wird irgendwann eine Zeit kommen da werden alle Menschen gezwungen sein ihre Fingerabdrücke, die Iris und sogar ihre DNA abgzugeben bzw. scannen zu lassen! Und man wird vielleicht irgendwann nur noch ne Nummer bekommen und dann wird wie Hitler es gemacht hatt angefangen zu "sortieren" diesmal allerdings viel effektiver und inteligenter..

Und wer das alles nicht freiwillig macht wird eben entweder ausgegrenzt oder Geselschaftlich nicht anerkannt..

Und die größte Sorge der Datenschützer von damals ist wahr geworden !

Man hatte schon damals gefürchtet das es sich durch die Speicherungen von diesen Daten sämtliche Krankheiten ermitteln lässt und dann kann sich jede Versicherung ihre "Kunden" selbst aussuchen und alle die eben "Krank" sind und das im Kindesalter festgestellt werden kann ( durch die DNA und bestimme Krankheiten) wird man dennen entweder eine kleine Wahl von sehr teueren Versicherungen anbieten oder man wird erst garnicht versichert..


Und nicht nur das, die Chefs werden auch nur gesunde Menschen einstellen und keine Kranke, weil die Chefs nur eins wollen und das ist Produktivität und bei einem Kranken wie Diabetes oder andere Erbkrankheiten wird er sich fern halten.. Ahja heute sind es die Zeugnisse die einen Bewerber eigendlich ausmachen später eben die DNA Analyse =).

Ja ja damals haben wir das nicht so ernst genommen aber heute müsste ich ihm vollkommen RECHT geben..

Lieber herr Lahmer ... oh wie recht wie recht...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?